Brest (Finistère)

Brest ist eine französische Hafenstadt in der Bretagne mit 139.163 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015). Sie gehört zum Département Finistère. Aufgrund ihrer geschützten Lage an der Bucht von Brest (frz: Rade de Brest), einer tief ins Land ragenden Bucht des Atlantiks, sowie des natürlichen Hafens im Bereich der Mündung des Flüsschens Penfeld ist Brest seit Jahrhunderten ein bedeutender Marinehafen Frankreichs. Noch heute ist Brest, auch „Cité du Ponant“ genannt, Stützpunkt der französischen Atlantikflotte und ein wichtiger Handelshafen.

Als größte Stadt der westlichen Bretagne ist Brest ein wichtiger Industrie- und Handelsstandort. Die westlichste Stadt Frankreichs ist Sitz der Université de Bretagne Occidentale (dt. Universität der Westbretagne) sowie weiterer Hochschulen und Forschungsinstitute.

mehr zu "Brest (Finistère)" in der Wikipedia: Brest (Finistère)

Tagesgeschehen

2008

Tagesgeschehen > Samstag, 5. Juli:
thumbnail
Brest/Frankreich: Start der 95. Tour de France (Juli 2008)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Gonzalo Higuaín wird in Brest, Frankreich geboren. Gonzalo Gerardo Higuaín ist ein argentinischer Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Yann Guyot wird in Brest geboren. Yann Guyot ist ein französischer Straßenradrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Éric Berthou wird in Brest geboren. Éric Berthou ist ein französischer Radrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Tanguy Viel wird in Brest geboren. Tanguy Viel ist ein bretonisch-französischer Schriftsteller, der vor allem durch seine Thriller- und Kriminal-Romane bekannt wurde.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Beim Untergang des französischen Linienschiffs Séduisant (74 Kanonen) vor Brest sterben 680 Besatzungsmitglieder und Soldaten. Das Schiff gehört zu einer Flotte, die französische Truppen nach Irland bringen und dort eine Revolte gegen die britische Herrschaft entfachen soll.

Geschichte

1944

thumbnail
Brest nach den alliierten Bombardierungen

1941

thumbnail
Deutsche Flak

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1970

Ausstellungen und Werke:
thumbnail
Ausstellung Palais des Arts in Brest, Frankreich (Ulrich Beier)

Städtepartnerschaften

1970

thumbnail
Frankreich Brest, Frankreich, seit 26. November (Yokosuka)

1964

thumbnail
Frankreich? Brest (Frankreich), seit (Kiel)

1963

thumbnail
Frankreich Brest in der Bretagne (Frankreich), seit (Plymouth)

Wertung > Die Sieger 1977–2009

1985

thumbnail
Brest - Teneriffa – Pointe-?? -Pitre (Guadeloupe), 4070? Seemeilen, 41? Starter, 33? gewertet (Transat 650)

Politik & Weltgeschehen

1995

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Algerien Bejaia in Algerien, seit

1993

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Rumänien Constan?a in Rumänien, seit

1989

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Burkina Faso Saponé in Burkina Faso, seit

1986

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Spanien Cádiz in Spanien, seit

1984

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Irland Dun Laoghaire in Irland, seit

Erste Sekretäre

1997

thumbnail
–2008: François Hollande – Wahl beim Parteitag von Brest , Wiederwahl in Grenoble (2000), Dijon (2003) und Le Mans (2005) (Parti socialiste (Frankreich))

Kunst & Kultur

1999

Ausstellung > Gruppenausstellung:
thumbnail
Espace, modes d'emploi Centre d'art passerelle, Brest (Maria Nordman)

1993

Theater > Inszenierung:
thumbnail
La Pluie d’été von Marguerite Duras, Meisterklasse CNSAD, Quartz Brest, Nationale und Internationale Tournee (Éric Vigner)

1992

Theater > Inszenierung:
thumbnail
Le Régiment de Sambre et Meuse nach den Werken von Alphonse Allais, Louis-Ferdinand Céline, Jean Genet, Roland Dubillard, Georges Courteline, Franz Marc, Quartz in Brest (Éric Vigner)

"Brest (Finistère)" in den Nachrichten