Bier

Bier ist ein Nahrungs- und Genussmittel, das durch Gärung aus Malz oder aus stärkehaltiger Rohfrucht (Malzersatzstoffe) gewonnen und nicht destilliert wird. Bei der Herstellung des kohlensäure-haltigen Getränks werden Hopfen oder andere Würzstoffe zugesetzt, etwa Früchte, Kräuter wie Grut oder auch andere Gewürze.

Die Abgrenzung zu Wein besteht darin, dass für Weine Zucker aus pflanzlichen oder tierischen Quellen (zum Beispiel Honig) vergoren werden, während der Ausgangsstoff für die Gärung bei Bier immer Stärke ist. Der Zucker wird aus der Stärke von Getreide (Gerste, Roggen, Reis, Weizen, Mais) durch Mälzen oder andere enzymatische Verfahren gewonnen, seltener wird Stärke aus Kartoffeln oder anderem Gemüse wie Erbsen herangezogen.



Geschichte




Die frühesten Nachweise für Bier gibt es aus dem altmesopotamischen Raum. Die Ägypter ließen halbfertig gebackenes Brot mit Wasser vergären und bekamen so eine Art Bier. Die Kelten kannten mehrere Biersorten, insbesondere das weit verbreitete Korma bzw. Curma, ein einfaches Gerstenbier, und die Cervisia bzw. Cervesia, ein Weizenbier mit Honig für die wohlhabendere Bevölkerung.Im Mittelalter wurde Bier noch aus sehr vielen unterschiedlichen Zutaten gebraut. Damals wurde Bier mit obergäriger Hefe gebraut. Erst mit der Einführung des geregelten Braubetriebs durch Klosterbrauereien wurde die Grut (Kräutermischung) nach und nach durch Hopfen verdrängt. Damals galt Bier auch als geeignetes Getränk für Kinder, da es einen geringeren Alkoholgehalt als heute hatte und durch das Kochen der Bierwürze weitgehend keimfrei war, was man vom damaligen Trinkwasser nicht behaupten konnte. Es war ferner wegen seines Kaloriengehalts eine wichtige Ergänzung der oft knappen Nahrung, da auch Bier aus minderwertigem Getreide halbwegs genießbar war („flüssiges Brot“). Angesichts des hohen Bierkonsums im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war Bier für den städtischen Fiskus und die um 1500 entstehenden Landessteuerbehörden von großem Interesse. Bereits im Spätmittelalter wurden fast überall Produktions- und Verkaufssteuern auf Bier erhoben....

mehr zu "Bier" in der Wikipedia: Bier

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Michael Jackson (Autor) stirbt in London. Michael Jackson war ein britischer Experte im Bereich der Bier- und Whiskyverkostung (Degustation) und Autor verschiedener Standardwerke zum Thema. 1994 erhielt er die Glenfiddich Trophy. Im Jahr 2006 wurde bekannt, dass Jackson an der Parkinsonschen Krankheit litt.
thumbnail
Gestorben: Joseph Owades stirbt in Sonoma, Kalifornien. Joseph Owades war ein US-amerikanischer Biochemiker. Ihm wird die Erfindung des Diät-Bieres zugeschrieben.
thumbnail
Gestorben: Alfred Heineken stirbt in Noordwijk. Alfred Henry (Freddy) Heineken, genannt Freddy Heineken, war ein niederländischer Unternehmer und Bierbrauer.
thumbnail
Geboren: Sepp Wejwar wird in Wien geboren. Sepp Wejwar ist ein österreichischer Publizist und Buchautor mit Hauptaugenmerk auf die Themen Bier und Braukultur. Er vermarktet sich selbst unter der Personal Brand „Der Biersepp“.

Kunst & Kultur

1265

Kultur:
thumbnail
In Budweis, Böhmen, wird erstmals ein Bier gebraut, das noch heute hergestellt wird (s. Budweiser Budvar).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1516

Daten zur Geschichte der Lebensmittelindustrie:
thumbnail
wurde das Reinheitsgebot für Bier durch den Herzog Wilhelm IV. (Bayern) erlassen. Zu den erfolgreichsten Brauern gehörten damals die Bäcker. Der Grund dafür war, dass die in der Backstube vielfach vorhandenen Hefepilze in der Bierwürze die Vergärung in Gang setzten. Erst Louis Pasteur hat 1876 den Zusammenhang verstanden. (Lebensmittelindustrie)

Wirtschaft

1987

thumbnail
12. März: Der EuGH verurteilt die Bundesrepublik Deutschland, das Inverkehrbringen von Bier, das in einem anderen EG-Mitgliedstaat rechtmäßig gebraut wurde, zuzulassen, auch wenn dieses nicht dem deutschen Reinheitsgebot entspricht. (EuGH, Rs. 178/84; Klage der EG-Kommission vom 6. Juli 1984)

766 n. Chr.

thumbnail
Geschichte des Bieres: Die älteste erhaltene Bier-Urkunde dokumentiert eine Lieferung von Geisingen nach St. Gallen.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg erklärt nach einer Klage der Europäischen Kommission das deutsche Verbot, ausländische Biere, die nicht nach dem deutschen Reinheitsgebot hergestellt werden, im Inland als Bier zu verkaufen, für unzulässig. (12. März)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
– Botschafter des Bieres, Deutscher Brauer-Bund (zusammen mit Dieter Hundt) (Manuel Andrack)

