Bolsa de Comercio de Buenos Aires

Die Bolsa de Comercio de Buenos Aires (BCBA) (deutsch: Handelsbörse von Buenos Aires) ist die Gesellschaft, die für den Betrieb der wichtigsten Aktienbörse Argentiniens verantwortlich ist. Sie befindet sich an der Avenida Leandro N. Alem, im Stadtteil San Nicolás, in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Sie wurde 1854 gegründet und ist der Nachfolger der Banco Mercantil, die 1822 von Bernardino Rivadavia gegründet wurde.

Die BCBA definiert sich selbst wie folgt: „Es handelt sich um eine selbstregulierende, nicht auf Gewinn ausgerichtete, Gesellschaft bürgerlichen Rechts. In ihrem Verwaltungsrat sitzen Repräsentanten verschiedener Bereiche der argentinischen Wirtschaft.“

mehr zu "Bolsa de Comercio de Buenos Aires" in der Wikipedia: Bolsa de Comercio de Buenos Aires

Wirtschaft

1854

thumbnail
Gründung der Wertpapierbörse von Buenos Aires

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1990

Gründung:
thumbnail
Telecom Argentina S.A. ist ein großes Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Buenos Aires. Es ist im MERVAL an der Bolsa de Comercio de Buenos Aires gelistet.

"Bolsa de Comercio de Buenos Aires" in den Nachrichten