Benedikt XV.

Benedikt XV. (gebürtig Giacomo della Chiesa; * 21. November 1854 in Genua, Königreich Sardinien; † 22. Januar 1922 in Rom) war Papst vom 3. September 1914 bis zu seinem Tod 1922. Wegen seines engagierten Auftretens gegen den Ersten Weltkrieg wurde er als Friedenspapst bekannt.

mehr zu "Benedikt XV." in der Wikipedia: Benedikt XV.

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Benedikt XV. wird in Genua, Königreich Sardinien geboren. Benedikt XV. war Papst vom 3. September 1914 bis zu seinem Tod 1922. Wegen seines engagierten Auftretens gegen den Ersten Weltkrieg wurde er als Friedenspapst bekannt.

thumbnail
Benedikt XV. starb im Alter von 67 Jahren. Benedikt XV. war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Politik & Weltgeschehen

Erster Weltkrieg:
thumbnail
Papst Benedikt XV. schlägt allen Kriegsbeteiligten den Austausch der kriegsunfähigen Gefangenen vor.

Religion

thumbnail
PapstBenedikt XV. stirbt. Der Erzbischof von Mailand, Kardinal Achille Ambrogio Damiano Ratti wird am 6. Februar nach viertägigem Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius XI. an. Die Krönung erfolgt am 12. Februar.
thumbnail
Papst Benedikt XV. stellt in seiner Enzyklika Pacem, Dei munus pulcherrimum den Frieden in den Mittelpunkt seiner Betrachtung und empfiehlt nach dem Ersten Weltkrieg die Versöhnung der Gegner. Einer Völkerbundidee gegenüber ist er positiv eingestellt.
thumbnail
Papst Benedikt XV. spricht Jeanne d’Arc, die Jungfrau von Orleans, heilig.
thumbnail
Papst Benedikt XV. spricht Margareta Maria Alacoque heilig.

1914

thumbnail
Kurz nach Kriegsbeginn verstirbt Papst Pius X. am 20. August. Das Konklave wählt am 3. SeptemberBenedikt XV. zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche.

"Benedikt XV." in den Nachrichten