Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Birgit Sewekow stirbt in Leverkusen. Birgit Sewekow war eine deutsche Malerin, Grafikerin und Bildhauerin der klassischen Moderne. Durch die Farbenfreude ihrer Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen stand sie in der Tradition des Impressionismus und des Expressionismus. Ihr plastisches Schaffen wird dem Surrealismus zugerechnet. Der künstlerischen Grundausbildung in Malschulen und Ateliers folgte ab 2004 die Ausbildung nach akademischen Vorgaben durch Professor Markus Lüpertz (Düsseldorf).
thumbnail
Gestorben: Birgit Doll stirbt. Birgit Doll war eine österreichische Schauspielerin und Theaterregisseurin.
thumbnail
Gestorben: Birgit Rommelspacher stirbt in Frankfurt am Main. Birgit Rommelspacher war eine deutsche Psychologin und Pädagogin mit den Schwerpunkten Frauenforschung und Rechtsextremismus.
thumbnail
Gestorben: Birgit Reinecke stirbt in Berlin-Zehlendorf. Birgit Reinecke war eine deutsche Juristin und ehemalige Richterin am Bundesarbeitsgericht.
thumbnail
Gestorben: Birgit Mütherich stirbt in Dortmund. Birgit Mütherich war eine deutsche Tierbefreiungsaktivistin, Soziologin und Autorin. Sie leistete vielfach Pionierarbeit bei der Institutionalisierung eines kritischen Blicks auf die Mensch-Tier-Beziehungen durch die Soziologie. Ihre Schriften sind ein wichtiger Bezugspunkt für das junge Forschungsfeld der Human-Animal Studies im deutschsprachigen Raum.

Anderes

960 n. Chr.

thumbnail
Birgit Kleinplanet Nummer

Aufnahmen

1955

thumbnail
Orchester und Chor der Bayerischen Staatsoper, Dirigent: Hans Knappertsbusch, Solisten: Birgit Nilsson, Bernd Aldenhoff, Hermann Uhde, Leonie Rysanek, Gottlob Frick, Otokar Kraus u.a. (Orfeo) (Götterdämmerung (Oper))

Jugend

1975

thumbnail
– Nationale deutsche Jugend-Meisterschaft: Platz 1 im Doppel mit Ralf Wosik und im Mixed mit Birgit Lehr (Hans-Joachim Nolten)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die dreifache Weltfußballerin Birgit Prinz kommt in Frankfurt am Main zur Welt.

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1984

thumbnail
Birgit Hagen (* 1957), Feldhockeyspielerin und Olympiateilnehmerin (Grevenbroich)

Struktur der Treuhandanstalt > Vorstand der Treuhandanstalt > Mitglieder des Vorstands

1992

thumbnail
Hero Brahms, Stellvertreter von Birgit Breuel seit 1. Juni (Treuhandanstalt)

Dokumentation

1992

thumbnail
(mit Elke Biester, Brigitte Geißel, Sabine Lang, Birgit Sauer, Petra Schäfter) (Hrsg.): Staat aus Feministischer Sicht. Arbeitskreis „Politik und Geschlecht” in der DVPW, Berlin. (Brigitte Young)

1992

thumbnail
mit Elke Biester, Brigitte Geißel, Sabine Lang, Birgit Sauer, Petra Schäfter (Hrsg.): Staat aus Feministischer Sicht. Arbeitskreis „Politik und Geschlecht” in der DVPW, Berlin (Brigitte Young)

Einsätze bei internationalen Höhepunkten im Einzelnen

1993

thumbnail
Weltmeisterschaften: Platz 8 im Siebenkampf (6341 Punkte: 13,74 s - 1,81 m - 15,46 m - 25,14 s - 5,64 m - 50,14 m - 2:10,00 min) (Birgit Clarius)

1990

thumbnail
Europameisterschaften: Platz 7 (6359 Punkte: 14,08 s - 1,79 m - 14,58 m - 24,72 s - 6,05 m - 48,96 m - 2:09,32 min) (Birgit Clarius)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Bad Kleinen bei Schwerin missglückt eine Festnahme der RAF-Mitglieder Wolfgang Grams und Birgit Hogefeld. Ein Polizist und Wolfgang Grams sterben bei dem Einsatz der GSG 9

