Benno Jünemann

Benno Jünemann (* 1. April 1924 in Merseburg, Sachsen-Anhalt; † 21. Juli 2011 in Lüdenscheid) war ein deutscher Komponist, Chorleiter, Organist und Lehrer. Er studierte Germanistik und Musik (Klavier) an der Universität Leipzig, wurde Lehrer in Ilmenau in Thüringen, ab 1957 in Lüdinghausen im Münsterland und ab 1959 in Plettenberg im Sauerland, Nordrhein-Westfalen.

mehr zu "Benno Jünemann" in der Wikipedia: Benno Jünemann

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Werk:
thumbnail
Er komponierte bzw. vertonte Das Hohelied der Liebe nach Paulus (1 Kor? 13,1-13? EU): Glaube, Hoffnung und Liebe

1995

Werk:
thumbnail
den Sonnengesang von Franz von Assisi für vierstimmigen gemischten Chor, Orgel, Sopran- und Basssolo

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Benno Jünemann stirbt in Lüdenscheid. Benno Jünemann war ein deutscher Komponist, Chorleiter, Organist und Lehrer. Er studierte Germanistik und Musik (Klavier) an der Universität Leipzig, wurde Lehrer in Ilmenau in Thüringen, ab 1957 in Lüdinghausen im Münsterland und ab 1959 in Plettenberg im Sauerland, Nordrhein-Westfalen.
thumbnail
Geboren: Benno Jünemann wird in Merseburg, Sachsen-Anhalt geboren. Benno Jünemann war ein deutscher Komponist, Chorleiter, Organist und Lehrer. Er studierte Germanistik und Musik (Klavier) an der Universität Leipzig, wurde Lehrer in Ilmenau in Thüringen, ab 1957 in Lüdinghausen im Münsterland und ab 1959 in Plettenberg im Sauerland, Nordrhein-Westfalen.

thumbnail
Benno Jünemann starb im Alter von 87 Jahren. Benno Jünemann wäre heute 94 Jahre alt. Benno Jünemann war im Sternzeichen Widder geboren.

"Benno Jünemann" in den Nachrichten