Brun (Köln)

Brun, häufig auch als Bruno oder Brun(o) von Sachsen bezeichnet, (* 925; † 11. Oktober 965 in Reims) war von 940 bis 953 Kanzler des ostfränkisch-deutschen Reiches und anschließend Erzbischof von Köln.

mehr zu "Brun (Köln)" in der Wikipedia: Brun (Köln)

Europa

965 n. Chr.

thumbnail
Erzbischof Brun von Köln schenkt der Abtei St. Martin zu Köln ein Gut „Solagon“, womit vermutlich Solingen gemeint ist.

953 n. Chr.

thumbnail
Der bisherige Reichskanzler Brun wird Erzbischof von Köln und Herzog von Lothringen.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Brun (Köln) stirbt in Reims. Brun, häufig auch als Bruno oder Brun(o) von Sachsen bezeichnet, war von 940 bis 953 Kanzler des römisch-deutschen Kaiserreichs und anschließend Erzbischof von Köln.

925 n. Chr.

Geboren:
thumbnail
Brun (Köln) wird geboren. Brun, häufig auch als Bruno oder Brun(o) von Sachsen bezeichnet, war von 940 bis 953 Kanzler des römisch-deutschen Kaiserreichs und anschließend Erzbischof von Köln.

"Brun (Köln)" in den Nachrichten