Britisches Englisch

Britisches Englisch (British English; kurz BE oder BrE) ist die Bezeichnung für die Varietäten der englischen Sprache, wie sie auf den britischen Inseln gesprochen und unter der Bezeichnung British Standard English als Schriftsprache Verwendung findet.

Häufiger und in einem spezielleren Sinne wird mit diesem Begriff die Received Pronunciation (RP) (allgemein anerkannte Aussprache) bezeichnet, die sich von den als Regional Standards genannten Sprachvarianten in Schottland, Wales und Irland unterscheidet.

mehr zu "Britisches Englisch" in der Wikipedia: Britisches Englisch

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernest Hemingway stirbt in Ketchum, Idaho. Ernest Miller Hemingway, (BrE) oder (AmE), war einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1953 erhielt Hemingway den Pulitzer-Preis für seine Novelle Der alte Mann und das Meer und 1954 den Literaturnobelpreis.
thumbnail
Geboren: Howard Shore wird in Toronto, Ontario geboren. Howard Leslie Shore, (BrE) oder (AmE), ist ein vielfach ausgezeichneter kanadischer Dirigent und Komponist von Film-, Kammer- und Konzertmusik. Der dreifache Oscargewinner ist besonders wegen seiner Musik für die Filmtrilogien Der Herr der Ringe und Der Hobbit bekannt geworden.
thumbnail
Geboren: Ernest Hemingway wird in Oak Park, Illinois geboren. Ernest Miller Hemingway, (BrE) oder (AmE), war einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1953 erhielt Hemingway den Pulitzer-Preis für seine Novelle Der alte Mann und das Meer und 1954 den Literaturnobelpreis.
thumbnail
Gestorben: Noah Webster stirbt in New Haven, Connecticut. Noah Webster war ein amerikanischer Lexikograf, Rechtschreibreformer, Publizist, Übersetzer und Schriftsteller. Auf seine Reform gehen die meisten Unterschiede in der Rechtschreibung des amerikanischen gegenüber dem britischen Englisch zurück.
thumbnail
Geboren: Noah Webster wird in West Hartford, Connecticut geboren. Noah Webster war ein amerikanischer Lexikograf, Rechtschreibreformer, Publizist, Übersetzer und Schriftsteller. Auf seine Reform gehen die meisten Unterschiede in der Rechtschreibung des amerikanischen gegenüber dem britischen Englisch zurück.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Iron Man 2 (amerikanische Aussprache: , britische Aussprache: ; falsche, aber im Deutschen gängige Aussprache: ) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2010, der die Fortsetzung des Films Iron Man aus dem Jahr 2008 darstellt und genau wie dieser eine Comicverfilmung ist, die auf der Superhelden-Comicfigur Iron Man des Verlages Marvel basiert. Regie führte erneut Jon Favreau, die Hauptrolle spielte wieder Robert Downey Jr.. In den USA war Paramount Pictures für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 7. Mai 2010, in Deutschland bereits am 6. Mai.

Stab:
Regie: Jon Favreau
Drehbuch: Justin Theroux
Produktion: Avi Arad Kevin Feige
Musik: John Debney
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Dan Lebental, Richard Pearson

Besetzung: Robert Downey Jr., Mickey Rourke, Don Cheadle, Sam Rockwell, Gwyneth Paltrow, Scarlett Johansson, Leslie Bibb, Samuel L. Jackson, John Slattery, Garry Shandling, Jon Favreau, Kate Mara, Stan Lee

2008

thumbnail
Film: Iron Man (amerikanische Aussprache: , britische Aussprache: ; falsche, aber im Deutschen gängige Aussprache: ) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Iron Man des Verlages Marvel basiert. Regie führte Jon Favreau, die Hauptrolle spielte Robert Downey Jr.. In den USA war Paramount Pictures für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 2. Mai 2008, in Deutschland bereits am 1. Mai.

Stab:
Regie: Jon Favreau
Drehbuch: Mark Fergus Hawk Ostby Art Marcum Matt Holloway
Produktion: Avi Arad Kevin Feige
Musik: Ramin Djawadi
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Dan Lebental

Besetzung: Robert Downey Jr., Terrence Howard, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow, Leslie Bibb, Shaun Toub, Faran Tahir, Sayed Badreya, Bill Smitrovich, Clark Gregg, Paul Bettany, Tim Guinee, Will Lyman, Marco Khan, Kevin Foster, Garrett Noel, Eileen Weisinger, Jon Favreau, Stan Lee, Samuel L. Jackson, Tom Morello

"Britisches Englisch" in den Nachrichten