Politik & Weltgeschehen

2005

Chronologie > 2000–2008:
thumbnail
sprachen offizielle Quellen wieder von einer Million friedlich feiernden Ravern. Nachdem Radio Street Parade in finanzielle Nöte geraten war, wurde der Sendebetrieb im vom Zürcher Lokalradiosender Energy Zürich und der Gratiszeitung 20 Minuten gerettet. Auch wurde zum ersten Mal von den offiziellen Getränkelieferanten der Parade Bier verkauft. Vielerorts war daraufhin zu hören, dass dadurch die Stimmung teilweise aggressiver gewesen sei als sonst an einer Street Parade üblich.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1998

thumbnail
Auflösung: Alkbottle ist eine österreichische Hard-Rock-und Heavy-Metal-Band aus Wien. Viele Lieder handeln von Bier, Alkoholkonsum allgemein bzw. dem resultierenden Rausch. Seit 1995 gibt es auch ein eigenes Alkbottle-Bier.

1995

thumbnail
Auflösung: Die Calanda Bräu war ein Schweizer Getränkehersteller. Die Brauerei Calanda produziert nach der Übernahme durch Heineken 1993 weiterhin die traditionsreiche SchweizerBiermarke.

1991

thumbnail
Auflösung: Die Aktienbrauerei Friedrichshöhe ist eine historische Bierbrauerei in Berlin, deren Hauptstandort sich an der heutigen Ecke Landsberger Allee / Richard-Sorge-Straße befand. Mitte der 1850er Jahre hatte der aus Bayern stammende Brauereibesitzer Georg Patzenhofer hier einen Lagerkeller anlegen lassen und einen Bierausschank dazu eröffnet. Einige Jahre später wurden sämtliche Produktionsanlagen der Patzenhofer Brauerei hierher in neu gebaute Produktionshallen verlegt. Die Brauerei bestand an dieser Stelle mehr als hundert Jahre, wobei sie mehrfach umbenannt wurde und als VEB Schultheißbrauerei noch bis zum Jahr 1991 verschiedene Sorten Bier erzeugte. Seitdem stehen die meisten der historischen Backsteinbauten leer oder wurden zu kleinen Teilen von regionalen Vereinen zwischengenutzt. Die Mälzerei und einige Lagerhäuser entlang der Richard-Sorge-Straße wurden 2006/2007 abgerissen und durch Wohnhäuser ersetzt. Die übrigen Gebäudeteile stehen unter Denkmalschutz.

1990

thumbnail
Gründung: Alkbottle ist eine österreichische Hard-Rock-und Heavy-Metal-Band aus Wien. Viele Lieder handeln von Bier, Alkoholkonsum allgemein bzw. dem resultierenden Rausch. Seit 1995 gibt es auch ein eigenes Alkbottle-Bier.

1990

thumbnail
Auflösung: Der Volkseigene Betrieb (VEB) Getränkekombinat Berlin war ein Zusammenschluss von Großbetrieben zur Erzeugung von Bier und nichtalkoholischen Getränken, das 1969 gegründet wurde. Die in diesem Kombinat vereinten Brauereien waren die Schultheiß-Brauerei, die Engelhardt-Brauerei, die Kindl-Brauerei, die Bärenquell-Brauerei und Berliner Bürgerbräu. Die Erfrischungsgetränke wurden in einem gesonderten Betriebsteil, dem VEB Berliner Spreequell, hergestellt. Die alkoholfreien Biere und weinhaltigen Erfrischungsgetränke kamen aus der Schultheiß-Brauerei in der Schönhauser Allee. Das Kombinat wurde nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 aufgelöst und einzelne Teile reprivatisiert.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Laut des Berichts der Drogenbeauftragten des Bundestages, Sabine Bätzing, (SPD) sind im vergangenen Jahr zwar mit 1.296 Drogentoten so wenig Opfer zu beklagen wie seit 1989; dennoch ist der Zustand bei den so genannten legalen Drogen alarmierend. Zehn Millionen Menschen trinken regelmäßig mehr als ein Bier pro Tag, 1,7 Millionen Deutschen so viel, dass ihre Gesundheit davon beeinträchtigt wird und weitere 1,6 Millionen sind in schwerem Maß abhängig. 40.000 Todesfälle seien allein auf Alkoholismus zurückzuführen: „Wir brauchen mehr Aufmerksamkeit gegenüber einem problematischen Trinkverhalten und ein von Verantwortung geprägtes Leitbild für den Umgang mit Alkohol“. In erster Linie setzt Bätzing auf schärfere Kontrollen der Kommunen in Kneipen.
thumbnail
Der niederländischen Brauriesen Heineken übernimmt die Mehrheit an der österreichischen börsennotierten BBAG (Braubeteiligungs-AG). Die Niederländer bauen damit ihre führende Position in Europa weiter aus. Kritiker befürchten eine weitergehende Verschiebung der Marktanteile, einen weiteren Rückgang der "freien" Brauereien und einen verstärkten Trend zum "Einheitsbier".

"Bier" in den Nachrichten