Busunglück bei Konginkangas

Das Busunglück bei Konginkangas [ˈkoŋːiŋˌkɑŋːɑs] (finnischKonginkankaan linja-autoturma) war ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 4 in der Gemeinde Äänekoski in Mittelfinnland. Es war mit 23 Todesopfern eines der schwersten Unglücke in der Geschichte Finnlands zu Friedenszeiten.

mehr zu "Busunglück bei Konginkangas" in der Wikipedia: Busunglück bei Konginkangas

Natur & Umwelt

Ereignisse > Katastrophen:
thumbnail
Das Busunglück bei Konginkangas, bei dem ein mit Papierrollen schwer beladener Sattelzug in einen voll besetzten Reisebus rutscht, ist mit 21 Todesopfern der schwerste Verkehrsunfall in der Geschichte Finnlands. (19. März)

"Busunglück bei Konginkangas" in den Nachrichten