Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit (kurz BA oder Agentur für Arbeit ; kurz AA ehemals Bundesanstalt für Arbeit; umgangssprachlich Arbeitsamt) mit Sitz in Nürnbergerbringt Leistungen für den Arbeitsmarkt, insbesondere die Arbeitsvermittlung sowie die Arbeitsförderung und regelt als Verwaltungsträgerin der deutschen Arbeitslosenversicherung die finanziellen Entgeltersatzleistungen, z. B. das Arbeitslosengeld. Die BA ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung, die der Rechtsaufsicht durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterliegt (§ 393 Abs. 1 SGB III). In einigen wenigen Bereichen hat das Ministerium darüber hinaus ein Weisungsrecht und führt die Fachaufsicht, z. B. bei der Arbeitslosenstatistik (§ 283 Abs. 2 SGB III) und der Ausländerbeschäftigung (§ 288 Abs. 2 SGB III).

Als besondere Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit sind die sogenannten Familienkassen für die Durchführung des steuerlichen Familienleistungsausgleichs und für die Berechnung und die Auszahlung des Kinderzuschlags nach § 6a nach dem BKGG zuständig.

mehr zu "Bundesagentur für Arbeit" in der Wikipedia: Bundesagentur für Arbeit

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Heinrich Franke (Politiker) stirbt in Nürnberg. Heinrich Franke war ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Präsident der Bundesanstalt für Arbeit.
thumbnail
Gestorben: Günter Menges (Ökonom) stirbt in Heidelberg. Günter Menges war Professor an der Universität des Saarlandes, an der Fakultät für Statistik und Ökonometrie an der Ruprecht-Karls-Universität, Institut für internationale vergleichende Wirtschafts- und Sozialstatistik in Heidelberg und Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung an der Bundesanstalt für Arbeit.
thumbnail
Geboren: Raimund Becker wird in Neunkirchen/Saar geboren. Raimund Becker ist seit 2004 Mitglied des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg.
thumbnail
Geboren: Annelie Buntenbach wird in Solingen geboren. Annelie Buntenbach ist eine deutsche Politikerin der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Darüber hinaus ist sie in der globalisierungskritischen Bewegung, z.? B. bei Attac, im Vorstand des DGB, im Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit und in Initiativen gegen Rechtsextremismus aktiv.
thumbnail
Geboren: Frank-Jürgen Weise wird in Radebeul geboren. Frank-Jürgen Weise ist seit Februar 2004 Vorsitzender des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit. Als erster Leiter der Behörde kommt Weise nicht aus der Politik, sondern der Wirtschaft.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Ehrung:
thumbnail
"Top-Ausbildungsbetrieb" laut Bundesagentur für Arbeit (Igus)

Tagesgeschehen

thumbnail
Nürnberg/Deutschland: Erstmals seit 16 Jahren fiel nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit im Oktober 2008 die Arbeitslosenquote in Deutschland wieder unter die drei Millionen-Marke und lag damit bei 7,2 Prozent.
thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Die Beratungen um die Lösung der BenQ Mobile-Insolvenz zwischen dem Insolvenzverwalter, Vertretern der nordrhein-westfälischen Landesregierung und einem deutsch-amerikanischen Investorengremium werden ohne Ergebnis beendet. Bei den Rettungsversuchen sollten 800 Mitarbeiter der Produktion in Kamp-Lintfort vor der Arbeitslosigkeit bewahrt bleiben. Die Verhandlungen scheiterten, weil die Investoren umfangreiche Bürgschaften des Landes und eine kostenfreie Zurverfügungstellung der Arbeitskräfte in den ersten Monaten forderten. Allein Letzteres ist schon aus rechtlichen Gründen unmöglich, da die Bundesagentur für Arbeit in einem derartigen Fall keine Beiträge auszahlen könnte. Die Belegschaft hofft nun auf die Beratungen mit einem US-amerikanischen Investor, der Firma Sentex Technologies mit Sitz in Cleveland, der sogar 1.700 Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen und München retten möchte und seine Pläne in München am 9. Januar bekannt geben wird.
thumbnail
Nürnberg/ Deutschland: Erstmals seit 4 Jahren sinkt die Arbeitslosigkeit auf unter 10 Prozent. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilt, waren im Oktober 4,085 Millionen Menschen (9,8 %) ohne Arbeit. Laut Behördenchef Frank-Jürgen Weise habe die «Herbst-Belebung» den Arbeitsmarkt weiter angekurbelt. Im Oktober seien 153.000 Menschen weniger arbeitslos gewesen als im Vormonat, gegenüber Oktober 2005 471.000. Im Westen wurden 2,739 Millionen Arbeitslose (minus 96.000) gezählt, im Osten 1,346 (minus 56.000). Der Rückgang sei 2-3 mal größer als im Schnitt der letzten 3 Jahre und erkläre sich v. a. mit dem Aufbau sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) steht weiterhin einer zusätzlichen Senkung des Beitrages zur Arbeitslosenversicherung skeptisch gegenüber, obwohl er dafür von Seiten des Koalitionspartners kritisiert wird. Er möchte zunächst einen Finanzplan der Bundesagentur für Arbeit bis 2010 und darüber hinaus Überschüsse der BfA in den kommenden Jahren sehen, sagte er in der Haushaltsdebatte des Bundestages. CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla spricht sich im Gegensatz dazuf für eine weitere Senkung des Beitrags um 0,5 Punkte auf vier Prozent aus.
thumbnail
Passau: Hessens Ministerpräsident Roland Koch möchte die Finanzüberschüsse aus der Bundesagentur für Arbeit teilweise in ein bundesweites Ausbildungsprogramm stecken. Mit dem von ihm vorgeschlagenen 600 Millionen Euro könnte man rund 50.000 Auszubildenden eine Lehre finanzieren.

"Bundesagentur für Arbeit" in den Nachrichten