Bundesamt für Naturschutz

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Das Bundesamt berät das Ministerium in allen Fragen des nationalen und internationalen Naturschutzes und der Landschaftspflege, fördert Naturschutzprojekte, betreut Forschungsvorhaben und ist Genehmigungsbehörde für die Ein- und Ausfuhr geschützter Tier- und Pflanzenarten. Es gibt in größeren zeitlichen Abständen die Roten Listen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten heraus. Es nimmt auch Aufgaben im Vollzug des internationalen Artenschutzes, des Meeresnaturschutzes, des Antarktisvertrags und des Gentechnikgesetzes wahr.

mehr zu "Bundesamt für Naturschutz" in der Wikipedia: Bundesamt für Naturschutz

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Martin Uppenbrink stirbt in Berlin. Martin Uppenbrink war ein deutscher Jurist und Umweltexperte und von 1994 bis 1999 erster Präsident des Bundesamtes für Naturschutz.

1962

thumbnail
Geboren: Beate Jessel wird in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren. Beate Jessel ist eine deutsche Landespflegerin und seit November 2007 Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN).
thumbnail
Geboren: Karl-Heinz Erdmann wird in Bonn geboren. Karl-Heinz Erdmann ist ein deutscher Geograph, Professor und ist Mitarbeiter des Bundesamt für Naturschutz (BfN) und Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten.

1949

thumbnail
Geboren: Reinhard Piechocki wird geboren. Reinhard Piechocki ist ein deutscher Biologe. Er arbeitet heute für die Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm sowie als Buchautor. Sein Fachgebiet ist Biodiversität an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm des Bundesamtes für Naturschutz.
thumbnail
Geboren: Martin Uppenbrink wird in Bielefeld geboren. Martin Uppenbrink war ein deutscher Jurist und Umweltexperte und von 1994 bis 1999 erster Präsident des Bundesamtes für Naturschutz.

"Bundesamt für Naturschutz" in den Nachrichten