Blaue Banane

Die Blaue Banane bezeichnet eine dicht bevölkerte Zone mit rund 111 Millionen Einwohnern, einen bandförmigen europäischen Großraum zwischen Irischer See und Mittelmeer, deren Urbanisierung eine Kette von Ballungsräumen bildet, was man auch als Megalopolis oder Megaregion bezeichnet. Aufgrund der Verdichtung von Bevölkerung, Wirtschaft, Wissen und Kultur, Kapital, Medien, Verkehr, Siedlung und Infrastruktur sowie aufgrund seiner globalen Verflechtung erreicht dieser Raum einen hohen Grad der Zentralität und Dynamik. Fast alle zentralen Einrichtungen der Europäischen Union sowie 20 Global and World Cities befinden sich in diesem Raum, darunter London und weitere Zentren Englands, die Zentren von Benelux mit der Region Brüssel-Hauptstadt und Randstad, die Metropolen der Region Rhein-Ruhr, des Rhein-Main-Gebiets und der Oberrheinebene, der Schweiz und Norditaliens.

Der Begriff Blaue Banane gründet sich auf ein wirtschaftsgeographisches Modell einer Gruppe um den Franzosen Roger Brunet aus dem Jahr 1989, das einen Raum geographisch relevanter Transformationen kennzeichnet, eine Erklärung für die unterschiedlichen Besiedlungsdichten in Europa anbietet und den Kontinent dabei in sogenannte Aktiv- und Passivräume untergliedert. Die Farbe Blau wurde dem Modell wenige Tage nach der Erstveröffentlichung des Modells in einer Pressekonferenz gegeben und durch einen anschließenden Zeitungsartikel popularisiert. Weiterentwicklungen oder Abwandlungen des Modells stellen die Konzepte der Goldenen Banane oder des Blauen Sterns dar.

mehr zu "Blaue Banane" in der Wikipedia: Blaue Banane

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Roger Brunet wird in Toulouse geboren. Roger Brunet ist ein französischer Geograph. Er formulierte 1989 das Modell der Blauen Banane. Er sah eine Konzentration der europäischen Industrie in einer Zone, zu der unter anderem das Rheinland, Flandern und das südliche Großbritannien zählen, von der Paris volkswirtschaftlich zu weit abseits gelegen sein könnte.

"Blaue Banane" in den Nachrichten