Brand von Moskau (1812)

Der Brand von Moskau (1812) dauerte vom 14. September bis 18. September 1812 während der Besetzung Moskaus durch Napoleons Truppen. Die russische Armee verließ Moskau nach der Schlacht bei Borodino. Der Brand verwüstete praktisch die ganze Weiße Stadt (russ. Белый город) und Erdige Stadt (russ. Земляной город) sowie weite Teile des Moskauer Randgebietes, wobei drei Viertel der Bebauung zerstört wurden.

mehr zu "Brand von Moskau (1812)" in der Wikipedia: Brand von Moskau (1812)

Frankreich & der Russlandfeldzug 1812

thumbnail
Napoléon zieht kampflos in Moskau ein. In der Stadt bricht Feuer aus, das weite Teile der Stadt zerstört.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Im Zuge der Besetzung der Stadt durch Napoleons Truppen beginnt der mehrtägige Brand von Moskau.

Quelle

1967

thumbnail
Alan Palmer: Napoleon in Russland, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

1964

thumbnail
Eckart Kleßmann: Napoleons Russlandfeldzug in Augenzeugenberichten, Karl Rauch Verlag, Düsseldorf

1835

thumbnail
Carl von Clausewitz: Der Feldzug von 1812 in Russland, der Feldzug von 1813 bis zum Waffenstillstand und der Feldzug von 1814 in Frankreich, Ferdinand Dümmler, Berlin

"Brand von Moskau (1812)" in den Nachrichten