César Charlone

César Charlone (* 1958 in Montevideo) ist ein uruguayischer Kameramann.

Charlone arbeitete erstmals 1984 bei dem Dokumentarfilm Em Nome da Segurança Nacional als Kameramann und wirkte danach bei verschiedenen brasilianischen Filmproduktionen mit. Größere Bekanntheit erlangte er 2002 durch Fernando MeirellesCity of God, für den er eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Beste Kamera erhielt. Für die Fernsehserie City of Men, mit der Meirelles an den Film anknüpft, schrieb er das Drehbuch des Pilotfilms und führte Regie.

mehr zu "César Charlone" in der Wikipedia: César Charlone

Geboren & Gestorben

1958

Geboren:
thumbnail
César Charlone wird in Montevideo geboren. César Charlone ist ein uruguayischer Kameramann.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Die Stadt der Blinden (Originaltitel: Blindness) ist ein brasilianisch-kanadisch-japanisches Endzeit-Drama aus dem Jahr 2008. Regie führte Fernando Meirelles, das Drehbuch schrieb Don McKellar, basierend auf dem gleichnamigen Roman von José Saramago aus dem Jahr 1995.

Stab:
Regie: Fernando Meirelles
Drehbuch: Don McKellar
Produktion: Andrea Barata Ribeiro, Niv Fichman, Sonoko Sakai
Musik: Marco Antônio Guimarães
Kamera: César Charlone
Schnitt: Daniel Rezende

Besetzung: Julianne Moore, Mark Ruffalo, Alice Braga, Danny Glover, Gael García Bernal, Maury Chaykin, Yūsuke Iseya, Yoshino Kimura, Don McKellar, Mitchell Nye, Sandra Oh

2005

thumbnail
Film: Der ewige Gärtner ist ein Spielfilm des brasilianischen Regisseurs Fernando Meirelles aus dem Jahr 2005. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman von John le Carré und wurde von den Filmstudios Potboiler Productions, Epsilon Motion Pictures, Scion Films Limited sowie dem UK Film Council produziert.

Stab:
Regie: Fernando Meirelles
Drehbuch: Jeffrey Caine
Produktion: Simon Channing-Williams
Musik: Alberto Iglesias
Kamera: César Charlone
Schnitt: Claire Simpson

Besetzung: Ralph Fiennes, Rachel Weisz, Hubert Koundé, Danny Huston, Daniele Harford, Bill Nighy, Donald Sumpter, Pete Postlethwaite, Anneke Kim Sarnau

2002

thumbnail
Film: City of God (portugiesisch Cidade de Deus) ist ein brasilianischer Kinofilm über das von Gewalt geprägte Leben in den Armenvierteln von Rio de Janeiro. Das Drehbuch orientiert sich an dem gleichnamigen Roman von Paulo Lins, der selbst in der „Stadt Gottes“ aufwuchs. Allerdings wurde der Stoff für den Film etwas gekürzt, da der Roman mehr als 40 Geschichten erzählt, und Buscapé als leitende Person hinzugefügt. Die Handlung basiert auf wahren Begebenheiten.

Stab:
Regie: Fernando Meirelles Kátia Lund
Drehbuch: Bráulio Mantovani Paulo Lins
Produktion: Andrea Barata Ribeiro
Mauricio Andrade Ramos
Musik: Ed Cortês Antonio Pinto
Kamera: César Charlone
Schnitt: Daniel Rezende

Besetzung: Alexandre Rodrigues, Leandro Firmino da Hora, Matheus Nachtergaele, Phellipe Haagensen, Seu Jorge, Roberta Rodrigues Silvia, Douglas Silva, Jonathan Haagensen, Alice Braga

"César Charlone" in den Nachrichten