Britische Überseegebiete

Die Britischen Überseegebiete (englischBritish Overseas Territories) sind 14 (Stand: 2010) Gebiete, die nicht Teil des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland sind, aber unter dessen Souveränität stehen. Sie liegen zum größten Teil außerhalb Europas und sind mit Ausnahme Gibraltars nicht Teil der Europäischen Union.

Der Name „Britische Überseegebiete“ wurde durch den British Overseas Territories Act 2002 eingeführt und löste den alten Namen „Britisches abhängiges Gebiet“ ab, der mit dem British Nationality Act 1981 festgelegt worden war. Vor diesem hießen die Gebiete „Kolonien“ oder „Kronkolonien“.

mehr zu "Britische Überseegebiete" in der Wikipedia: Britische Überseegebiete

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Clement Athelston Arrindell wird in Basseterre geboren. Sir Clement Athelston Arrindell GCMG GCVO QC war zwischen 1981 und 1983 Gouverneur von St. Kitts und Nevis, das damals zu den britischen Überseegebieten zählte, und nach der Unabhängigkeit des Inselstaates dessen Generalgouverneur bis 1995. Sein Nachfolger wurde Cuthbert Sebastian.
thumbnail
Geboren: Rauf Denktaş wird in Paphos, britische Überseegebiete geboren. Rauf Raif Denktaş war ein türkisch-zyprischer Politiker und von 1976 bis 2005 Präsident von Nordzypern.

"Britische Überseegebiete" in den Nachrichten