Boeing 767

Die Boeing 767 ist ein zweistrahliges Großraumflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing. Der wirtschaftlich sehr erfolgreiche Tiefdecker war das erste Langstreckenflugzeug von Boeing mit nur zwei Triebwerken, wird bis heute produziert und kann bis zu 375 Passagiere mehr als 10.000 km weit transportieren.



Geschichte




Die Geschichte der Boeing 767 als Großraumflugzeug beginnt am 14. Juli 1978 mit der Bestellung von United Airlines über 30 Stück. Sie war als Ersatz für die Boeing 707 vorgesehen. Die Konstruktionsarbeiten begannen am 6. Juli 1979. Der Erstflug fand am 26. September 1981 in der Version 767-200 statt. Die Boeing 767 teilt sich viele Komponenten mit der gleichzeitig entwickelten Boeing 757.Durch die parallele Entwicklung mit der 757 teilt sich die 767 mit dieser die Auslegungsgrundsätze, was sich im Cockpitlayout spiegelt; das führte dazu, dass die Piloten mit entsprechender Zertifizierung sowohl die 757 als auch die 767 ohne Einschränkungen fliegen können.Eine verlängerte Ausführung, die 767-300, folgte Mitte der 1980er Jahre. Die Entwicklung begann im September 1983; 1986 konnte das erste Flugzeug an den Erstkunden Japan Airlines ausgeliefert werden. Den beiden Erstversionen folgte jeweils eine Variante mit vergrößerter Reichweite, die man an dem Kürzel „ER“ für „Extended Range“ erkennen kann. Anfang des Jahres 1993 folgte noch eine Frachtvariante auf Basis der 767-300 mit dem Namen Boeing 767-300F. Diese ist bis heute die einzig ab Werk lieferbare Frachtversion der Boeing 767, allerdings werden Flugzeugzellen ausgemusterter Passagierflugzeuge zu Frachtern umgerüstet.Obwohl mit dem Airbus A310 von Airbus fast gleichzeitig ein Wettbewerbsprodukt am Markt platziert wurde, verkaufte sich die 767 bis zur Einführung des Airbus A330 sehr gut. Die A330 besetzte das gleiche Marktsegment, stellte jedoch eine völlig neue Flugzeuggeneration dar. Durch die erreichte höhere Wirtschaftlichkeit sowie den größeren Komfort durch den größeren Rumpfquerschnitt wurden für die A330 wesentlich mehr Aufträge gezeichnet als für die Boeing 767. Als Reaktion wurde die stark überarbeitete Ausführung Boeing 767-400ER entwickelt. Diese stellt eine nochmalige Verlängerung der Grundversion Boeing 767-200 dar und wurde statt der ebenfalls vorgeschlagenen Boeing 777-100 entwickelt. Am 9. Oktober 1999 hob das erste Flugzeug dieser Variante ab. Doch diese Version war zu sehr auf die Bedürfnisse des US-amerikanischen Marktes ausgerichtet worden und erreichte nicht die Reichweite der A330, weswegen der Markterfolg ausblieb. Daher beschloss Boeing 2004, mit der Boeing 787 ein völlig neues Flugzeug auf den Markt zu bringen, das die Boeing 767 mittelfristig ablösen soll....

mehr zu "Boeing 767" in der Wikipedia: Boeing 767

Produkt

747 n. Chr.

thumbnail
Boeing 767, Boeing 737 und Boeing (Bristol Aerospace)

Sonstige Ereignisse

767 n. Chr.

thumbnail
Extended Range (dt. erweiterte Reichweite), zum Beispiel hat die Boeing ER eine größere Reichweite als die Boeing

Flotte > Historische Flotte

767 n. Chr.

thumbnail
Boeing (Avianca)

Beispiele

767 n. Chr.

Bedeutung und Produktion > Kommunalität

777 n. Chr.

thumbnail
Die Avionik und das Cockpit der klassischen Versionen ähnelt der Avionik der Boeing 757 und 767; die Avionik der Next Generation ähnelt den Systemen der 747-400/-8 und (Boeing 737)

Liste von Notwasserungen von Verkehrsflugzeugen

1996

thumbnail
wurde eine Boeing 767-200ER auf dem Ethiopian-Airlines-Flug 961 entführt. Nachdem der Treibstoff ausgegangen war, machten die Piloten eine Landung auf dem recht seichten Wasser des Indischen Ozeans, etwa 500? m vor der Küste der Inselgruppe Komoren, bei deren Hauptstadt Moroni. Dabei zerbrach das Flugzeug in mehrere Teile. 52 der 175 Insassen überlebten. Einige starben, da sie die Schwimmwesten bereits in der Kabine aufgeblasen hatten und somit an Bord gefangen waren. (Notwasserung)

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Busan, Südkorea. Eine Boeing 767 der Air China, aus Peking kommend, stürzt beim letzten Landeanflugversuch in ein Waldgebiet. 128 Menschen sterben, 39 können gerettet werden
thumbnail
Katastrophen: Eine Boeing767, Flugnummer 990, der Luftfahrtgesellschaft Egypt Air stürzt auf dem Flug von New York City (USA) nach Kairo (Ägypten) ab. Der Absturzort liegt knapp 100 km vor der Küste von Massachusetts. Das Flugzeug geht kurz vor Absturz in einen vom Co-Piloten ausgelösten Sturzflug über; alle 217 Menschen an Bord kommen beim Aufprall auf die Meeresoberfläche ums Leben
thumbnail
Katastrophen: Bei der Boeing 767 des Lauda-Air-Flug 004 schaltet sich nahe Bangkok durch einen Systemfehler im Steigflug die Schubumkehr beim linken Triebwerk ein. Dadurch stürzt die Maschine ab. Es kommen 213 Passagiere und zehn Crewmitglieder ums Leben.

"Boeing 767" in den Nachrichten