1993

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei einem GSG-9-Einsatz in Bad Kleinen zur Festnahme der RAF-Mitglieder Wolfgang Grams und Birgit Hogefeld gelingt nur die Festnahme von Hogefeld. Der Polizist Michael Newrzella wurde erschossen, Grams beging Suizid. (27. Juni)

1991

thumbnail
Politik: Mitglied im Bezirksvorstand Pfalz der Jungsozialisten, verantwortlich für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, maßgeblich beteiligt an der Herausgabe des Juso-Organs INFO (Birgit Roth)

1990

thumbnail
Politik: Mitglied im Landesvorstand der Jungsozialisten Rheinland-Pfalz (Birgit Roth)

Fernsehen

2000

thumbnail
'Life - die Lust zu leben' (als Vertretung für Birgit Schrowange) (Katja Burkard)

Schriften > Monografien

2002

thumbnail
Das neue Gewaltschutzrecht, (gemeinsam mit Birgit Schweikert) Baden-Baden (Susanne Baer)

Katalog

2004

thumbnail
Sammler-Pilger-Wegbereiter. Die Sammlung des Prinzen Johann Georg von Sachsen: Katalog zur Ausstellung, herausgegeben vom Landesmuseum Mainz und dem Arbeitsbereich Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, bearbeitet von Birgit Heide und Andreas Thiel, Mainz (Johann Georg von Sachsen (1869–1938))

Stipendiaten

2004

thumbnail
Ursula Tegtmeier, Birgit Klein und Arnold Heuser (Albert-Steeger-Preis)

Hörspiel

2004

thumbnail
Boris Vian: Ich werde auf eure Gräber spucken. Regie: Igor Bauersima, Übersetzung: Eugen Helmlé, Mitwirkende: Igor Bauersima, Dominique Horwitz, Katharina Burowa, Bettina Kurth, Birgit Stöger, 86 Minuten, DLR/WDR

Presse

2005

thumbnail
Worte aus dem Herzen, Badische Zeitung vom 8. Januar (Birgit Kley)

1999

thumbnail
Alle Menschen träumen vom Glück, Tagblatt St. Gallen vom 8. November (Birgit Kley)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2004

thumbnail
Gründung: Sava ist ein Folkmusikprojekt von Birgit Muggenthaler und Oliver Pade, welches 2004 als Kooperation zwischen den beiden Folkmusikern von Schandmaul und Faun begründet wurde und seit 2009 auch live auftritt.

2004

thumbnail
Gründungen: medart-Forum für Medizin, Didaktik und Kunst. Versuch der Verbindung von Kunst und Medizin (vgl. Das Buch "Die Visite"). Neben medizinischen Symposien und Patientenseminaren im medart-Forum und in der medart-Buchhandlung Zell-Mosel Veranstaltung von Autorenlesungen und Buchvorstellungen u.a. von Katharina und Nicolas Born, Andrea Bramberger, Hansi Jochmann, Birgit Theresa Koch, Heike Raab und Hans Joachim Schädlich, ferner Ausstellungen zeitgenössischer Kunst (Otmar Alt, Helga Gerdts, Edite Grinberga, Dieter Masuhr, Hubert Röstenburg), auch kalligraphischer Kunst (Heidi Kahlke) und Art brut (Künstlergruppe Ebernach). Besondere Veranstaltungen: "Deutschland, ein Wintermärchen" von Heinrich Heine mit Anne Rauen und "Tucholskys Moselreise" mit Karl Krames, "Rose Ausländer" mit Heidi Kahlke, "Worpswede" mit Monika Keuthen, Konzerte mit Peter Friesenhahn und "Gesundheitstage" und Symposium "Friedrich Schillers medizinische Schriften" (2009) (medart-forum.de). (Karl F. Masuhr)

2000

thumbnail
Gründung: Denk (eigene Schreibweise DENK) ist eine Rock-Band aus dem Großraum Wien. Sie spielt Rock und Pop gesungen im Wiener Dialekt. Frontfrau Birgit Denk, die schon länger an der Seite von Kurt Ostbahn bekannt ist, gründete mit Musikerfreunden zuerst die Metal-Gruppe Hertz und später 2000 die Band DENK.

