Birmanische Sprache

Birmanisch, auch Burmesisch, ist die Amtssprache in Myanmar und wird von etwa 35 Millionen Menschen gesprochen. Darüber hinaus wird das Birmanische von vielen ethnischen bzw. sprachlichen Minderheiten in Birma als Zweitsprache neben der Muttersprache verwendet. Birmanisch verfügt über eine eigene Schrift, die sich aus der indischen Brahmi-Schrift entwickelt hat.

Die Eigenbezeichnung der Sprache ist မြန်မာစာ (mranma ca, [mja˨ɴma˨sa˨] oder [bəma˨sa˨]) für die geschriebene Sprache und မြန်မာစကား (mranma ca.ka:, [mja˨ɴma˨səga˦] oder [bəma˨səga˦]) für die gesprochene Sprache.

mehr zu "Birmanische Sprache" in der Wikipedia: Birmanische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Henry Van Thio wird geboren. Henry Van Thio, Burmesisch: ??????????????, ist ein myanmarischer Politiker und gewählter Vizepräsident von Myanmar.
thumbnail
Geboren: Nyan Win wird geboren. Generalmajor Nyan Win (Birmanisch: ဥာဏ်ဝင်း) ist Politiker in Myanmar. Vom 19. September 2004 bis zum 30. März 2011 war er Außenminister des Landes; seitdem amtiert er als Chief Minister der Bago-Division.
thumbnail
Geboren: Aung San Suu Kyi wird in Rangun, Britisch-Birma, heute Myanmar geboren. Aung San Suu Kyi ist eine birmanische Politikerin. Sie setzt sich seit den späten 1980er-Jahren für eine gewaltlose Demokratisierung ihres Heimatlandes ein. 1991 erhielt sie den Friedensnobelpreis. Am 13. November 2010 entließ die Militärregierung Myanmars Aung San Suu Kyi aus ihrem insgesamt 15 Jahre währenden Hausarrest. Suu Kyi war von 1988 bis 2011 Generalsekretärin der Nationalen Liga für Demokratie (NLD) und ist seit 2011 Vorsitzende der Partei.
thumbnail
Geboren: Khin Nyunt wird in Kyauktan, Yangon-Division, Birma geboren. General Khin Nyunt (birmanisch ) ist Offizier und Politiker in Myanmar. Er war Chef des Militärischen Geheimdienstes und vom 25. August 2003 bis zum 18. Oktober 2004 Premierminister des Landes. Er gilt als der Initiator von Waffenstillstandsverhandlungen und Verträgen zwischen dem Militärregime und verschiedenen ethnischen bewaffneten Bewegungen, z.? B. mit der United Wa State Army und der Kachin Independent Army.
thumbnail
Gestorben: Myawaddy Mingyi U Sa stirbt in Ava. Myawaddy Mingyi U Sa (birmanisch မြဝတီမင်းကြီး ဦးစ), andere Umschrift Myá-wadi Wun-gyì Ù Sá, auch Myá-wadi Mìn-gyì Ù Sá, war ein burmesischer Dichter, Komponist, Musiker und General in der kulturellen Blütezeit des Landes während der Konbaung-Dynastie. Er wird als der bedeutendste Verfasser von höfischen Liedern und als der zu seiner Zeit berühmteste Spieler der Bogenharfe saung gauk gewürdigt, er schrieb Theaterstücke und war maßgeblich an der Übersetzung der thailändischen Epen Ramakien und Inao ins Burmesische beteiligt.

Sonstige Ereignisse

639 n. Chr.

thumbnail
Birmanische Sprache nach ISO (Mya)

"Birmanische Sprache" in den Nachrichten