Boris Morros

Boris Michailowitsch Morros (russisch Борис Михайлович Морроз; * 1. Januar 1891 in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich; † 8. Januar 1963 in New York City, New York) war ein russischer, später US-amerikanischer Filmproduzent, Filmkomponist und musikalischer Leiter.

mehr zu "Boris Morros" in der Wikipedia: Boris Morros

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Boris Morros stirbt in New York City, New York. Boris Michailowitsch Morros war ein russischer, später US-amerikanischer Filmproduzent, Filmkomponist und musikalischer Leiter.
Geboren:
thumbnail
Boris Morros wird in Sankt Petersburg, Russisches Kaiserreich geboren. Boris Michailowitsch Morros war ein russischer, später US-amerikanischer Filmproduzent, Filmkomponist und musikalischer Leiter.

thumbnail
Boris Morros starb im Alter von 72 Jahren. Boris Morros war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1940

thumbnail
Film: Second Chorus ist ein US-amerikanischer Musikfilm von H. C. Potter aus dem Jahr 1940.

Stab:
Regie: H. C. Potter
Drehbuch: Elaine Ryan Ian McLellan Hunter
Produktion: Boris Morros
für Paramount Pictures
Musik: Artie Shaw
Kamera: Theodor Sparkuhl
Schnitt: Jack Dennis

Besetzung: Fred Astaire, Paulette Goddard, Artie Shaw, Charles Butterworth, Burgess Meredith, Frank Melton, Jimmy Conlin, Don Brodie, Marjorie Kane, Joan Barclay, Willa Pearl Curtis

1939

thumbnail
Film: In der Fremdenlegion (Originaltitel: The Flying Deuces) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Laurel & Hardy aus dem Jahre 1939. Der Film hatte seine Premiere am 3. November 1939, während die deutsche Premiere am 30. Januar 1951 bzw. die österreichische Premiere am 10. August 1951 war. Zu jener Premiere wurde er in beiden Fällen unter dem Titel „Dick und Doof in der Fremdenlegion“ veröffentlicht, spätere Veröffentlichungen erhielten als Titel u.a. „Aus Liebeskummer in der Fremdenlegion“ oder „Die beiden Fremdenlegionäre“ in Österreich und „Fliegende Teufel“ bzw. „Fliegende Teufelsbrüder“ in Deutschland.

Stab:
Regie: A. Edward Sutherland
Drehbuch: Ralph Spence, Charley Rogers, Fred Schiller, Harry Langdon
Produktion: Boris Morros
Musik: John Leipold, Leo Shuken
Kamera: Art Lloyd
Schnitt: Jack Dennis

Besetzung: Stan Laurel, Oliver Hardy, Jean Parker, Reginald Gardiner, Frank Clarke, James Finlayson, Jean Del Val, Charles Middleton, Eddie Borden

1939

thumbnail
Film: Ringo, im Original Stagecoach (Postkutsche), ist ein Western von John Ford. Der Film erzählt die Geschichte einer von neun Personen unternommenen Postkutschenfahrt von Tonto (Arizona) nach Lordsburg (New Mexico). Die Handlung spielt in den frühen 80er Jahren des 19. Jahrhunderts.

Stab:
Regie: John Ford
Drehbuch: Dudley Nichols Ben Hecht
Produktion: Walter Wanger
John Ford
Musik: Orig.mus.: Gerard Carbonara
Mus.dir: Boris Morros
Mus.adapt.: Richard Hageman William Franke Harling John Leipold Leo Shuken Louis Gruenberg
Kamera: Bert Glennon
Schnitt: Otho Lovering Dorothy Spencer Walter Reynolds

Besetzung: John Wayne, Claire Trevor, Thomas Mitchell, Andy Devine, John Carradine, George Bancroft, Donald Meek, Louise Platt, Berton Churchill, Brenda Fowler, Nora Cecil, Tim Holt, Chris-Pin Martin, Elvira Ríos, Francis Ford, Marga Ann Deighton, Tom Tyler, Vester Pegg, Joe Rickson, Jack Pennick, Duke R. Lee, Walter McGrail, Yakima Canutt, Hank Worden, Chief John Big Tree, Bryant Washburn, Franklyn Farnum, Woody Strode

1937

thumbnail
Film: Frisco-Express (original Wells Fargo) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1937. Der Schwarzweissfilm wurde von Howard Estabrook, Frank Lloyd und William LeBaron unter der Regie von Frank Lloyd bei Paramount Pictures produziert. Das Drehbuch wurde von Paul Schofield, Gerald Geraghty und Frederick J. Jackson nach einer Vorlage von Stuart N. Lake geschrieben. Die US-Premiere fand am 30. Dezember 1937 statt. In Deutschland kam der Film 1938 in die Kinos. Im deutschsprachigen Raum ist er auch unter dem Namen Um Liebe, Gold und Heimat bekannt.

Stab:
Regie: Frank Lloyd
Drehbuch: Paul Schofield Gerald Geraghty Frederick J. Jackson
Produktion: Howard Estabrook Frank Lloyd William LeBaron
Musik: Boris Morros
Kamera: Theodor Sparkuhl
Schnitt: Hugh Bennett

Besetzung: Joel McCrea, Bob Burns, Frances Dee, Lloyd Nolan, Henry O'Neill, Mary Nash, Ralph Morgan, Johnny Mack Brown, Porter Hall, Jack J. Clark, Clarence Kolb, Robert Cummings, Granville Bates, Harry Davenport, Frank Conroy, Brandon Tynan, Peggy Stewart, Bernard Siegel, Stanley Fields, Jane Dewey, Frank McGlynn Sr.

"Boris Morros" in den Nachrichten