Berkshire Hathaway

Berkshire Hathaway Inc. ist eine US-amerikanische Holdinggesellschaft, zu deren Konglomerat über 80 Firmen gehören, deren Aktivitäten sich über eine Vielzahl von Geschäftsfeldern erstrecken, darunter vor allem Erst- und Rückversicherung sowie daneben Schienengüterverkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen, produzierendes Gewerbe sowie Groß- und Einzelhandel. Chairman (Vorsitzender) ist der US-amerikanische Großinvestor und Multimilliardär Warren Buffett. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska und ist unter dem Tickersymbol BRK an der New York Stock Exchange notiert.

Das Unternehmen erwirtschaftete 2015 einen Nettogewinn in Höhe von 24,08 Mrd. US-Dollar. Berkshire gehört damit zu den 20 größten Unternehmen der USA. Konstant hohe Ertragskraft und die großen Finanzreserven machten Berkshire zu einem der weltweit führenden Rückversicherungsunternehmen und über lange Zeit zu einem der wenigen Unternehmen mit der höchsten Bonitätsstufe.



Geschichte




Berkshire Hathaway ist 1955 aus der Fusion der beiden Textilfirmen Berkshire Fine Spinning und Hathaway Manufacturing entstanden. Von Anfang an hatte das Unternehmen aus Massachusetts mit der Billigkonkurrenz aus dem Süden der USA und den aufkommenden Billigimporten aus Fernost zu kämpfen.1962 begann Warren Buffett Aktien von Berkshire Hathaway zu kaufen nachdem er ein Muster erkannte, immer wenn das Unternehmen eine Textilfabrik verkaufte. Mit der Zeit merkte Buffett jedoch, dass die Textilwirtschaft nachlässt und sich die finanzielle Situation des Unternehmens nicht verbessern würde. 1964 machte der damalige Geschäftsführer Seabury Stanton das mündliche Angebot, die Anteile von Buffett für 1112 $ pro Aktie zurückzukaufen. Wenige Wochen später erhielt Buffett das Angebot in schriftlicher Form, allerdings für lediglich 1138 $. Buffet gab später zu, dass ihn der Bruch des Versprechens wütend machte. Anstatt die Aktien zu verkaufen, entschied sich Buffett dafür, Berkshire Hathaway zu übernehmen und Stanton in der Folge zu feuern. 1965 übernahm er schließlich für seinen 1956 gegründeten Investmentpool die Mehrheit der Anteile und wurde zum Vorsitzenden des Unternehmens. Schon nach kurzer Zeit wurde ihm klar, dass die Übernahme aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage des Unternehmens ein Fehler war. Daher begann er damit, das noch vorhandene Kapital durch Investitionen in textilfremde Beteiligungen umzuleiten. So erwarb er 1967 eine Versicherung (National Indemnity – Buffett sollte diese Versicherung rückblickend 1983 als wichtigste Kraft beim Wachstum von Berkshire Hathaway bezeichnen) und 1969 eine Bank (Illinois National).Nach und nach wurden die textilen Aktivitäten eingestellt, die letzte Fabrik 1985 geschlossen. 1982 wurde Berkshire Hathaway mit dem Beteiligungs- und Rabattmarkenunternehmen Blue Chip Stamps fusioniert; Buffetts Freund und bisheriger Präsident von Blue Chip Stamps, Charles Munger, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden von Berkshire Hathaway.Berkshire Hathaway erwarb in den vergangenen Jahrzehnten Unternehmen, entweder komplett (Nebraska Furniture Mart, Scott-Fetzer, Shaw Industries) oder bedeutende Beteiligungen (Coca-Cola, Gillette, The Washington Post)....

mehr zu "Berkshire Hathaway" in der Wikipedia: Berkshire Hathaway

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Bill Gates wird in Seattle geboren. William „Bill“ Henry Gates III, KBE ist ein US-amerikanischer Unternehmer, Programmierer und Mäzen. Bill Gates ist seit vielen Jahren einer der reichsten Männer der Welt, wobei sein aktuelles Vermögen auf 61 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, was ihn zum zweitreichsten Mann der Welt (nach dem mexikanischen Unternehmer Carlos Slim Helú) macht. Darüber hinaus hat er bisher 28 Milliarden Dollar der von ihm und seiner Frau gegründeten Bill & Melinda Gates Foundation gespendet. Gates gründete 1975, gemeinsam mit Paul Allen, die Microsoft Corporation. Er besitzt etwa 501 Millionen Aktien von Microsoft (etwa 16 Mrd. US $), was knapp 6? % des Grundkapitals entspricht, ist Chairman of the Board (vergleichbar mit einem Aufsichtsratsvorsitzenden) und war bis 2006 Leiter der Entwicklungsabteilung (Chief Software Architect) des Unternehmens. Seit Dezember 2004 ist er auch Mitglied des Aufsichtsrats (Board of Directors) von Berkshire Hathaway.
thumbnail
Geboren: Ajit Jain wird in Orissa, Indien geboren. Ajit Jain ist ein Manager der US-amerikanischen Finanzholding Berkshire Hathaway, der derzeit mehreren mit Rückversicherungen befassten Geschäftseinheiten der Firma vorsteht. Ajit Jain ist ein älterer Cousin von Anshu Jain, dem derzeitigen „Co-Vorstandsvorsitzenden“ der Deutschen Bank. Um 2002 stellte er die Verbindung zwischen seinem Cousin Anshu und Warren Buffett her.
thumbnail
Geboren: Warren Buffett wird in Omaha, Nebraska geboren. Warren Edward Buffett ist ein US-amerikanischer Großinvestor, Unternehmer und Mäzen. Mit einem geschätzten Privatvermögen von 72,7?Milliarden US-Dollar ist er der drittreichste Mensch der Welt. Nahezu sein gesamtes Vermögen ist in dem von ihm aufgebauten und geleiteten Investment-UnternehmenBerkshire Hathaway angelegt, dessen größter Aktionär er selbst ist. Aktuell (August 2015) hält er immer noch knapp 19?% der Gesellschaftsanteile, obwohl er seit 2006 kontinuierlich Aktien für Spenden verkauft. Ohne diese Spenden hielte er knapp 31?% und wäre mit 108,8 Milliarden US-Dollar mit Abstand der reichste Mensch der Welt. Die Aktie seines Unternehmens ist die teuerste an der Börse zu kaufende Aktie der Welt.
thumbnail
Geboren: Charles Munger wird in Omaha, Nebraska geboren. Charles Thomas Munger ist ein US-amerikanischer Rechtsanwalt, Investor, Manager, Milliardär und Mäzen. Er ist Aktionär und Vice Chairman der InvestmentgesellschaftBerkshire Hathaway, die vom US-amerikanischen Großinvestor Warren Buffett geleitet wird. Er ist auch eine jener Personen, die im Essay The Superinvestors of Graham-and-Doddsville Erwähnung finden.

