Bethesda (Maryland)

Bethesda ist ein Census-designated place im Montgomery County im US-Bundesstaat Maryland. Die Siedlung liegt unmittelbar nordwestlich von Washington, D.C. und ist ein bevorzugter Wohnvorort der Bundeshauptstadt. Der Name stammt von einer Kirche, dem Bethesda Meeting House (1820), welche nach der Zisterne Bethesda in Jerusalem benannt war. In Bethesda befinden sich der Campus der National Institutes of Health (NIH) mit der National Library of Medicine und das National Naval Medical Center sowie weitere staatliche Einrichtungen.

Bethesda ist eine der wohlhabendsten und gebildetsten Gemeinden des Landes. Das Wirtschaftsmagazin Forbes listete die Gemeinde im Jahr 2009 als einen der besten kleinen amerikanischen Orte im Bereich Bildung.



Geschichte




Zwischen 1805 und 1821 entwickelte sich in dem heutigen Siedlungsgebiet eine mautpflichte Straße, der Washington and Rockville Turnpike. Auf dieser Straße wurden Tabak und andere Güter zwischen Georgetown, Rockville und Frederick transportiert. An dieser Straße entstand eine kleine Siedlung, die sich um einen Laden und eine Mautstelle bildete. 1862 nannte sich die Siedlung „Darcy’s Store“ nach dem Ladenbesitzer William E. Darcy. 1871 benannte der damalige Postmeister Robert Franck den Ort in Bethesda um. Der Name stammt von der presbyterianischen Kirche Bethesda Meeting House, welche 1820 errichtet wurde.Während des 19. Jahrhunderts war Bethesda ein Durchgangsort. Es wurde ein Postamt, eine Schmiede, eine Kirche und eine Schule errichtet. Dazu kamen kleine Wohnsiedlungen und kleine Läden.Nach dem Bau einer Straßenbahnlinie nach Washington im Jahre 1890 begann der Ort ab etwa 1900 zu wachsen. In den folgenden Jahrzehnten kamen auch staatliche Institutionen hinzu, wie in den 1940er Jahren die National Institutes of Health und das National Naval Medical Center, das „Flaggschiff“ der medizinischen Versorgung und Forschung der United States Navy. Auch zahlreiche Firmen, gerade aus dem Gesundheitssektor, ließen sich hier nieder. Auch Rüstungsfirmen wie Lockheed Martin und der Hotelkonzern Ritz-Carlton wählten Bethesda als Hauptsitz.

mehr zu "Bethesda (Maryland)" in der Wikipedia: Bethesda (Maryland)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Thomas Schelling stirbt in Bethesda, Maryland. Thomas Crombie Schelling war ein US-amerikanischer Ökonom und emeritierter Professor für Außenpolitik, nationale Sicherheit, nukleare Strategie und Rüstungskontrolle an der School of Public Policy der University of Maryland, College Park. 2005 wurde er für seine spieltheoretischen Analysen von Konflikt- und Kooperationsszenarien mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.
thumbnail
Gestorben: Beau Biden stirbt in Bethesda, Maryland. Joseph Robinette „Beau“ Biden III war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker (Demokratische Partei). Von 2007 bis 2015 bekleidete er das Amt des Attorney Generals des US-Bundesstaates Delaware. Sein Vater ist der von 2009 bis 2017 amtierende US-Vizepräsident Joe Biden.
thumbnail
Gestorben: Barbara Bergmann stirbt in Bethesda, Maryland. Barbara Rose Bergmann war eine US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie war Professorin der American University und der University of Maryland, College Park.
thumbnail
Gestorben: Gilbert Ashwell stirbt in Bethesda, Maryland. George Gilbert Ashwell war ein US-amerikanischer Biochemiker.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1938

Werk:
thumbnail
Bethesda Theater, Bethesda, Maryland; aufgeführt im National Register of Historic Places, 1999 (John Eberson)

Tagesgeschehen

thumbnail
Bethesda/USA: Der Rüstungskonzern Lockheed Martin Corp. erhält von der Regierung der Vereinigten Staaten einen Großauftrag über 619 Millionen US-Dollar. Dafür soll der Konzern das Waffensystem Terminal High Altitude Area Defense (THAAD) bis 2009 der Missile Defense Agency bereitstellen. Das Raketenabwehrssystem gegen ballistische Raketen umfasst 48 Abfangsysteme, sechs Abschussrampen, zwei Feuerkontrollen sowie Kommunikationseinheiten.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2004

thumbnail
Gründung: Periphery ist eine 2004 gegründete Progressive-Metal-Band mit einigen Metalcore-Einflüssen aus Bethesda, Maryland. Die Band zeichnet sich durch die tiefen 7-saitigen Gitarren und die meist klare Stimme des Sängers Spencer Sotelo aus.

1986

thumbnail
Gründung: Coventry Health Care Inc. ist ein Pharmazie- und Gesundheitsunternehmen aus den Vereinigten Staaten mit Sitz in Bethesda, Maryland. Das Unternehmen ist im S&P 500 gelistet.

1982

thumbnail
Auflösung: Artificial Peace war eine Hardcore-Punk-Band aus Bethesda, die von 1981 bis 1982 existierte. Trotz dieser kurzen Bandgeschichte wird ihr eine große Rolle in der Anfang der 1980er beginnenden Hardcore-Punk-Szene in Washington D.C. zugeschrieben.

1981

thumbnail
Gründung: Artificial Peace war eine Hardcore-Punk-Band aus Bethesda, die von 1981 bis 1982 existierte. Trotz dieser kurzen Bandgeschichte wird ihr eine große Rolle in der Anfang der 1980er beginnenden Hardcore-Punk-Szene in Washington D.C. zugeschrieben.

206 n. Chr.

thumbnail
Gründung: Host Hotels & Resorts (früher: Host Marriott Corporation) ist eine amerikanische Immobiliengesellschaft (REIT) mit Sitz in Bethesda, Maryland, die sich auf Erwerb und Besitz von Luxushotels spezialisiert hat. Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft (NYSE:HST). Sie ist heute das 502. der 1000 größten amerikanischen Unternehmen, die in der Fortune-1000-Liste des Fortune-Magazins (2006) gelistet sind sowie zu den weltweit größten Besitzern von Hotels. Gegründet wurde sie 1993 nach der Aufsplittung der Marriott Corporation in zwei separate und eigenständige Unternehmen. Während Marriott International Inc. für das betreiben und managen von allen Marriott Marken gegründet wurde, wurde die Host Marriott Corporation eine US-Immobiliengesellschaft. Derzeit befinden sich 134 Häuser im Besitz des Unternehmens, die sich in Kanada, Chile, Mexiko, Großbritannien, Polen, Spanien und Italien befinden und im Franchising-Verfahren von verschiedenen Hospitalityunternehmen gemanagt werden.

"Bethesda (Maryland)" in den Nachrichten