Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbisch-lateinischBosna i Hercegovina [ˌbɔsnaixɛrʦeˈɡoːvina], serbisch-kyrillisch Босна и Херцеговина, Abkürzungen: BiH / БиХ; auch Bosnien-Herzegowina oder verkürzt Bosnien genannt) ist ein südosteuropäischer Bundesstaat. Er besteht geografisch aus der Region Bosnien im Norden, die rund 80 Prozent des Staatsgebiets einnimmt, und der kleineren Region Herzegowina im Süden. Politische Teilgebiete des Bundesstaates sind die Republika Srpska, die Föderation Bosnien und Herzegowina sowie der Distrikt Brčko als Sonderverwaltungsgebiet.

Das Staatsgebiet liegt östlich des Adriatischen Meeres auf der Balkanhalbinsel und befindet sich nahezu komplett im Dinarischen Gebirge. Nachbarstaaten sind im Norden und Westen Kroatien, im Osten Serbien und Montenegro im Südosten. Die bosnische Bevölkerung betrug 2013 gut 3,5 Millionen. Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Sarajevo, weitere Großstädte sind Banja Luka, Tuzla, Zenica, Bijeljina und Mostar.

mehr zu "Bosnien und Herzegowina" in der Wikipedia: Bosnien und Herzegowina

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen

thumbnail
In Bosnien und Herzegowina wird der de facto autonome Distrikt Br?ko eingerichtet. (8. März)
thumbnail
Der bosnische Präsident Alija Izetbegovi? erklärt nach einem Referendum die Unabhängigkeit von Bosnien und Herzegowina. (3. März)

Politik > Städtepartnerschaften > Städtepartnerschaften

2003

thumbnail
Banja Luka, Bosnien und Herzegowina, seit (Kaiserslautern)

2003

thumbnail
Bosnien und Herzegowina? Banja Luka (Republika Srpska), Bosnien und Herzegowina, seit (Kaiserslautern)

Wahlen

2008

thumbnail
Oktober: Kommunalwahlen in Bosnien und Herzegowina

Politik > Städtepartnerschaften

2009

thumbnail
Bosnien und Herzegowina? Sarajevo, Bosnien und Herzegowina (Denizli)

1994

thumbnail
Bosnien und HerzegowinaSarajevo, Bosnien und Herzegowina (Venedig)

1969

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Tallinn/Estland: Die NATO-Außenminister beschließen die Aufnahme von Bosnien und Herzegowina in den Aktionsplan für Beitrittskandidaten und raten zu weiteren Reformen.

2000

thumbnail
8. März: In Bosnien und Herzegowina wird der de facto autonome Brčko-Distrikt eingerichtet.
thumbnail
Bosnien und Herzegowina. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verlängert das Mandat der Friedenstruppe SFOR
thumbnail
Friedensabkommen von Dayton für Bosnien und Herzegowina, welches die polizeiliche Zusammenarbeit unter den Staaten regelt.
thumbnail
Massaker von Srebrenica: In Bosnien und Herzegowina erobern die Serben die UN-Schutzzone Srebrenica.
thumbnail
Der Bundestag billigt einen Bosnien-Einsatz der Bundeswehr.

1994

thumbnail
18. März: In Washington unterzeichnen Vertreter von Bosnien-Herzegowina und Kroatien einen Föderationsvertrag.
thumbnail
Bosnien-Herzegowina wird Mitglied in der UNESCO
thumbnail
Anerkennung der Republik Bosnien und Herzegowina durch die USA und die EU
thumbnail
Bosnien und Herzegowina. Ausrufung der Republik

1992

thumbnail
3. März: Der bosnische Präsident Alija Izetbegović erklärt nach einem Referendum die Unabhängigkeit von Bosnien und Herzegowina
thumbnail
Jugoslawien erhält eine neue Verfassung nach sowjetischem Vorbild. Die Föderative Volksrepublik Jugoslawien besteht aus den sechs Teilrepubliken Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien.

"Bosnien und Herzegowina" in den Nachrichten