Cadwallon ap Cadfan

Cadwallon ap Cadfan († 634), auch Cadwalader, Caswallon oder Catgublaun war ein König des walisischen Königreichs Gwynedd.

Er war der Sohn von Cadfan ap Iago und wurde nach dem Tod seines Vaters um 625 König von Gwynedd, das sich damals über Nordwales und bis nördlich des Mersey, vielleicht sogar bis Carlisle erstreckte. Er soll mit einer Tochter von Pybba, dem König von Mercia verheiratet gewesen sein. Zwischen seinem Reich, dem walisischen Gwynedd und dem angelsächsischen Königreich Northumbria bestand eine tiefe Feindschaft. Der angelsächsische König Æthelfrith hatte die Waliser 613 in der Schlacht von Chester entscheidend geschlagen. Aus Rache für diese Niederlage plünderte Cadwallon 629 Northumbria, doch wurde er von Edwin, dem Nachfolger Æthelfriths bei Morpeth besiegt und zurück nach Wales gedrängt. Dort wurde er auf der Insel Glannauc, vermutlich Priestholm bei Anglesey belagert und musste schließlich 631 nach Irland flüchten.

mehr zu "Cadwallon ap Cadfan" in der Wikipedia: Cadwallon ap Cadfan

Leider keine Ereignisse zu "Cadwallon ap Cadfan"

"Cadwallon ap Cadfan" in den Nachrichten