Biathlon-Weltmeisterschaften 2004

Die 39. Biathlon-Weltmeisterschaften fanden vom 7. bis 15. Februar 2004 im deutschen Oberhof in der DKB-Ski-Arena (Thüringen) statt.

Geprägt wurde diese WM durch das Ehepaar Poirée. Liv Grete gewann drei von vier möglichen Einzeltiteln, dazu als Schlussläuferin noch Gold mit der norwegischen Staffel. Raphaël wurde ebenfalls dreimal Weltmeister in den Einzeldisziplinen und gewann außerdem noch Silber im Sprint sowie Bronze als Schlussläufer seiner französischen Staffel.

mehr zu "Biathlon-Weltmeisterschaften 2004" in der Wikipedia: Biathlon-Weltmeisterschaften 2004

Sonstige Ereignisse

2004

thumbnail
Biathlon-Weltmeisterschaften (DKB-Ski-Arena)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Sportlicher Erfolg > Weltmeisterschaft > Biathlon:
thumbnail
in Oberhof: 9. Platz mit der Staffel (Christoph Sumann)

Tagesgeschehen

thumbnail
Oberhof/Deutschland. In der Rennsteig-Arena im thüringischen Ortes werden die Biathlon-Weltmeisterschaften 2004 eröffnet. Die Wettbewerbe finden zwischen 7. Februar und 15. Februar statt.

"Biathlon-Weltmeisterschaften 2004" in den Nachrichten