Bilderberg-Konferenz

Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, nicht-offizielle Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Politik, Militär, Medien, Hochschulen, Hochadel und Geheimdiensten, bei denen Gedanken über aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen ausgetauscht werden.

Die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Konferenz ist abhängig von einer Einladung durch den Vorsitzenden und die beiden ehrenamtlichen Generalsekretäre, die nach Beratung und Empfehlung des Lenkungsausschusses erfolgt. Die Teilnehmer werden nach Bekanntgabe der offiziellen Organisatoren so ausgewählt, dass eine „wohlinformierte, ausgeglichene Diskussion“ über die vorgegebenen Tagesordnungspunkte sichergestellt werde. Die Geschäftssprache ist Englisch. Es gilt wie beim ähnlich global ausgerichteten und diskret operierenden Council on Foreign Relations die Chatham House Rule. Es kann in allgemeinen Begriffen berichtet, aber niemals mit Namen zitiert werden.

mehr zu "Bilderberg-Konferenz" in der Wikipedia: Bilderberg-Konferenz

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Ana Patricia Botín wird in Santander, Kantabrien geboren. Ana Patricia Botín ist eine spanische Managerin und Aufsichtsratsvorsitzende der Banco Santander. Bis September 2014 war sie Vorstandsvorsitzende von Santander UK, dem britischen Ableger der Banco Santander. Laut einem Ranking der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland gilt sie als einflussreichste Managerin Europas. Sie wurde zur Bilderberg-Konferenz eingeladen, einer Konferenz mit einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Medien und Politik.
thumbnail
Gestorben: Józef Retinger stirbt in London. Józef Hieronim Retinger war ein polnischer promovierter Literaturwissenschaftler und Politikberater. Bekannt wurde er als Gründer von europapolitischen Organisationen, insbesondere der transatlantischen Bilderberg-Konferenz.
thumbnail
Geboren: Rudolf Scholten wird in Wien geboren. Rudolf Scholten war von 1997 bis Ende Juli 2016 Mitglied des Vorstandes und von Jänner 2014 bis zu seinem Ausscheiden Generaldirektor der Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) und von 1990 bis 1997 als Minister der Republik Österreich prägender Kulturpolitiker des Landes. Scholten ist Präsident des Bruno-Kreisky-Forums und Aufsichtsratspräsident der Wiener Festwochen, seit 1. Dezember 2007 Vorsitzender des Aufsichtsrates des Österreichischen Filminstituts (ÖFI) sowie Mitglied im Exekutivkomitee der Bilderberg-Konferenz.
thumbnail
Geboren: Henri de Castries wird in Bayonne geboren. Henri de La Croix de Castries ist ein französischer Manager und war von Mai 2000 bis September 2016 Vorstandsvorsitzender (CEO) des französischen Versicherungskonzerns AXA. Er ist Vorsitzender der Bilderberg Meetings.
thumbnail
Geboren: Étienne Davignon wird in Budapest, Ungarn geboren. Vicomte Étienne Davignon ist ein belgischer Politiker und Geschäftsmann. Er war Vizepräsident der Europäischen Kommission und ist Ehrenpräsident der Bilderberg-Konferenz. Bekannt wurde er insbesondere durch den Davignon-Bericht, der 1970 die Einrichtung der Europäischen Politischen Zusammenarbeit vorschlug.

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
31. Mai: Erste Bilderberg-Konferenz

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Werdegang:
thumbnail
Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Istanbul (Ewald Nowotny)

1977

Werk:
thumbnail
Hotel Bilderberg. Ein Tatsachenroman, AutorenEdition; 1980 TB rororo, ISBN 3-499-14471-9 (Bernt Engelmann)

Tagesgeschehen

thumbnail
Sitges/Spanien: Die Bilderberg-Gruppe trifft sich, streng abgeschirmt von der Öffentlichkeit, zu ihrer 58. Konferenz.
thumbnail
Athen/Griechenland: Die so genannte Bilderberg-Konferenz findet bis Sonntag im Hotel Nafsika Astir Palace Hotel im Athener Vorort Vouliagmeni statt. Am Treffen nehmen etwa 150 einflussreiche Politiker sowie Personen der Wirtschaft und des Hochadels teil. Schwerpunkt des Treffens ist die internationale Wirtschaftskrise. Benannt ist das Treffen nach dem Hotel de Bilderberg in Oosterbeek in den Niederlanden, wo 1954 die erste Konferenz der Bilderberg Gruppe stattfand.
thumbnail
Rottach-Egern/München/Deutschland. Vom 5. bis 8. Mai 2005 tagt die 53. Bilderberg-Konferenz. Die Konferenz tagt zum fünften Mal in Deutschland. Am Tagungsort im Dorint Sofitel am Tegernsee werden Funktionseliten aus der internationalen Politik, transnationalen Konzerne, dem Hochadel sowie Medienvertreter und Persönlichkeiten aus internationalen Organisationen erwartet.
thumbnail
Stresa/Italien. 50 Jahre nach dem ersten Treffen der "Bilderberger" beginnt die 49. Bilderberg-Konferenz und wird bis zum 6. Juli im italienischen Stresa fortgeführt. Die Gesprächsinhalte der anwesenden Eliten aus Wirtschaft und Politik bleiben wie immer geheim.

"Bilderberg-Konferenz" in den Nachrichten