Budrio

Budrio
Bild: Desi from Novi Ligure, Italy
Lizenz: CC-BY-2.0

Budrio (deutsch veraltet: Heunburg) ist eine italienische Gemeinde mit 18.412 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Metropolitanstadt Bologna. Der Ort liegt am Fluss Idice.



Geschichte




Das Gebiet um Budrio war eine römische Kolonie, in der ehemalige Legionäre angesiedelt wurden. Wegen in der Umgebung aufgefundener Überreste wird vermutet, dass der ursprüngliche Stadtkern aus dem 10. Jahrhundert stammt. Die Kirche San Lorenzo bestand schon im Jahre 1146. Im 14. Jahrhundert wurde sie von Kardinal Gil de Albornoz als ein Schloss umgebaut, von dem zwei große Türme (1376) noch zu sehen sind.Die Stadtmauer, von der zwei Türme gut erhalten geblieben sind, stammt aus dem 17. Jahrhundert. In Budrio wurde Giuseppe Barilli im Jahre 1812 geboren, der mit dem Spitznamen Quirico Filopanti 1860 zum Professor für Wassermechanik an der Universität Bologna ernannt wurde.

mehr zu "Budrio" in der Wikipedia: Budrio

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Marco Orsi wird in Budrio geboren. Marco Orsi ist ein italienischer Schwimmer.
Gestorben:
thumbnail
Luciano Albertini stirbt in Budrio. Luciano Albertini, als Francesco Vespignani war ein italienischer Schauspieler, Produzent und beim Stummfilm ein Star des italienischen wie deutschen Sensation- und Historienfilmgenres.
Geboren:
thumbnail
Anselmo Colzani wird in Budrio, Italien geboren. Anselmo Colzani war ein italienischer Opernsänger.

Partnerstädte

1992

thumbnail
Ungarn Gyula (Ungarn), seit

"Budrio" in den Nachrichten