Braunschweig-Lüneburg

Braunschweig-Lüneburg bezeichnet:

mehr zu "Braunschweig-Lüneburg" in der Wikipedia: Braunschweig-Lüneburg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anna Margarete von Braunschweig-Harburg stirbt in Quedlinburg. Anna Margarete von Braunschweig-Lüneburg-Harburg war eine Prinzessin von Braunschweig-Lüneburg-Harburg und von 1601 bis zu ihrem Tod Pröpstin im Stift Quedlinburg.
thumbnail
Gestorben: Christoph (Braunschweig-Harburg) stirbt in Harburg. Christoph von Braunschweig-Lüneburg-Harburg war Herzog von Braunschweig-Lüneburg-Harburg.
thumbnail
Gestorben: Otto Heinrich von Braunschweig-Harburg stirbt in Brüssel. Otto Heinrich von Braunschweig-Lüneburg-Harburg war Erbprinz von Braunschweig-Lüneburg-Harburg.
thumbnail
Gestorben: Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg (1494–1572) stirbt in Geldern. Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg war eine Prinzessin von Braunschweig-Lüneburg und durch Heirat Herzogin von Geldern.
thumbnail
Geboren: Christoph (Braunschweig-Harburg) wird in Harburg geboren. Christoph von Braunschweig-Lüneburg-Harburg war Herzog von Braunschweig-Lüneburg-Harburg.

Weitere Ereignisse im Reich

thumbnail
Protestantische Fürsten und Städte unter der Führung von Kurfürst Johann von Sachsen und Landgraf Philipp I. von Hessen gründen auf dem im Vorjahr einberufenen Konvent in Schmalkalden den Schmalkaldischen Bund. Auch Herzog Philipp I. von Braunschweig-Grubenhagen, Herzog Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg, Fürst Wolfgang von Anhalt-Köthen, der Graf von Erbach sowie drei nieder- und acht oberdeutsche Reichsstädte unterzeichnen das Verteidigungsbündnis gegen die Religionspolitik Kaiser Karls V., das rasch zu einem Machtfaktor im Heiligen Römischen Reich wird.

"Braunschweig-Lüneburg" in den Nachrichten