Bennigsen

Bennigsen ist eine Ortschaft in der Stadt Springe in Niedersachsen.

mehr zu "Bennigsen" in der Wikipedia: Bennigsen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Heinrich Hische stirbt in Bennigsen. Johann Heinrich Conrad Hische war Fabrikant und Mitglied des Deutschen Reichstags.
thumbnail
Gestorben: Rudolf von Bennigsen (Gouverneur) stirbt in Berlin. Rudolf von Bennigsen war ein deutscher Kolonialbeamter und Gouverneur von Deutsch-Neuguinea.
thumbnail
Gestorben: Rudolf von Bennigsen (Politiker) stirbt auf seinem Gut Bennigsen bei Springe. Karl Wilhelm Rudolf von Bennigsen war ein liberaler deutscher Politiker im 19.? Jahrhundert. Als Abgeordneter begleitete er den Prozess der Reichseinigung und arbeitete mit Otto von Bismarck zusammen. Dies wurde von den einen als pragmatischer Umgang mit den Realitäten, von anderen als Verrat an der liberalen Sache gesehen. Bennigsen gehörte zu den Liberalen, die sich 1867 zugunsten der Indemnitätsvorlage (die Bismarcks Verhalten im preußischen Verfassungskonflikt entschuldigte) aussprachen und in der Folge die Nationalliberale Partei gründeten.
thumbnail
Gestorben: Adolf von Bennigsen stirbt in Hannover. Adolf von Bennigsen war Jurist, Gutsbesitzer und Landrat des Kreises Springe.
thumbnail
Geboren: Adolf von Bennigsen wird in Bennigsen geboren. Adolf von Bennigsen war Jurist, Gutsbesitzer und Landrat des Kreises Springe.

Nachnutzungen

1992

thumbnail
erwarb der Maschinenbauer Böttcher und Renardy in Bennigsen vom Insolvenzverwalter die Rechte an den Konstruktionen der Holzbearbeitungsmaschinen (die damals zum Teil für die CNC-Steuerung ausgelegt waren) sowie einen Teil der ehemals für diese Maschinen zuständigen Belegschaft. Außerdem erwarb die Firma das Recht, den Namen Knoevenagel in ihrem Firmenlogo zu gebrauchen. Die Rechte an Fräsmaschinen für Aluminumblockbearbeitung wären vom Insolvenzverwalter nach Düsseldorf verkauft worden, diejenigen für Stahl- und Kesselbau in die Gegend um Eschwege. (Knoevenagel (Unternehmen))

"Bennigsen" in den Nachrichten