Bosniaken

Bosniaken (bosnischBošnjaci/Бошњаци, sg.: Bošnjak/Бошњак) sind eine südslawische Ethnie mit etwa drei Millionen Angehörigen, die primär in Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro leben. Der Begriff ersetzte 1993 die bis dahin amtliche Bezeichnung der bosnischen Muslime als Muslimani u smislu narodnosti („Muslime im Sinne der Nationalität“). Die Bosniaken sprechen die bosnische Sprache, eine Standardvarietät des Serbokroatischen. Die Zugehörigkeit zu den Bosniaken bzw. bosnischen Muslimen sagt zunächst einmal nichts über die tatsächliche Religiosität der Gruppenangehörigen aus, da es sich um eine ethnische, keine religiöse Zuordnung handelt. Noch 1990 bezeichnete sich die Mehrheit nicht als religiös.

Da jedoch die Konfession im Osmanischen Reich und im späteren Jugoslawien, speziell in Bosnien und Herzegowina, als Unterscheidungskriterium der Nationalitäten verwendet wurde, war lange Zeit der Begriff Muslime bzw. Slawische Muslime üblich. Eine offizielle Bezeichnung existierte zunächst nicht, da die jugoslawische Regierung anfänglich die Existenz einer bosniakischen Ethnie verneinte. Die Bosniaken sind heute neben Kroaten und Serben laut Verfassung eines der drei konstitutiven Völker von Bosnien und Herzegowina. Die Bezeichnung für alle Einwohner Bosniens – unabhängig ihrer ethnischen Zugehörigkeit – lautet Bosnier.

mehr zu "Bosniaken" in der Wikipedia: Bosniaken

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alija Izetbegović stirbt in Sarajevo, Bosnien und Herzegowina. Alija Izetbegović war ein bosnisch-bosniakischerPolitiker, islamischer Aktivist, Gründer und Parteivorsitzender der Partei der demokratischen Aktion (1990–2001), Präsident der Republik Bosnien und Herzegowina (1990–1995) und führendes Mitglied des kollektiven Staatspräsidiums (1996–2000).
thumbnail
Geboren: Alen Halilović wird in Dubrovnik geboren. Alen Halilović ist ein kroatischer Fußballspielerbosnischer Abstammung, der seit 2012 für den kroatischen Meister Dinamo Zagreb spielt. Er ist sowohl der jüngste Erstligaspieler als auch der jüngste Torschütze, der je in der kroatischen Liga gespielt hat. Seinen ersten Treffer erzielte er im Alter von 16 Jahren und 110 Tagen. Er gilt als eines der größten Talente des europäischen Fußballs.
thumbnail
Geboren: Denis Rizvanović wird in Wien geboren. Denis Rizvanović ist ein österreichischer Fußballspielerbosniakischer Herkunft. Derzeit steht er beim 1. Simmeringer SC in der drittklassigen österreichischen Regionalliga-Ost unter Vertrag.
thumbnail
Geboren: Marco Huck wird als Muamer Hukić in Ugao, Gemeinde Sjenica, Jugoslawien, heute Serbien geboren. Marco Huck ist ein deutscher Profiboxer bosniakischer Herkunft und amtierender WBO-Weltmeister im Cruisergewicht. Für einen Kampf gegen Alexander Powetkin um die reguläre WBA-Weltmeisterschaft, die durch die Ernennung von Wladimir Klitschko zum Superchampion neu vergeben wurde, wechselte Huck im Februar 2012 ins Schwergewicht. Nach einer Punktniederlage in diesem Schwergewichtskampf entschied er sich, zunächst wieder im Cruisergewicht zu boxen.
thumbnail
Geboren: Felix Sturm wird in Leverkusen geboren. Felix Sturm ist ein deutscher Profiboxer und Box-Promoter bosnischer Abstammung. Bei den Amateuren wurde Sturm im Jahr 2000 Europameister im Halbmittelgewicht. Als Profiboxer war er WBO- und zweifacher WBA-Weltmeister im Mittelgewicht sowie ehemaliger WBA-Superweltmeister dieser Gewichtsklasse.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
In Washington unterzeichnen Vertreter kroatischen und muslimischen Bevölkerungsgruppen Bosniens während des Bosnienkrieges einen Vertrag zur Gründung der Föderation Bosnien und Herzegowina. (18. März)

Ereignisse

1995

thumbnail
Bei dem Massaker von Srebrenica werden bis zu 8000 Bosniaken getötet. (1990er)

Tagesgeschehen

thumbnail
Den Haag/Niederlande: Ein Berufungsgericht macht die Niederlande für den Tod dreier Bosniaken während des Massakers von Srebrenica verantwortlich und ordnet Entschädigungszahlungen für die Hinterbliebenen an.
thumbnail
Sarajevo: Bei den Parlamentswahlen in Bosnien und Herzegowina werden 3 Regionalparlamente, 4 Präsidenten und 10 Regionalvertretungen gewählt. Die Regionalparlamente werden in der bosnischen und der kroatischen Teilrepublik der Föderation Bosnien-Herzegowina (Federacija Bosne i Hercegovine) und der serbischen Republika Srpska gewählt, hingegen die 10 Regionalvertretungen in den 10 Kantonen der „Föderation Bosnien und Herzegowina“.

"Bosniaken" in den Nachrichten