1998

thumbnail
Gründung: Stillste Stund ist ein deutsches Avantgarde-Musikprojekt von Oliver Uckermann und Birgit Strunz, das 1998 von Oliver Uckermann gegründet wurde.

Adaption

2005

thumbnail
Mrs. Copperfield aus Zwei sehr ernsthafte Damen. Bearbeitung/Regie: Heike Tauch, Mitwirkende: Sunnyi Melles, Wolfgang Michael, Corinna Kirchhoff, Ingo Hülsmann, Birgit Minichmayr, Georgette Dee, Martin Engler u.a., 41 min. DeutschlandRadio Kultur (Jane Bowles)

Sport

1997

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 7:37:39 h, Birgit Lennartz (GER) (Bieler Lauftage)

1987

Bekannte Dopingfälle:
thumbnail
der Todesfall der Siebenkämpferin Birgit Dressel (Doping in der Bundesrepublik Deutschland)
thumbnail
Birgit Friedmann holt in der niederländischen Stadt Sittard in der Disziplin 3.000 m und der Zeit von 8:48,05 min den ersten Leichtathletik-Weltmeistertitel der Geschichte für die Bundesrepublik Deutschland.

Station

2007

thumbnail
TuS Jena Burgaupark Ladybaskets November 2006 - April (Birgit Menz)

2006

2000

thumbnail
BG Chemnitz, ChemCats August 1996 - Mai (Birgit Menz)

1996

thumbnail
WEMEX Berlin / BBC Berlin? ? - August (Birgit Menz)

Rekord

2007

thumbnail
Spielerin mit den meisten Endspielteilnahmen: Birgit Prinz (Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen)

2003

thumbnail
Spielerin mit den meisten Endspielteilnahmen: Birgit Prinz (Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen)

1995

thumbnail
Spielerin mit den meisten Endspielteilnahmen: Birgit Prinz (Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen)

Referenz

2007

thumbnail
René Born: Badminton in Tröbitz (Teil 1 - Die Anfänge, die Medaillengewinner, die Statistik), Eigenverlag , 455 Seiten (Birgit Kämmer)

2003

thumbnail
Martin Knupp: Deutscher Badminton Almanach, Eigenverlag , 230 Seiten (Birgit Kämmer)

2003

thumbnail
Martin Knupp: Deutscher Badminton Almanach, Eigenverlag/Deutscher Badminton-Verband , 230 Seiten (Birgit Schilling)

Brüder-Grimm-Professoren

Bekannte Spieler (Männer und Frauen)

Curriculum Vitae > Station

2009

thumbnail
Konzerttournee durch Kolumbien mit Birgit Kolar (Veronika Trisko)

2008

thumbnail
Konzerttournee durch Japan, (Tokio Bunka Kaikan Konzerthaus und Philharmonie Nagano) gemeinsam mit Birgit Kolar, Violine (Veronika Trisko)

2008

thumbnail
Konzerttournee durch Japan (Tokio Bunka Kaikan Konzerthaus und Philharmonie Nagano) gemeinsam mit Birgit Kolar, Violine (Veronika Trisko)

Kurzgeschichte

2009

thumbnail
Diskriminierung, in Molekularmusik (Birgit Erwin)

2008

thumbnail
Ein Becher Wein, in Geschichten eines Krieges (Birgit Erwin)

2008

thumbnail
Eine Art von Prinzessin, in Wovon träumt der Mond? (Birgit Erwin)

2007

thumbnail
Der zweite Sohn, in Drachenstarker Feenzauber (Birgit Erwin)

2006

thumbnail
Die Augen ihrer Mutter, in Tabula rasa (Birgit Erwin)

Schauspieler

2010

thumbnail
Edgar in "Schlachten/Tanten/Grausamkeiten", Regie: Birgit Kronshage, Stadttheater Bielefeld (Can Fischer)

