Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Mompati Merafhe stirbt. Mompati Sebogodi Merafhe war ein Generalleutnant und Politiker der Botswana Democratic Party (BDP) aus Botswana, der zwischen 1977 und 1989 Kommandeur der Botswana Defence Force, mehrmals Minister sowie 2008 bis 2012 Vizepräsident war.
thumbnail
Gestorben: Akinola Aguda stirbt. Akinola Aguda war ein nigerianischer Jurist und Chief Justice (Generalstaatsanwalt) von Botswana. Bevor er Chief Justice wurde, war er Anwalt und Richter an einem High Courts Nigerias in der westlichen Region Nigerias. Er war der erste einheimische Afrikaner, der die Position des Chief Justice in Botswana ausfüllte.
thumbnail
Geboren: Nijel Amos wird in Marobela geboren. Nijel Amos ist ein botswanischerMittelstreckenläufer. Seine beste Disziplin ist der 800-Meter-Lauf.
thumbnail
Geboren: Oteng Oteng wird geboren. Oteng Oteng ist ein botswanischerBoxer im Fliegengewicht. Oteng gewann die Bronzemedaille bei den afrikanischen Meisterschaften 2009, bei den Panafrikanischen Spielen 2011 die Goldmedaille und war Teilnehmer der Olympischen Spiele 2012.
thumbnail
Geboren: Ofentse Nato wird in Ramotswa, South East District geboren. Ofentse Nato ist ein botswanischer Fußballspieler. Er spielt bevorzugt auf der Position eines defensiven Mittelfeldspielers.

Feier- und Gedenktage

1966

thumbnail
Botswana: Tag der Unabhängigkeit von Großbritannien (30. September)

Beispiele > Geographische Bezeichnungen

1966

thumbnail
Betschuanaland geändert nach Botswana (Afrikanisierung)

Mitglieder

1966

thumbnail
Botswana? Botswana (Commonwealth of Nations)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Botswana. Staatspräsident Quett Ketumile Joni Masire tritt im Alter von 72 Jahren zurück. Neuer Staatspräsident wird Festus Gontobanye Mogae
thumbnail
Botswana wird Mitglied in der UNESCO
thumbnail
Der südafrikanische Staat Botswana erlangt seine Unabhängigkeit von Großbritannien.

Sprachfamilien der Khoisansprachen > Ju-?Hõã

2000

thumbnail
?Hõã (200 Sprecher in Botswana) (Khoisansprachen)

Wirtschaft > Staatshaushalt

2007

thumbnail
Bildung: 8,7? %

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

thumbnail
Gründung: Crackdust ist eine Death-Metal-Band aus Botswana in Afrika. Crackdust spielen eine aggressive Variante des Death Metal. Ihre Themen sind die Untoten, Hass und Gewalt.

2001

thumbnail
Auflösung: Swedish Motor Corporation (Pvt.) Ltd. ist ein ehemaliges Monategewerk des Automobilherstellers Volvo Personvagnar AB mit Sitz in Gaborone, Botswana. Errichtet wurde dieses 1998 und nahm noch im selben Jahr seinen Betrieb auf. Dabei bestand die Funktion den Markt Südafrikas sowie dessen Nachbarländer mit Kraftfahrzeugen zu versorgen. Die Entscheidung zu einer lokalen Montage wurde hauptsächlich durch hohe Importzölle begünstigt. Die Leitung des Werkes unterlag der Schirmherrschaft der Unternehmensgruppe Wheels of Africa. Somit ist das Unternehmen als ein ehemaliges Joint Venture anzusehen.

2001

thumbnail
Auflösung: The Motor Company of Botswana (Pty.) Ltd. ist ein ehemaliges Joint-Venture der Hyundai Motor Company mit der Hyundai Motor Distributors (Pty.) Ltd. und der Holdinggesellschaft Wheels of Africa. Der Unternehmenssitz des Herstellers befand sich in Gaborone, Botswana. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1992. Das Werksgelände teilte sich das Unternehmen von 1998 an mit dem Joint-Venture der Swedish Motor Corporation (Pvt.) Ltd.

2001

thumbnail
Gründung: Die Hyundai Automotive South Africa (Pty.) Ltd. ist ein Automobilhersteller mit Unternehmenssitz in Rosslyn, Südafrika. Das Unternehmen entstand im Jahr 2001 in Zusammenarbeit mit der Holdinggesellschaft Associated Motor Holdings unter der Leitung des Geschäftsmannes Billy Rautenbach. Dabei trat das Werk die Nachfolge des bis dahin als Hyundai Motor Distributors bekannten Händlernetzwerkes an. Die Neugründung fand anlässlich der Verlegung vom ehemaligen Produktionsstandort in Gaborone nach Rosslyn statt. Die Geschäftsleitung des Werkes untersteht hingegen dem Geschäftsführer Alan Ross. Das Rosslyn-Werk übernimmt die Versorgung von 80 Vertragshändlern in den Ländern Südafrika, Botswana und Namibia. Im Jahre 2005 erhielt das Unternehmen die Hyundai-interne Auszeichnung als Global distributor of the Year.

