Bimhuis

Das Bimhuis ist die zentrale Spielstätte für Jazz und improvisierte Musik in Amsterdam mit im Mittel 150–200 Aufführungen im Jahr.

Der Name leitet sich von der Abkürzung des Berufsverbands Improvisierender Musiker (B.I.M.) ab, der die Einrichtung betreibt. Sie wurde 1973 gegründet. Bis Sommer 2004 lag das Bimhuis in der Oude Schans 73–74. Seit 2005 ist es Teil des Muziekgebouw aan 't IJ, eines Gebäudekomplexes am Südufer des IJ, dessen Hauptgebäude Aufführungen klassischer Musik dient. Das Bimhuis ist ein auf Pfählen seitlich vom Hauptgebäude abstehender schwarzer Kasten, dessen Glasfassade von innen einen Blick auf die Altstadt ermöglicht. Die Adresse ist Piet Heinkade 3. Angegliedert sind ein Café, das während der Konzerte nur Konzertbesuchern offensteht, und ein Restaurant.

mehr zu "Bimhuis" in der Wikipedia: Bimhuis

Shows

2012

thumbnail
– Ich habe den Dreigroschenblues (Premiere am 17. Februar im Bimhuis, Amsterdam; deutsche Premiere am 19. April im Heimathafen, Berlin) (Sven Ratzke)

"Bimhuis" in den Nachrichten