Burg Lusignan

Die Burg Lusignan in Lusignan sind die Ruinenreste einer Höhenburg. Sie war die Stammburg des Hauses Lusignan und wahrscheinlich eine der größten Burgen Frankreichs.

Die Burg Lusignan wurde an einer Stelle gebaut, die ideal für eine natürliche Verteidigungsanlage ist: ein schmales Vorgebirge, das die tiefen Täler an jeder Seite beherrscht. Sie war bereits im 12. Jahrhundert so beeindruckend, dass die Legende aufkam, ihr Erbauer müsse magische Kräfte haben, wie zum Beispiel die Fee Melusine, der die Burg als Geschenk für ihren Ehemann Raymondin zugeschrieben wird.

mehr zu "Burg Lusignan" in der Wikipedia: Burg Lusignan

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1009

Ersturkundliche Erwähnungen:
thumbnail
Die von Hugo II. von Lusignan erbaute Burg Lusignan wird erstmals urkundlich erwähnt.

"Burg Lusignan" in den Nachrichten