1998

thumbnail
Gründung: Swedish Motor Corporation (Pvt.) Ltd. ist ein ehemaliges Monategewerk des Automobilherstellers Volvo Personvagnar AB mit Sitz in Gaborone, Botswana. Errichtet wurde dieses 1998 und nahm noch im selben Jahr seinen Betrieb auf. Dabei bestand die Funktion den Markt Südafrikas sowie dessen Nachbarländer mit Kraftfahrzeugen zu versorgen. Die Entscheidung zu einer lokalen Montage wurde hauptsächlich durch hohe Importzölle begünstigt. Die Leitung des Werkes unterlag der Schirmherrschaft der Unternehmensgruppe Wheels of Africa. Somit ist das Unternehmen als ein ehemaliges Joint Venture anzusehen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Botswana: Bei den Parlamentswahlen wird Staatspräsident Ian Khama (BDP) für fünf weitere Jahre im Amt bestätigt. Seit seinem Amtsantritt im April 2008 gilt Botswana als Afrikas Musterland für Demokratie.
thumbnail
Botswana: Der botswanische Präsident Festus Mogae tritt zurück, sein Amtsnachfolger ist der bisherige Vize-Präsident Ian Khama.
thumbnail
Stockholm: Die Right Livelihood Foundation gibt die Träger des Right Livelihood Award 2005 bekannt. Der undotierte Ehrenpreis geht an den mexikanischen Maler Francisco Toledo, die mit 220.000 Euro dotierten Preise erhalten Irene Fernandez (Malaysia), Maude Barlow und Tony Clarke (Kanada) und Roy Sesana (Botswana) mit seiner Organisation First People of Kalahari. Die Verleihung findet traditionsgemäß am 9. Dezember in Stockholm statt.

Kunst & Kultur

2013

Regelmäßige Veranstaltungen:
thumbnail
Gaborone, Botswana (Junior Chamber International)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Eine Detektivin für Botswana (Originaltitel: englisch The No. 1 Ladies' Detective Agency) ist eine britisch-US-amerikanische Krimiserie, die in der botswanischen Hauptstadt Gaborone spielt. Die Serie wurde überwiegend an den Original-Schauplätzen gefilmt und war die erste große Filmproduktion in Botswana. Die Handlung basiert auf den ersten Büchern der Reihe The No. 1 Ladies’ Detective Agency des britischen Schriftstellers Alexander McCall Smith.

Genre: Krimi
Produktion: Timothy Bricknell
Idee: Alexander McCall Smith, Richard Curtis, Anthony Minghella
Musik: Gabriel Yared

Besetzung: Jill Scott, Anika Noni Rose, Lucian Msamati, Desmond Dube

2008

thumbnail
Serienstart: Eine Detektivin für Botswana (Originaltitel: englisch The No. 1 Ladies' Detective Agency) ist eine britisch-US-amerikanische Krimiserie, die in der botswanischen Hauptstadt Gaborone spielt. Die Serie wurde überwiegend an den Original-Schauplätzen gefilmt und war die erste große Filmproduktion in Botswana. Die Handlung basiert auf den ersten Büchern der Reihe The No. 1 Ladies’ Detective Agency des britischen Schriftstellers Alexander McCall Smith.

Genre: Krimi
Produktion: Timothy Bricknell
Idee: Alexander McCall Smith, Richard Curtis, Anthony Minghella
Musik: Gabriel Yared

Besetzung: Jill Scott, Anika Noni Rose, Lucian Msamati, Desmond Dube

1980

thumbnail
Film: Die Götter müssen verrückt sein ist ein botswanischerKinofilm aus dem Jahr 1980, dem 1989 und 1993 weitere Teile folgten. Jaymie Uys schrieb das Drehbuch und führte Regie bei den ersten beiden Teilen. Die Filmkomödien der Reihe erzählen die Geschichte von Xixo, einem „Buschmann“ aus der Wüste Kalahari, dessen Stamm keinen Kontakt mit der westlichen Zivilisation hat.

Stab:
Regie: Jaymie Uys
Drehbuch: Jaymie Uys
Produktion: Jaymie Uys
Musik: John Boshoff
Kamera: Robert Lewis, Buster Reynolds
Schnitt: Jaymie Uys

Besetzung: Marius Weyers, Sandra Prinsloo, Nǃxau, Louw Verwey, Michael Thys, Paddy O'Byrne

"Botswana" in den Nachrichten