Brother Jonathan (Schiff)

Die Brother Jonathan war ein 1851 in Dienst gestellter Raddampfer, der nacheinander verschiedenen privaten Schiffsmagnaten und zuletzt der US-amerikanischen Reederei California Steam Navigation Company gehörte. Das Schiff diente bis 1865 als Passagier- und Frachtdampfer je nach Eigner auf verschiedenen Routen; zuletzt an der Küste von Kalifornien und British Columbia an der nordamerikanischen Westküste. Am 30. Juli 1865 lief die Brother Jonathan bei stürmischer See mit 244 Menschen und viel Gold an Bord vor Crescent City an der kalifornischen Küste auf einen bis dahin nicht verzeichneten Unterwasserfelsen und sank innerhalb kurzer Zeit. Nur 19 Menschen überlebten. Mit 225 Toten war es das bis dahin schwerste Schiffsunglück an der amerikanischen Pazifikküste. Das Gold an Bord löste zahlreiche Bergungsversuche aus.

mehr zu "Brother Jonathan (Schiff)" in der Wikipedia: Brother Jonathan (Schiff)

Passagiere

1854

thumbnail
James Nisbet, Verleger, Kritiker und Publizist aus San Fransisco, Mitinhaber des San Francisco Evening Bulletin und Co-Autor von The Annals of San Francisco

Natur & Umwelt

1862

Katastrophen:
thumbnail
12. März: Das Dampfboot Brother Jonathan legt, aus San Francisco kommend, in Victoria, British Columbia, an und löst damit die Pockenepidemie an der Pazifikküste Nordamerikas aus. Im Lauf eines Jahres fällt den Pocken etwa die Hälfte der indigenen Gesamtbevölkerung, rund 14.000 Menschen, zum Opfer.

Ereignisse

thumbnail
Bei stürmischer See prallt der RaddampferBrother Jonathan vor Crescent City an der kalifornischen Küste auf einen bis dahin nicht verzeichneten Unterwasserfelsen und sinkt. 225 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken.

Musik

1988

Diskografie > Album:
thumbnail
My Love Is a Tango (Guillermo Marchena)

"Brother Jonathan (Schiff)" in den Nachrichten