Berlin

BerlinZum Anhören bitte klicken! [bɛɐ̯ˈliːn] ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder. Die Stadt Berlin ist mit gut 3,5 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte Gemeinde Deutschlands. Sie bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg (6 Millionen Einw.) und der Agglomeration Berlin (4,5 Millionen Einw.). Der Stadtstaat besteht aus zwölf Bezirken. Neben den Flüssen Spree und Havel befinden sich im Stadtgebiet kleinere Fließgewässer sowie zahlreiche Seen und Wälder.

Urkundlich erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt, war Berlin im Verlauf der Geschichte und in verschiedenen Staatsformen Residenz- und Hauptstadt Brandenburgs, Preußens und des Deutschen Reichs. Ab 1949 war der Ostteil der Stadt faktisch Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Mit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 wurde Berlin wieder gesamtdeutsche Hauptstadt und in der Folge Sitz der Bundesregierung, des Bundespräsidenten, des Bundestages, des Bundesrates sowie zahlreicher Bundesministerien und Botschaften.

mehr zu "Berlin" in der Wikipedia: Berlin

Film > Schauspieler

1936

thumbnail
The Old Corral (Gene Autry)

Film und Fernsehen

1986

thumbnail
Charlotte for Ever , französischer Spielfilm von und mit Serge Gainsbourg (Inzest)

Aufführungen und Verfilmungen

1987

thumbnail
Berlin, Kabarett „Die Wühlmäuse“ (Laus im Pelz)

Rundfunk

thumbnail
Im Großraum Berlin wird als erster Region in Deutschland der bisherige analoge terrestrische Fernsehempfang auf DVB-T umgestellt.
thumbnail
Der SFB scheidet aus der gemeinsamen Fernsehnordkette mit NDR und Radio Bremen aus und bildet mit B1 ein eigenständiges Fernsehprogramm für Berlin.
thumbnail
Als Drahtfunk im amerikanischen Sektor von Berlin geht der DIAS auf Sendung.
thumbnail
Start der ersten Fernseh-Direktberichte aus dem Olympiastadion Berlin (durch Einsatz von Ikonoskop-Kameras).
thumbnail
− Start der ersten Fernsehübertragung vom Tempelhofer Feld in Berlin.
thumbnail
Die Eildienst, ein dem deutschen Außenministerium nahestehendes Wirtschaftsnachrichten-Büro, gründet in Berlin als Tochterunternehmen die Deutsche Stunde. Gesellschaft für drahtlose Belehrung und Unterhaltung mbH.

Bühnenproduktionen

2010

thumbnail
Flucht (von Gao Xingjian; Brotfabrik Berlin, Berlin; Inszenierung: Thomas Marciniak) (Mandy-Marie Mahrenholz)

2006

thumbnail
Ein Schuss im Dunkeln oder Ein unglücklicher Zufall (ufaFabrik, Berlin; Regie: Christine Schuster) (Mandy-Marie Mahrenholz)

Film

2008

thumbnail
God Tussi Great Ho (Priyanka Chopra)

2002

thumbnail
Operation Rubikon (Heikko Deutschmann)

2001

thumbnail
“Das ist Berlin – wie es leibt und lebt” (Jeremy JP Fekete)

1984

thumbnail
Le scénario défendu (TV) (Anne-Marie B.)

1981

thumbnail
Subway Riders (Evan Lurie)

1972

thumbnail
Außer Rand und Band am Wolfgangsee (Gunther Philipp)

1952

thumbnail
Don Camillo und Peppone (Le petit monde de Don Camillo) (Clara Auteri Pepe)

1944

thumbnail
Prolog für die Neuaufführung von Cecil B. DeMilles Im Zeichen des Kreuzes (The Sign of the Cross) von 1932 (Tom Tully)

1935

thumbnail
28. März: Der Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens von Leni Riefenstahl hat in Berlin Premiere.
thumbnail
In den Wilhelmshallen in Berlin, Unter den Linden 21, wird ein Filmvorführraum der Deutschen Kinematographischen Gesellschaft eröffnet. Der Filmvorführraum gilt als erstes Kino in Deutschland. Geschäftsführer ist Gustav Schönwald
thumbnail
mit dem Bioskop, einem frühen Projektionsapparat, führen die Brüder Skladanowsky in Berlin einige Filme (u.a. Das boxende Känguruh) einem zahlenden Publikum vor.

"Berlin" in den Nachrichten