Berlin-Neukölln

Neukölln ist der namensgebende Ortsteil des nördlichsten und am dichtesten bebauten Teils des Berliner Bezirks Neukölln. Bis 1920 war Neukölln eine eigenständige Stadt, die bis 1912 den Namen Rixdorf trug. Gelegentlich wird der Ortsteil in Abgrenzung vom gesamten Bezirk auch als Nord-Neukölln oder seltener Neukölln-Nord bezeichnet.

Das Gebiet nordöstlich des Hermannplatzes(Reuterkiez) gehört unter der umgangssprachlichen Bezeichnung „Kreuzkölln“ zu den Szenevierteln Berlins und unter anderem deshalb ist der nördliche Ortsteil stärker von Gentrifizierung betroffen als der restliche Bezirk.

mehr zu "Berlin-Neukölln" in der Wikipedia: Berlin-Neukölln

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Anke Brockmann wird in Berlin-Neukölln geboren. Anke Brockmann ist eine deutsche Hockeyspielerin.

1983

thumbnail
Gestorben: Ilse Naumann stirbt in Berlin-Neukölln. Ilse Naumann war eine deutsche Modezeichnerin und Kostümbildnerin.
thumbnail
Geboren: Melendiz wird in Berlin geboren. Volkan Melendiz ist ein Popmusiker, aufgewachsen im Berliner Ortsteil Neukölln, der sowohl als Solokünstler als auch als eine Hälfte des Duos Bassturk einen Hit hatte.
thumbnail
Geboren: Tarééc wird in Berlin geboren. Tarééc ist ein deutscher R'n'B-Sänger libanesisch-palästinensischer Abstammung aus Berlin-Neukölln.
thumbnail
Geboren: MOK wird in Berlin-Neukölln geboren. MOK ist ein deutscher Rapper türkischer Abstammung aus Berlin. Seinen Künstlernamen MOK (ein Akronym von "Muzik oder Knast" bzw. "My Own Kingdom") gab ihm der Berliner Rapper Maxim. Er ist Mitglied der Rap-Crew Die Sekte, ist aber nicht bei deren Label Sektenmuzik unter Vertrag. Er führt ein eigenes Label namens Yo!Musix. Den Vertrieb für die Veröffentlichungen seines Labels übernimmt Sony BMG.

Europa

1543

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
August: Richardsdorf (später Rixdorf, heute Berlin-Neukölln) geht in den Besitz der Stadt Cölln über.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1930

Werke (Öffentliche Denkmäler):
thumbnail
Berlin-Neukölln - Luftschiffer-Denkmal, vor der St.-Johannes-Basilika (Victor Seifert)

1908

Werk > Firma Gustav Kuntzsch, Inhaber: Paul Knoff:
thumbnail
Rathaus Rixdorf, Berlin-Neukölln: Holztreppen.
Im Zweiten Weltkrieg trug das Gebäude mit seinen vielen Holzausbauten aufgrund eines Brandes schwerste Schäden davon. (Gustav Kuntzsch)

1896

Werk:
thumbnail
Porträtmedaillon Emil Ehrentraut in der Eingangshalle des Krankenhauses Britz (Alexander Calandrelli)

Kunst & Kultur

1970

Kulturgeschichtliche Überformungen > Kunst:
thumbnail
Kalksteinskulptur Aschenputtel der Bildhauerin Katharina Szelinski-Singer am Märchenbrunnen im Schulenburgpark in Berlin-Neukölln

1970

Bildende Kunst:
thumbnail
Kalksteinskulptur Brüderchen und Schwesterchen der Bildhauerin Katharina Szelinski-Singer am Märchenbrunnen im Schulenburgpark in Berlin-Neukölln

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin: Die ehemalige RAF-Terroristin Eva Haule wird nach 21-jähriger Haft aus dem FrauengefängnisBerlin-Neukölln auf Bewährung entlassen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1988

thumbnail
Gründung: Die Industriebahn-Gesellschaft Berlin mbH (IGB) ist ein nicht öffentliches Eisenbahnverkehrs- und -infrastrukturunternehmen, das in Berlin Güterverkehr auf dem verbliebenen Streckennetz in Neukölln und Ruhleben durchführt. Das Streckennetz hat eine Länge von rund 21 Kilometer. Die Gesellschafter sind Captrain Deutschland GmbH (50,2? %) und BEHALA (49,8? %). Die IGB ist Mehrheitsaktionär bei einer weiteren Captrain-Tochter, der Niederbarnimer Eisenbahn-AG (66,9? %).

1976

thumbnail
Gründung: Der Libertad Verlag ist ein deutscher Buchverlag. Gegründet wurde der Libertad Verlag Berlin Ende 1976 in Berlin-Neukölln. Heute hat der Verlag seinen Sitz in Potsdam.

1970

thumbnail
Gründung: Der Karin Kramer Verlag (KKV) ist ein anarchistischer Verlag in Berlin-Neukölln. Betrieben wird er von Karin und Bernd Kramer.

1903

thumbnail
Gründung: Die Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG ist ein deutscher Lebensmittelhersteller mit Sitz in Berlin-Neukölln.

1899

thumbnail
Stadtgründung: 1899Rixdorf (1912 in Neukölln umbenannt, 1920 nach Berlin eingemeindet)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: Auf Herz und Nieren ist eine deutsche Fernsehserie, die vom 17. September bis 15. Oktober 2012 in fünf Episoden bei Sat.1 ausgestrahlt wurde. Die Produktion mit Stefanie Stappenbeck und Max von Pufendorf in den Hauptrollen handelt von zwei Ärzten, die sich eine gemeinsame Praxis in Berlin-Neukölln teilen. In weiteren Rollen sind Marian Meder, Kristina Dörfer und Gerhard Garbers zu sehen.

Genre: Dramedy
Titellied: The Clash

2010

thumbnail
Film: Neukölln Unlimited ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010. Die Filmemacher Agostino Imondi und Dietmar Ratsch begleiten mit der Kamera die Geschwister Hassan, Lial und Maradona durch den Berliner Stadtteil Neukölln.

Stab:
Regie: Agostino Imondi Dietmar Ratsch
Drehbuch: Agostino Imondi
Produktion: Arek Gielnik
Dietmar Ratsch
Nico Hain
Musik: Eike Hosenfeld
Moritz Denis
Tim Stanzel
Kamera: Dietmar Ratsch
Schnitt: Agostino Imondi
Lars Späth

1915

thumbnail
Film: The Steadfast (Kurzfilm) (Harry Chandlee)

"Berlin-Neukölln" in den Nachrichten