British Academy Film Award/Beste visuelle Effekte

Der British Academy Film Award: Beste visuelle Effekte (Best Achievement in Special Visual Effects) wird seit 1983 verliehen.

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

mehr zu "British Academy Film Award/Beste visuelle Effekte" in der Wikipedia: British Academy Film Award/Beste visuelle Effekte

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Erik Winquist wird in Evanston, Illinois geboren. Erik Winquist ist ein amerikanischer Filmtechniker für visuelle Effekte, der bei der Oscarverleihung 2015 zusammen mit Daniel Barrett, Dan Lemmon und Joe Letteri für den Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte für seine Arbeit bei Planet der Affen: Revolution nominiert war. Er war mit diesem Film auch für einen British Academy Film Award in der Kategorie Beste visuelle Effekte nominiert. Winquist ist seit Ende der 1990er Jahre aktiv und war bisher an rund 20 Filmproduktionen beteiligt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

thumbnail
Ehrung: BAFTA Award: Nominierung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Der Hobbit: Eine nerwartete Reise (David Clayton)

2013

thumbnail
Ehrung: BAFTA Award: Auszeichnung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Guillaume Rocheron)

2013

thumbnail
Auszeichnungen: BAFTA Award: Auszeichnung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Erik-Jan De Boer)

2012

thumbnail
Ehrung: BAFTA Award: Nominierung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Hugo Cabret (Ben Grossman)

2012

thumbnail
Ehrung: BAFTA Award: Nominierung in der Kategorie Beste visuelle Effekte für Hugo Cabret (Alex Henning)

"British Academy Film Award/Beste visuelle Effekte" in den Nachrichten