Boston Public Library

Die Boston Public Library ist die größte städtische öffentliche Bibliothek in den Vereinigten Staaten. Sie war die erste durch öffentliche Mittel unterstützte Einrichtung ihrer Art, die für die US-amerikanische Öffentlichkeit zugänglich war und gleichzeitig die erste Bibliothek, die es den Besuchern ermöglichte, Bücher und andere Materialien auszuleihen und zu Hause zu nutzen. Die Boston Public Library ist seit 1970 per Gesetz library of last recourse des Commonwealth of Massachusetts; allen erwachsenen Einwohnern dieses Bundesstaates steht die Ausleihe und Recherche in der Bibliothek zur Verfügung und die Bücherei erhält staatliche Fördermittel. Nach den Angaben der American Library Association ist die Bostoner Bibliothek die zweitgrößte Bibliothek der Vereinigten Staaten, was die Anzahl der archivierten Bände angeht (mehr Bücher gibt es nur in der Library of Congress). Sie ist eine der größten Bibliotheken der Erde. Das Gebäude ist seit dem 6. Mai 1973 in das National Register of Historic Places eingetragen. Seit dem 24. Februar 1986 hat die Boston Public Library den Status einer National Historic Landmark.

mehr zu "Boston Public Library" in der Wikipedia: Boston Public Library

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1895

Große Arbeiten:
thumbnail
Boston Public Library, Boston, Massachusetts, 1887 bis (William Rutherford Mead)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edwin Austin Abbey stirbt in London. Edwin Austin Abbey RA war ein US-amerikanischer Maler und Illustrator. Er war bekannt für seine Zeichnungen und Bilder Shakespear’scher und viktorianischer Themen. Sein berühmtestes Werk, das Wandfries „Die Suche nach dem hl. Gral“, ist in der Boston Public Library ausgestellt.
thumbnail
Geboren: Edwin Austin Abbey wird in Philadelphia, Pennsylvania geboren. Edwin Austin Abbey RA war ein US-amerikanischer Maler und Illustrator. Er war bekannt für seine Zeichnungen und Bilder Shakespear’scher und viktorianischer Themen. Sein berühmtestes Werk, das Wandfries „Die Suche nach dem hl. Gral“, ist in der Boston Public Library ausgestellt.

Architektur

1895

thumbnail
wurde das McKim Building der Boston Public Library an der Westseite des Platzes fertiggestellt. Die Bezeichnung geht auf den Architekten Charles Follen McKim zurück, der es im Stil der Renaissance entworfen hatte. In der Geschichte der US-amerikanischen Architektur des 19. Jahrhunderts konkurriert es nur mit dem Kapitol in Washington, D.C.. Das Gebäude ist als National Historic Landmark eingetragen und zeigt bemerkenswerte Detailarbeiten von John Singer Sargent, Edwin Austin Abbey, Puvis de Chavanne, Augustus Saint-Gaudens sowie Daniel Chester French. (Copley Square)

"Boston Public Library" in den Nachrichten