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich: André Jung und Birgit Minichmayr werden als Bester Schauspieler und Beste Schauspielerin mit dem Nestroy-Theaterpreis geehrt; Bester Regisseur wird Martin Kušej.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Nach mehr als 16 Jahren Haft wird das frühere RAF-Mitglied Birgit Hogefeld in den offenen Vollzug verlegt.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler lehnt den Antrag des Ex-RAF-Terroristen Christian Klar auf Begnadigung ab. Der Mörder des Bankiers Jürgen Ponto muss seine lebenslange Strafe noch bis 2009 absitzen. Auch dem Gnadengesuch der früheren Terroristin Birgit Hogefeld gibt das Staatsoberhaupt nicht statt.
thumbnail
Köln/Deutschland. Der Bundesvorsitzende der FDP, Guido Westerwelle, wird auf dem Bundesparteitag mit 80,1% der Stimmen im Amt bestätigt, er erreichte damit etwa das gleiche Ergebnis wie vor zwei Jahren. Als erster stellvertretender Bundesvorsitzender wird Rainer Brüderle mit 81,0% der Stimmen wiedergewählt. Dieses Ergebnis ist deutlich schlechter als vor zwei Jahren. Noch schlechter waren die Ergebnisse der beiden weiteren stellvertretenden Bundesvorsitzenden Andreas Pinkwart (76,6 %) und Cornelia Pieper (60,5 %). Hingegen erhielt Hermann Otto Solms als Schatzmeister 90,6% der Stimmen. Als Beisitzerinnen im Präsidium wurden Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (76,4 %) und Birgit Homburger (77,3 %) wiedergewählt. Neu in das Präsidium zog der niedersächsische Landtagsfraktionsvorsitzende Philipp Rösler ein, der mit 95,0% das beste Ergebnis aller Kandidaten erzielte. Zum neuen Generalsekretär wählte der Parteitag auf Vorschlag Westerwelles Dirk Niebel mit 92,4% der Stimmen.
thumbnail
Zürich/Schweiz. Der 24-jährige BrasilianerRonaldinho“ wird zum Weltfußballer gewählt. Bei den Frauen verteidigt die Deutsche Birgit Prinz ihren Titel.

Herausgabe

2011

thumbnail
Kulturmanagement und Kulturpolitik. Jahrbuch für Kulturmanagement Hg. zusammen mit Sigrid Bekmeier-Feuerhahn, Karen van den Berg, Steffen Höhne, Rolf Keller, Birgit Mandel, Martin Tröndle, Tasos Zembylas. Bielefeld: Transcript Verlag

2010

thumbnail
Theorien für den Kultursektor. Jahrbuch für Kulturmanagement Hg. zusammen mit Sigrid Bekmeier-Feuerhahn, Karen van den Berg, Steffen Höhne, Rolf Keller, Birgit Mandel, Martin Tröndle, Tasos Zembylas. Bielefeld: Transcript Verlag

2009

thumbnail
Forschen im Kulturmanagement. Jahrbuch für Kulturmanagement Hg. zusammen mit Sigrid Bekmeier-Feuerhahn, Karen van den Berg, Steffen Höhne, Rolf Keller, Birgit Mandel, Martin Tröndle, Tasos Zembylas. Bielefeld: Transcript Verlag

1998

thumbnail
Kulturelle Berufsfelder im Wandel. Hg. zusammen mit Lothar Prisor und Kirsten WittPrisor, Unna: LKD Verlag (Birgit Mandel)

1994

thumbnail
Kulturmanagement in den Staaten Mittel- und Osteuropas. Dokumentation einer Arbeitstagung vom 9. - 11. Dezember 1993. Hg. zusammen mit Yutta Schulze und Bernde Vorjans. Berlin (Birgit Mandel)

Fraktionsvorsitzende und Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages > Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion

2011

thumbnail
Birgit Homburger
25. Oktober 2009–
12. Mai (Freie Demokratische Partei)

Aufführungsgeschichte

2011

thumbnail
Residenztheater München, Regie: Frank Castorf, Bühne: Hartmut Meyer, mit Nicholas Ofczarek (Kasimir), Birgit Minichmayr (Karoline), Shenja Lacher (Der Merkl Franz, Jakob), Bibiana Beglau (Dem Merkl Franz seine Erna, Schürzinger, Rosa), Götz Argus, Jürgen Stössinger (Kasimir und Karoline)

