Buckingham Palace

Der Buckingham Palace (deutsch Buckingham-Palast) ist die offizielle Residenz des britischen Monarchen in London. Das Gebäude im Stadtbezirk City of Westminster dient neben seiner Funktion als Wohnung von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip auch offiziellen Staatsanlässen. So werden dort ausländische Staatsoberhäupter bei ihrem Besuch in Großbritannien empfangen. Daneben ist er ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen.

Im Jahr 1703 wurde er als großes Stadthaus für John Sheffield, 1. Duke of Buckingham and Normanby, gebaut. König Georg III. erwarb das Haus 1761 als private Residenz. Während der nächsten 75 Jahre wurde der Palast nach und nach erweitert, hauptsächlich durch die Architekten John Nash und Edward Blore. Das Gebäude umfasste schließlich drei Flügel um einen Innenhof. Mit der Thronbesteigung von Königin Victoria im Jahr 1837 wurde der Palast zur offiziellen Residenz des britischen Monarchen. Der Verwaltungssitz der Monarchie verblieb jedoch im St James’s Palace, so dass heute immer noch die ausländischen Botschafter am Hof von St. James akkreditiert werden, obwohl sie ihre Beglaubigungsschreiben der Königin im Buckingham Palace überreichen.

mehr zu "Buckingham Palace" in der Wikipedia: Buckingham Palace

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alice von Battenberg stirbt im Buckingham Palace, London. Prinzessin Victoria Alice Elizabeth Julia Marie von Battenberg war die Mutter von Philip Mountbatten, Duke of Edinburgh, und somit die Schwiegermutter von Königin Elisabeth II.
thumbnail
Geboren: Edward Mountbatten-Windsor, Earl of Wessex wird im Buckingham Palace geboren. Edward Antony Richard Louis Mountbatten-Windsor, Earl of Wessex, KG, GCVO, genannt Prince Edward ist der jüngste Sohn von Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland und Prinz Philip. Über seinen Vater gehört er auch dem Fürstenhaus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg an.
thumbnail
Geboren: Andrew Mountbatten-Windsor, Duke of York wird im Buckingham Palace, London geboren. Andrew Albert Christian Edward Mountbatten-Windsor, Duke of York, KG, GCVO, genannt Prinz Andrew ist das dritte Kind und der zweite Sohn der britischen Königin Elisabeth II. und Prinz Philip.

1951

thumbnail
Geboren: Michael Fagan wird geboren. Michael Fagan ist ein britischer Staatsbürger, der sich in den Buckingham Palace im Zentrum Londons einschlich. Am frühen Morgen des 9. Juli 1982 betrat er das Schlafzimmer von Königin Elisabeth II.
thumbnail
Geboren: Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales wird im Buckingham Palace, London geboren. HRH Charles Philip Arthur George, Prince of Wales (Fürst von Wales) und Duke of Cornwall (Herzog von Cornwall), meist kurz Prince (im deutschsprachigen Raum Prinz) Charles genannt, ist der Thronfolger des Vereinigten Königreiches. Er ist der älteste Sohn von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip. Charles gehört mütterlicherseits dem Haus Windsor an und väterlicherseits dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg.

Europa

1703

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Bau des Buckingham Palace

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit dem Einzug der neuen Königin Victoria in den Londoner Buckingham-Palast wird dieser zur Hauptresidenz der britischen Monarchen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1851

Ehrung:
thumbnail
Erster Preis der Großen Londoner Weltausstellung mit Einladung in den Buckingham-Palast (Friedrich von Diergardt)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1878

Gründung:
thumbnail
Die Keimfarben GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Diedorf bei Augsburg. Es gehört zur Unternehmensgruppe der Leonhard Moll AG und ist der weltweit führende Hersteller von Silikatfarben. Gebäude wie das White House, der Buckingham Palace, die Oper Sydney und das Bolschoi-Theater sind mit Keimfarben gestrichen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1903

Werk:
thumbnail
Büste Edward VII. von England im Buckingham Palace, London (Pietro Canonica)

1846

Werk > Innendekorationen und Fresken:
thumbnail
Enkaustik-Arbeiten in einem Gartenpavillon des Parks vom Buckingham Palace (Agostino Aglio (1777–1857))

Großbritannien

thumbnail
Der britische König und Kaiser von Indien Edward VII., ein lebenslanger exzessiver Zigarrenraucher, stirbt an einem akuten Schub einer chronisch gewordenen Bronchitis im Buckingham Palace, ausgebrochen nach einer Erkältung, die er sich bei einem Spaziergang auf Sandringham zugezogen hat. Sein 44-jähriger Sohn George V. folgt ihm auf den britischen Thron.

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Großbritannien. Wegen eines Verbotes dürfen im Königreich geschiedene Väter ihre Kinder nicht mehr sehen. Daraufhin erregte eine Gruppe von Vätern "Fathers for Justice" ("Väter für Gerechtigkeit") in London Aufsehen. Ein Mann in einem Spiderman-Kostüm hing am Riesenrad London Eye. Ein anderer Vater in einem Batman-Kostüm erkletterte einen Mauervorsprung am Buckingham Palace.

"Buckingham Palace" in den Nachrichten