Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Günter Horn (Autor) stirbt in Merseburg. Günter Horn war ein deutscher Autor und Historiker mit den Schwerpunkten Sozialversicherung, Knappschaft und Bergbau.
thumbnail
Gestorben: Kurt Meyer (Fußballspieler) stirbt in Recklinghausen. Kurt Meyer war ein deutscher Bergarbeiter und Amateurfußballspieler und -trainer. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er bekannt, als er 2001 als 79-Jähriger ein Tor erzielte, das zum Tor des Jahres gewählt wurde.
thumbnail
Gestorben: Tiny Rowland stirbt in London, Großbritannien. Roland T. Rowland war ein britischer Geschäftsmann und Tycoon deutscher Herkunft. Er machte sein Vermögen in den Minen Afrikas und baute das Konglomerat Lonrho auf, das nicht nur zahlreiche afrikanische Unternehmen, sondern unter anderem die britische Zeitung The Observer aufkaufte und sich unter seiner Leitung zu einer der größten und mächtigsten britischen Gesellschaften entwickelte.
thumbnail
Gestorben: David Walsh (Bergbauunternehmer) stirbt in Nassau, Bahamas. David Walsh war ein kanadischer Geschäftsmann im Rohstoff- und Bergbau-Sektor. 1997 erlangte er, als Gründer und Chief Executive Officer (etwa: „Vorstandsvorsitzender“) der Explorations-Gesellschaft Bre-X Minerals, weltweite Bekanntheit durch seine Verwicklung in den Bre-X-Skandal, einen der größten Börsen- und Bergbauskandale der kanadischen Geschichte.
thumbnail
Gestorben: Herbert Fox stirbt in Essen. Herbert W. Fox war ein deutscher Bergingenieur und Wirtschaftsführer.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1857

Leben:
thumbnail
Erforschung von Geologie und Lagerstätten der Insel Sardinien auf seiner 2. Italienreise. Gründung einer Bergbaugesellschaft für die Ausbeutung von Bleierzlagerstätten auf Sardinien. (Johann Georg Bornemann)

Europa

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
In Böhmen und in Mähren gehen etwa 70.000 Bergbauarbeiter in den Streik. Sie verlangen eine Arbeitszeitverkürzung und eine Lohnerhöhung von 20 %. Im Februar schließen sich tausende weitere Bergmänner im ganzen Reich an. Die schlechte Organisation und finanzielle Notlagen lassen den Streik im März ohne Erfolge scheitern.

S

1858

thumbnail
Stegmayergasse (Altmannsdorf), 1922 benannt nach der Künstlerfamilie Stegmayer. Matthäus Stegmayer (1771–1820) war Schauspieler, u.? a. am Theater in der Josefstadt (ab 1792), am Freihaustheater (ab 1796) und am Hofburgtheater (ab 1801). Daneben war er als Bühnenschriftsteller, Librettist, Komponist und Chorleiter tätig. 1804 gründete er eine Notenleih- und Kopieranstalt, und 1816–1820 leitete er den Hoftheater-Musikverlag. Sein Sohn Karl Stegmayer (1800–1862) war im Hauptberuf Montanist und verfasste mehrere Schriften über Bergbau und Hüttenwesen. Daneben betätigte er sich als Schriftsteller und schrieb u.a historische Melodramen, Schauerdramen und Bergmannslieder. Sein Bruder Ferdinand Josef Stegmayer (1801–1863) war Dirigent am Theater in der Josefstadt (ab 1848), Chormeister des Wiener Männergesang-Vereins (1849–1856), sowie Kapellmeister am Hofoperntheater (1859–1860) und am Carltheater (1860–1861). Bedeutung erlangte er vor allem durch die Gründung der Wiener Singakademie. Ein weiterer Bruder, Wilhelm Stegmayer (*? 1805) ist als Schauspieler in Kinderrollen überliefert, danach verliert sich seine Spur. (Liste der Straßennamen von Wien/Meidling)

Ereignisse > Wirtschaft

1942

thumbnail
Ein Streik der Bergleute im bolivianischen Zinn-Bergwerk Catavi für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen wird durch einen Militäreinsatz blutig beendet. Hunderte Zivilisten sterben. (21. Dezember)
thumbnail
Die Bergwerksunternehmen Preußens werden in der Vereinigten Elektrizitäts- und Bergwerks-AG (VEBA) zusammengefasst. (8. März)

Wirtschaft

thumbnail
Ein Streik der Minenarbeiter im bolivianischen Zinn-BergwerkCatavi um bessere Löhne und Arbeitsbedingungen wird durch einen Militäreinsatz blutig beendet. Hunderte Zivilisten sterben durch die Gewehrsalven.

1929

thumbnail
8. März: Die BergwerksunternehmenPreußens werden in der Vereinigten Elektrizitäts- und Bergwerks-AG (VEBA) zusammengefasst.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Am frühen Morgen erschüttert ein leichtes Erdbeben der Stärke 3,1 auf der Richterskala das Saarland. Es soll durch exzessiven Bergbau entstanden sein.
thumbnail
Manila: Auf den Philippinen sterben mindestens 18 Menschen nach der Explosion in einer Goldmine.
thumbnail
Lebach/Deutschland. Nach einem Erdbeben der Stärke 3,5 auf der Richterskala im Saarland demonstrieren rund 200 Anwohner gegen den Kohlebergbau, der Expertenmeinungen nach schon zu mehreren Erdspalten und Erschütterungen geführt hat.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2010

thumbnail
Gründung: Die SN Mineral Mining AG mit Sitz in München, ist ein deutsches Bergbauunternehmen mit den Schwerpunkten Aufsuche, Erkundung und Entnahme von Gold und Diamanten.

2006

thumbnail
Gründung: US Silver Corporation ist ein Bergbauunternehmen mit Sitz in Wallace im US-amerikanischen Bundesstaat Idaho. Die Aktiengesellschaft ist auf die Förderung von Silber spezialisiert.

1999

thumbnail
Gründung: Metso ist ein internationaler Technologiekonzern, mit Sitz in Finnland, welcher in der Bergbau-, Bau-, Papier und Erdölindustrie tätig ist. Er beschäftigt etwa 30.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. Metso Corporation wurde 1999 durch die Fusion von Valmet und Rauma gegründet. Die Hauptverwaltung liegt in Helsinki. Metso besteht aus drei Segmenten: Mining and Construction (Bergbau und Bauausführung), Automation and Pulp, Paper and Power. Metsos größte Konkurrenten sind Andritz AG, Voith AG und Sandvik AG.

1998

thumbnail
Gründung: Die RAG Deutsche Steinkohle AG mit Sitz in Herne ist ein deutsches Unternehmen der Montanindustrie. Sie ist im Jahr 1998 durch den Zusammenschluss der Bergbauunternehmen Ruhrkohle Bergbau AG, Herne und Saarbergwerke AG, Saarbrücken entstanden. Sie ist damit größte Tochterfirma der RAG Aktiengesellschaft und betreibt alle deutschen Steinkohlenbergwerke. Die RAG Deutsche Steinkohle AG unterhält 3 Bergwerke vor allem im Ruhrgebiet. Die RAG Deutsche Steinkohle AG beschäftigt ca. 20.000 Mitarbeiter (2012) und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 3,074 Milliarden Euro (2009). Vorstandsvorsitzender ist Bernd Tönjes.

1995

thumbnail
Gründung: Kazchrome (russisch Казхром) ist ein Bergbauunternehmen in Kasachstan mit Sitz in Aqtöbe. Es ist ein Tochterunternehmen des international tätigen Konzerns Eurasian Natural Resources.

"Bergbau" in den Nachrichten