Boris Andrejewitsch Uspenski

Boris Andrejewitsch Uspenski (russischБорис Андреевич Успенский, wiss. TransliterationBoris Andreevič Uspenskij; * 1. März 1937 in Moskau) ist, zusammen mit Juri Lotman, der bedeutendste Vertreter der russischen Semiotik.

Er lehrte an der Moskauer Lomonossow-Universität, hatte Gastprofessuren in Österreich und den USA inne und ist emeritierter Professor in Neapel. Uspenski ist Autor von 400 Schriften zur theoretischen Linguistik, zur Geschichte der kirchenslawischen und russischen Sprache, zur Kulturwissenschaft und zur Kunst- und Geschichtssemiotik.

mehr zu "Boris Andrejewitsch Uspenski" in der Wikipedia: Boris Andrejewitsch Uspenski

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Boris Andrejewitsch Uspenski wird in Moskau geboren. Boris Andrejewitsch Uspenski ist, zusammen mit Juri Lotman, der bedeutendste Vertreter der russischen Semiotik.

thumbnail
Boris Andrejewitsch Uspenski ist heute 81 Jahre alt. Boris Andrejewitsch Uspenski ist im Sternzeichen Fische geboren.

"Boris Andrejewitsch Uspenski" in den Nachrichten