2010

thumbnail
(Wiederaufnahme 2015): Regie: Stefan Bachmann (Akademietheater Wien) mit Birgit Minichmayr (Marianne), Nicholas Ofczarek (Alfred), Johannes Krisch (Oskar), Regina Fritsch (Valerie), Bibiana Zeller (Großmutter), Johann Adam Oest (Zauberkönig), Hermann Scheidleder (Havlitschek) (Geschichten aus dem Wiener Wald)

Musik

2013

Diskografie > Singles:
thumbnail
Wir wär'n so gern im Kaufhaus eingesperrt (mit Birgit Schrowange) (Download Single) (Isabel Varell)

2012

Diskografie > Single:
thumbnail
Et uus saaks alguse (Birgit Õigemeel)

2012

Diskografie > Single:
thumbnail
You’re Not Alone (Birgit Õigemeel)

2010

Diskografie:
thumbnail
Põgenen (mit Birgit Õigemeel) (Koit Toome)

2009

Diskografie:
thumbnail
Birgit Ulher (solo) Radio Silence No More

Sonstige Ereignisse

2013

thumbnail
Birgit Prinz , geschlechterübergreifend Rekordnationalspielerin (214 Länderspiele) und Rekordtorschützin des DFB (128 Tore) (Ehrenspielführer)

2004

thumbnail
Claire de Oliveira, Savins, für Birgit Vanderbeke: Le Dîner de moules (Aus dem Dt.: Das Muschelessen) - De Oliveira hat zahlreiche Texte aus dem Deutschen übersetzt, unter anderem Le renard était déj?? le chasseur von Herta Müller 1996 und Avidité von Elfriede Jelinek 2002. Sie übersetzt auch aus dem Rumänischen und ist Maître de conférences an der Universität Sorbonne (Paris IV). Sie hat mehrere Preise erhalten, u. a. den Prix Gérard Nerval pour la traduction littéraire. (André-Gide-Preis)

Roman

2013

thumbnail
Die Farben der Freiheit. Historischer Kriminalroman, zusammen mit Ulrich Buchhorn, Gmeiner Verlag. ISBN 978-3-8392-1349-0 (Birgit Erwin)

2011

thumbnail
Die Reliquie von Buchhorn. Historischer Roman, zusammen mit Ulrich Buchhorn, Gmeiner Verlag. ISBN 978-3-8392-1143-4 (Birgit Erwin)

2010

thumbnail
Die Gauklerin von Buchhorn. Historischer Roman, zusammen mit Ulrich Buchhorn, Gmeiner Verlag. ISBN 978-3-8392-1039-0 (Birgit Erwin)

2009

thumbnail
Der Vampir von Rom. Vampirroman, Wurdack Verlag. ISBN 978-3-938065-38-9 (Birgit Erwin)

2009

thumbnail
Der Vampir von Rom. Vampirroman. ISBN 978-3-938065-38-9 (Birgit Erwin)

Drehbücher

2013

thumbnail
Tatort: Todesspiel, zusammen mit Birgit Grosz (Jürgen Pomorin)

2012

thumbnail
Tatort: Schmuggler, zusammen mit Birgit Grosz (Jürgen Pomorin)

2011

thumbnail
Tatort: Das erste Opfer, zusammen mit Stephan Brüggenthies und Birgit Grosz (Jürgen Pomorin)

1998

thumbnail
Der Hochstapler, zusammen mit Birgit Grosz (Jürgen Pomorin)

Ehemalige Professoren und Gastprofessoren

2013

thumbnail
Birgit Megerle, Gastprofessorin 2012 (Hochschule für bildende Künste Hamburg)

Sonstiges

2014

thumbnail
Wir waren furchtbar gute Schauspieler - Psychogramm einer Ehe. Lesung der Mitschrift des Therapiegespräches zwischen Zelda Fitzgerald, F. Scott Fitzgerald und Zeldas Psychiater Dr. Rennie vom 28. Mai 1933 (Hörbuch) (Birgit Minichmayr)

2013

thumbnail
Jage zwei Tiger. Von Helene Hegemann (Hörbuch) (Birgit Minichmayr)

