Biathlon-Weltmeisterschaften 2005

Der Hauptteil der 40. Biathlon-Weltmeisterschaften fand vom 4. bis 13. März 2005 im Langlauf- und Biathlonzentrum in Hochfilzen/Pillerseetal in Österreich statt. Zusätzlich gab es zum ersten Mal die Austragung einer Mixed-Staffel, die als Weltmeisterschaft gewertet wurde. Das Rennen wurde im Rahmen des letzten Weltcups der Saison am 13. März 2005 in Chanty-Mansijsk, Russland ausgetragen. Die Regeln waren noch nicht so standardisiert, wie das später der Fall war. Es konnten zwei Teams pro Nation an den Start gehen und es wurden 4 × 6 km gelaufen.

Im Folgejahr 2006 standen als Saisonhöhepunkt turnusmäßig die Olympischen Winterspiele auf dem Programm. Deshalb kam 2006 nur die noch nicht olympische Mixed-Staffel als Weltmeisterschaft zur Austragung.

mehr zu "Biathlon-Weltmeisterschaften 2005" in der Wikipedia: Biathlon-Weltmeisterschaften 2005

Sonstige Ereignisse

2005

thumbnail
Biathlon-Weltmeisterschaften (Langlauf- und Biathlonzentrum Hochfilzen)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Sportlicher Erfolg > Weltmeisterschaft > Biathlon:
thumbnail
in Hochfilzen: Bronze mit der Staffel (Christoph Sumann)

Sport

Ereignisse > Sport:
thumbnail
Die nur als Ersatz für die erkrankte Martina Glagow zur Weltmeisterschaft in Hochfilzen gefahrene Biathletin Andrea Henkel feiert nach ihrem Olympiasieg von 2002 ihren zweiten großen Sieg und wird Weltmeisterin über die 15-km-Strecke. (8. März)

2005

Maskottchen im Sport > Biathlon-Weltmeisterschaften:
thumbnail
Hochfilzen (Österreich): „Burli“ (Eichhörnchen) (Maskottchen)

"Biathlon-Weltmeisterschaften 2005" in den Nachrichten