Ehemalige Studenten und Dozenten

2008

thumbnail
Warren Buffett, Gründer der Investment-Firma Berkshire Hathaway und dadurch reichster US-Amerikaner (Wharton School)

Wirtschaft

thumbnail
Nach Berechnungen des US-Wirtschaftsmagazins Forbes ist Warren Buffett, der 78-jährige Gründer von Berkshire Hathaway, mit 58 Milliarden Dollar (42,8 Milliarden Euro) jetzt vor Bill Gates der reichste US-Amerikaner. Im September 2008 habe er sein Vermögen trotz weltweiter Finanzkrise um acht Milliarden Dollar vermehren können.

Tagesgeschehen

thumbnail
Pittsburgh/Vereinigte Staaten: Das Unternehmen 3 G Capital der Investoren Jorge Lemann, Marcel Herrmann Telles und Carlos Alberto Sicupira erwirbt gemeinschaftlich mit dem US-amerikanischen Unternehmen Berkshire Hathaway von Investor Warren Buffett das US-amerikanische Unternehmen H. J. Heinz Company.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Auflösung: Die Wesco Financial Corporation war eine US-amerikanische Beteiligungsgesellschaft, die von 1959 bis 2011 existierte. Sie war zuletzt 80,1-prozentige Tochtergesellschaft von Berkshire Hathaway, der Investmentgesellschaft des US-amerikanischen Multimilliardärs Warren Buffett. Wesco besaß, ebenso wie Berkshire, mehrere konsolidierte Beteiligungen sowie Aktienpakete verschiedener US-amerikanischer Großunternehmen. Damit war sie ihrer Muttergesellschaft strukturell sehr ähnlich, wenn auch um ein Vielfaches kleiner und mit anderen operativen Schwerpunkten. Chairman und CEO war von 1984 bis zuletzt Warren Buffetts „Alter Ego“ , der US-amerikanische Investor Charles Munger. Sitz des Unternehmens war Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien.

1980

thumbnail
Gründung: The Pampered Chef ist ein 1980 gegründetes Direktvertriebs-Unternehmen, welches Küchenartikel vertreibt. Seit dem Jahr 2002 gehört es zur Unternehmensgruppe Berkshire Hathaway, deren Besitzer der US-Großinvestor Warren Buffett ist.

1961

thumbnail
Gründung: Business Wire ist ein 1961 von Lorry Lokey gegründeter weltweit führender Dienstleister zur Verbreitung von Nachrichten. Seit 2006 ist Business Wire ein 100%iges Tochterunternehmen des Warren-Buffett-KonzernsBerkshire Hathaway. Business Wire verfügt in den Vereinigten Staaten von Amerika über rund 20 Büros sowie weltweit über Niederlassungen in Frankfurt am Main, London, Paris, Brüssel, Tokio und Sydney.

1959

thumbnail
Gründung: Die Wesco Financial Corporation war eine US-amerikanische Beteiligungsgesellschaft, die von 1959 bis 2011 existierte. Sie war zuletzt 80,1-prozentige Tochtergesellschaft von Berkshire Hathaway, der Investmentgesellschaft des US-amerikanischen Multimilliardärs Warren Buffett. Wesco besaß, ebenso wie Berkshire, mehrere konsolidierte Beteiligungen sowie Aktienpakete verschiedener US-amerikanischer Großunternehmen. Damit war sie ihrer Muttergesellschaft strukturell sehr ähnlich, wenn auch um ein Vielfaches kleiner und mit anderen operativen Schwerpunkten. Chairman und CEO war von 1984 bis zuletzt Warren Buffetts „Alter Ego“ , der US-amerikanische Investor Charles Munger. Sitz des Unternehmens war Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien.

1955

thumbnail
Gründung: Berkshire Hathaway Inc. ist eine US-amerikanische Holdinggesellschaft, deren Aktivitäten sich über eine Vielzahl von Geschäftsfeldern erstrecken, darunter vor allem Erst- und Rückversicherung sowie daneben Schienengüterverkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen, produzierendes Gewerbe sowie Groß- und Einzelhandel. Chairman (Vorsitzender) ist der US-amerikanische Großinvestor und Multimilliardär Warren Buffett. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska und ist unter dem Tickersymbol BRK an der New York Stock Exchange notiert.

"Berkshire Hathaway" in den Nachrichten