Briefmarkenblock

Der Briefmarkenblock oder nur Block (Mehrzahl: -Blocks, nicht -Blöcke, außer in Österreich und der Schweiz – dort werden sie immer nur als Blöcke bezeichnet) besteht aus einer oder mehreren zusammenhängenden Briefmarken, die mit einem breiten, meist vielfach verzierten und beschrifteten, Rand versehen sind. Teilweise wird das Motiv der Briefmarke auf dem Rand fortgesetzt bzw. geht in benachbarte Marken über (siehe Beispiel unten). Briefmarkenblocks werden im Allgemeinen nur im Ganzen verkauft, wobei nicht selten der Verkaufspreis den Frankaturwert übersteigt. Für Blocks wird fast ausschließlich Kastenzähnung angewandt. Der Unterschied von Blocks mit mehreren Marken zu Kleinbögen ist schwierig festzulegen, manchmal wird die fehlende Zähnung bis zum Rand (also Kastenzähnung) als entscheidendes Kriterium für Blocks genannt. Nicht zu den Briefmarkenblocks zählen Briefmarkenheftchen.

mehr zu "Briefmarkenblock" in der Wikipedia: Briefmarkenblock

Kunst & Kultur

1978

Hauptmann in der bildenden Kunst > Briefmarken:
thumbnail
Briefmarke der Deutschen Bundespost aus dem Block Nobelpreisträger deutschsprachiger Literatur (Gerhart Hauptmann)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1983

Ehrung:
thumbnail
gab die DDR einen Briefmarkenblock zur Erinnerung aus (Harro Schulze-Boysen)

Postwertzeichen

1998

thumbnail
Briefmarkenblock aus Kasachstan (Weltpost-Denkmal)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Wilhelm Busch und seine Werke auf deutschen Briefmarken und Münzen:
thumbnail
4,25 -Blockausgabe von Deutschland , Jugendmarkenserie Hans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)

Gedenken und Gedenkstätten > Deutsche Briefmarken

2007

thumbnail
4,25-€-Blockausgabe von Deutschland , JugendmarkenserieHans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)

Gedenken und Gedenkstätten > Deutsche Briefmarken und Münzen

2007

thumbnail
4,25 €-Blockausgabe von Deutschland , JugendmarkenserieHans Huckebein, der Unglücksrabe (Wilhelm Busch)

"Briefmarkenblock" in den Nachrichten