Bobby McFerrin

Bobby McFerrin (* 11. März 1950 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Musiker, Dirigent und Vokalkünstler, der eine außerordentlich variable Stimme hat, die er auch benutzt, um Instrumente zu imitieren.

mehr zu "Bobby McFerrin" in der Wikipedia: Bobby McFerrin

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Bobby McFerrin wird in New York City, New York geboren. Bobby McFerrin ist ein US-amerikanischer Musiker, Dirigent und Vokalkünstler, der eine außerordentlich variable Stimme hat, die er auch benutzt, um Instrumente zu imitieren.

thumbnail
Bobby McFerrin ist heute 68 Jahre alt. Bobby McFerrin ist im Sternzeichen Fische geboren.

Sideman-Aufnahmen

1995

thumbnail
Hand in hand: Songs of Parenthood (various); The Music of Disney's Cinderella (various); Dreamland (The Yellowjackets)

1986

thumbnail
Round Midnight (various); The Other Side of Round midnight (various); Dialects (Joe Zawinul)

1984

thumbnail
A Night in Copenhagen (Charles Lloyd Quartet); A Tribute to Thelonious Monk (various)

1983

thumbnail
The Young Lions (various); Vocal Summit: Sorrow Is Not Forever - Love Is

Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

thumbnail
Film: Big Mama ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Tracy Seretean
Produktion: Tracy Seretean
Musik: Bobby McFerrin Rob Mounsey
Kamera: Tamara Goldsworthy
Schnitt: Geof Bartz

1993

thumbnail
Film: Der Sohn des rosaroten Panthers (Son of the Pink Panther) ist eine US-amerikanisch-italienische Filmkomödie von Blake Edwards aus dem Jahr 1993. Sie ist ein Teil der Pink-Panther-Reihe.

Stab:
Regie: Blake Edwards
Drehbuch: Blake EdwardsMadeline Sunshine Steven Sunshine
Produktion: Tony Adams Nigel Wooll
Musik: Henry ManciniBobby McFerrin
Kamera: Dick Bush
Schnitt: Robert Pergament

Besetzung: Roberto Benigni, Herbert Lom, Claudia Cardinale, Shabana Azmi, Debrah Farentino, Jennifer Edwards, Robert Davi, Mark Schneider, Mike Starr, Kenny Spalding, Anton Rodgers, Burt Kwouk, Nadim Sawalha

1989

thumbnail
Film: Common Threads: Stories from the Quilt ist ein 1989 veröffentlichter US-amerikanischer Dokumentarfilm.

Stab:
Regie: Robert Epstein und Jeffrey Friedman
Drehbuch: Robert Epstein, Jeffrey Friedman und Cindy Ruskin
Produktion: Bill Couturié, Robert Epstein, Jeffrey Friedman, Sandy Gallin
Musik: Bobby McFerrin

1989

thumbnail
Film: Knick Knack (engl. für Nippes, Schnickschnack) ist ein knapp vierminütiger, animierter Kurzfilm, der 1989 von Pixar produziert wurde. Es war Pixars erste Produktion in 3D. Die Handlung wird von einem Scat-Stück begleitet, das vom Jazz-VokalistenBobby McFerrin komponiert und interpretiert wurde.

Stab:
Regie: John Lasseter
Drehbuch: John Lasseter
Produktion: John Lasseter
Musik: Bobby McFerrin

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich. Anlässlich der EU-Erweiterung am 1. Mai gaben die Wiener Philharmoniker ein „Konzert für Europa“ unter Dirigent Bobby McFerrin im Schlosspark des Schloss Schönbrunn. Etwa 90.000 Besucher waren bei freiem Eintritt vor Ort. Das Konzert wurde via Eurovision in ganz Europa live ausgestrahlt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

Diskografie > DVD:
thumbnail
Spontaneous Inventions

2005

Diskografie > DVD:
thumbnail
Spirits of Music, Part 2 – Bobby McFerrin & Nigel Kennedy

2005

Diskografie > DVD:
thumbnail
Live In Montreal

2005

DVD:
thumbnail
Bobby McFerrin & Nigel Kennedy – Spirits of Music, Part 2

2004

Diskografie > DVD:
thumbnail
Spirits of Music, Part 1 – Bobby McFerrin & Nigel Kennedy

Musik

2013

Diskografie > Album:
thumbnail
Spirityouall

2011

Diskografie > Compilation:
thumbnail
Essential

2011

Diskografie > Compilation:
thumbnail
4 Albums (Box mit 4 CDs)

2010

Diskografie > Album:
thumbnail
Vocabularies

2007

Diskografie > Compilation:
thumbnail
The Collection

"Bobby McFerrin" in den Nachrichten