2012

thumbnail
Mitwirkung als Molly Bloom in Ulysses nach James Joyce, Der Hörverlag, München , ISBN 978-3-86717-846-4 (Hörbuch). (Birgit Minichmayr)

2009

thumbnail
Töten ist menschlich. Prélude in d-Moll. Von Elodie Pascal (Hörspiel) (Birgit Minichmayr)

Theatrografie

2014

thumbnail
Love Peace and Happiness (von Sebastian Seidel, mit Daniela Nering und Birgit Linner)

2013

thumbnail
Wolf sein (von Bettina Wegenast, mit Kerstin Becke, Birgit Linner und Daniela Nering)

2013

thumbnail
Das Produkt (von Mark Ravenhill, mit Birgit Linner und Jörg Schur)

2013

thumbnail
Das Ding (von Philipp Löhle, mit Kerstin Becke, Florian Fisch, Birgit Linner und Jörg Schur)

2012

thumbnail
Vater Mutter Geisterbahn (von Martin Heckmanns, mit Florian Fisch, Daniela Nering und Birgit Linner)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Buchpublikation:
thumbnail
Das Auge der Liebe , Text: Gort Bischof, Walter, Filzmaier, Birgit: 30 Photos, Zürich, Sturm & Drang Verlag. (René Groebli)

2013

Werk:
thumbnail
Die Vier Liebeszeiten, Leipzig (Birgit Rabisch)

2013

Werk:
thumbnail
Blind Copy - Das bin nicht ich!, Acht (Birgit Rabisch)

2013

Werk:
thumbnail
Theater Shoes; dt. Theaterschuhe, übersetzt von Birgit Schmitz. Carlsen (Noel Streatfeild)

2013

Werk > Roman:
thumbnail
? »Wellers Zorn«, Hinstorff Verlag (Birgit Lohmeyer)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Eine Liebe für den Frieden - Bertha von Suttner und Alfred Nobel (Berta Kinsky/v. Suttner) (Regie: Urs Egger) (Birgit Minichmayr)

2014

Film:
thumbnail
Der Imagonaut (Birgit Stauber)

2014

Film:
thumbnail
What I Can Never Express (Birgit Stauber)

2013

Film:
thumbnail
The Centre - I´m Still Down Here (Birgit Stauber)

Liste aller Total-Birgit-Folgen

2015

thumbnail
Goodbye Frau Iseli (Total Birgit)

2014

thumbnail
Rent a Woman (Total Birgit)

2013

thumbnail
Tele Iseli (Total Birgit)

2012

thumbnail
Volldampf (Total Birgit)

2012

thumbnail
Opas Glück (Total Birgit)

Kunst & Kultur

2015

Ausstellung:
thumbnail
Feministische Avantgarde der 1970er Jahre. Sammlung Verbund. Kunsthalle Hamburg (Birgit Jürgenssen)

2014

Ausstellung:
thumbnail
Gwangju Biennale Burning Down The House. Gwangju, Südkorea (Birgit Jürgenssen)

2014

Ausstellung > Einzelausstellung:
thumbnail
"wirklich" Galerie GUM (Galerie Gabriele Undine Meyer), Bielefeld (Birgit Hölmer)

2014

Ausstellung:
thumbnail
Christuskirche Leverkusen "Farbige Welten". - Dorfkirche Sewekow, Brandenburg (Birgit Sewekow)

2014

Ausstellung:
thumbnail
"Birgit Luxenburger - Neue Arbeiten", DavisKlemmGallery, München

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2015

Preisträger:
thumbnail
Karen Köhler für ihren Prosaband Wir haben Raketen geangelt, Förderungspreis für Birgit Birnbacher (Rauriser Literaturpreis)

2014

Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen > Redaktion/Producing:
thumbnail
Thomas Biehl, Solveig Willkommen und Birgit Brandes für „Danni Lowinski“, 5. Staffel (Deutsche Akademie für Fernsehen)

2013

2013

Gerhard-Löwenthal-Preis für Journalisten:
thumbnail
Birgit Kelle, Journalistin (Gerhard-Löwenthal-Preis)

"Birgit St��ger" in den Nachrichten