Buenos Aires

Buenos Aires [ˈbwenos ˈai̯ɾes] (frühere Schreibweise Buenos Ayres; offiziell Ciudad Autónoma de Buenos Aires/Autonome Stadt Buenos Aires) ist die Hauptstadt und Primatstadt, also das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens. Ihre Gründer benannten sie nach der Heiligen Santa María del Buen Ayre (spanisch für Heilige Maria der Guten Luft).

Die offiziell nur 202 Quadratkilometer große Stadt bildet den Kern einer der größten Metropolregionen Südamerikas, des Gran Buenos Aires mit etwa 13 Millionen Einwohnern. Sie streckt sich heute rund 68 Kilometer von Nordwest nach Südost und etwa 33 Kilometer von der Küste nach Südwesten aus. Sie wird oft als „Wasserkopf“ Argentiniens bezeichnet, da sich hier fast alle wichtigen Institutionen des Landes befinden und in der Stadt und vor allem in der Umgebung etwa ein Drittel aller Argentinier wohnt. Zudem ist sie als einzige Stadt Argentiniens als „Capital Federal“ autonom, also nicht an eine bestimmte Provinz gebunden. Sie ist ein wichtiges kulturelles Zentrum und wurde 2005 durch die UNESCO mit dem Titel Stadt des Designs ausgezeichnet.

mehr zu "Buenos Aires" in der Wikipedia: Buenos Aires

Musik & Theater

thumbnail
In Buenos Aires wird das erste Teatro Colón eröffnet.

Kunst

1936

thumbnail
Mai: Anlässlich des 400jährigen Jubiläums der Gründung der Stadt Buenos Aires wird der Obelisk von Buenos Aires errichtet.

Ausstellung > Einzelausstellung

1960

thumbnail
„Antagonismes“ Musée des Arts Décoratifs, Paris / Museo de Arte Moderno, Buenos Aires / Paul Joachim Gallery, Chicago (Modest Cuixart)

Ausstellungsteilnahmen

1962

thumbnail
Ausstellung der bildenden Kunst, Ottawa, Staatliche Ausstellung, Buenos Aires (Vladislav Kavan)

Ausstellung > Gruppenausstellung

1992

thumbnail
Cadencias: figuras del arte italiano de los años'90, Musée d’art contemporain de Caracas, de Bogota, de Buenos Aires. (Bernhard Rüdiger)

Ausstellungen und Festivals

2000

thumbnail
Experimenta , Festival Internacional de Arte, Sonoro y Visual, Buenos Aires, Argentinien (Enrique Aguerre)

Auswahl von Einzelausstellungen

2002

thumbnail
International Art Biennial, Buenos Aires (Carsten Nicolai)

Auftritte als Choreograf und Tänzer

2013

thumbnail
Viejo Almacen in Buenos Aires, Ehrengäste in der laufenden Show, seit Februar (Luis Pereyra)

Ausstellung

2013

thumbnail
Faena Arts Center, Puerto Madero, Buenos Aires, Argentinien: zusammen mit Mischa Kuball El-Aleph (Anthony McCall)

2006

thumbnail
Manfredi Beninati, Galeria Braga Menendez, Buenos Aires, Argentinien

2005

thumbnail
– Culturas del Gran Chaco, Fundación PROA, Buenos Aires (Einzelausstellung) (Grete Stern)

1996

thumbnail
Museo de Bellas Artes, Caracas, Venezuela; Museo de Arte, Lima; Ernesto de la C?? rcova, Buenos Aires (Francesco Mariotti)

1996

thumbnail
ARTEBA, Centro Cultural Recoleta, Buenos Aires, Argentinien. (Florencio Aguilera)

1992

thumbnail
Biennale Buenos Aires (Anton Schweighofer)

1991

thumbnail
Einladung zur Internationalen Buchmesse Buenos Aires (Gerhard Seyfried)

1968

thumbnail
50 jahre bauhaus im Württembergischen Stuttgart (auch in London, Amsterdam, Paris, Pasadena, Chicago, Toronto, Buenos Aires, Tokio) / Westdeutscher Künstlerbund im Karl Ernst Osthaus-Museum und Rathaus von Hagen (Eugen Batz)

1968

thumbnail
„50 jahre bauhaus“ im Württembergischen Stuttgart (auch in London, Amsterdam, Paris, Pasadena, Chicago, Toronto, Buenos Aires, Tokio) / „Westdeutscher Künstlerbund“ im Karl Ernst Osthaus-Museum und Rathaus von Hagen (Eugen Batz)

1964

thumbnail
Buenos Aires: Museum der Schönen Künste (L'instabilité), dann, Sao Paulo; Paris: Musée des Arts Décoratifs (Nouvelle Tendance); Kassel, Teilnahme an der documenta III in der Abteilung Licht und Bewegung; New York City: The Contemporaries (Labyrinth III) (Groupe de Recherche d’Art Visuel)

1964

thumbnail
Buenos Aires: Museum der Schönen Künste (L'instabilité), dann, São Paulo; Paris: Musée des Arts Décoratifs (Nouvelle Tendance); Kassel, Teilnahme an der documenta III in der Abteilung Licht und Bewegung; New York City: The Contemporaries (Labyrinth III) (Groupe de Recherche d’Art Visuel)

"Buenos Aires" in den Nachrichten