Caesar (Titel)

Caesar (antike Aussprache etwa ['kaɪ̯sar]) war ein Herrschaftstitel im antiken Römischen Reich. Er entstand aus dem CognomenCaesar, dem Beinamen, den ein Zweig der bedeutenden Familie der Iulii in der republikanischen Zeit trug. In der Kaiserzeit wurde der Titel Caesar vor allem für den designierten Nachfolger des Kaisers benutzt, war aber auch Teil der Titulatur des regierenden Kaisers.

Die heute bekannten Herrschaftstitel Kaiser und Zar sind aus dem römischen Titel entstanden.

mehr zu "Caesar (Titel)" in der Wikipedia: Caesar (Titel)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Konstantin X. stirbt. Konstantin X. Dukas aus der Familie Dukas war Kaiser des Byzantinischen Reichs von 1059 bis 1067. Er bestieg den Thron, bereits alt und krank, auf Anraten von Michael Psellos und mit Unterstützung des Adels, als Isaak I. abdankte. Unter Isaak war er zum Proedros (Vorsitzenden) des Senats ernannt worden. Seine Söhne Michael und Konstantios (nicht aber Andronikos) erhob er zu Mitkaisern, seinen Bruder Johannes Dukas zum Kaisar.

1006

thumbnail
Geboren: Konstantin X. wird geboren. Konstantin X. Dukas aus der Familie Dukas war Kaiser des Byzantinischen Reichs von 1059 bis 1067. Er bestieg den Thron, bereits alt und krank, auf Anraten von Michael Psellos und mit Unterstützung des Adels, als Isaak I. abdankte. Unter Isaak war er zum Proedros (Vorsitzenden) des Senats ernannt worden. Seine Söhne Michael und Konstantios (nicht aber Andronikos) erhob er zu Mitkaisern, seinen Bruder Johannes Dukas zum Kaisar.

354 n. Chr.

thumbnail
Gestorben: Constantius Gallus stirbt in Flanona, Istrien. Flavius Constantius Gallus war von 351 bis zu seiner Absetzung 354Caesar, also Unterkaiser seines Cousins, des römischen Kaisers Constantius II. Er residierte in Antiochia und wurde nach Streitigkeiten mit kaiserlichen Beamten und städtischen Honoratioren von Constantius abberufen und schließlich hingerichtet. Sein jüngerer Bruder Julian wurde später Nachfolger des Constantius.

325 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Constantius Gallus wird /326 in Massa Veternensis, Etrurien geboren. Flavius Constantius Gallus war von 351 bis zu seiner Absetzung 354Caesar, also Unterkaiser seines Cousins, des römischen Kaisers Constantius II. Er residierte in Antiochia und wurde nach Streitigkeiten mit kaiserlichen Beamten und städtischen Honoratioren von Constantius abberufen und schließlich hingerichtet. Sein jüngerer Bruder Julian wurde später Nachfolger des Constantius.

Zeitleiste

285 n. Chr.

thumbnail
Ernennung Maximians zum Caesar. (Spätantike)

Antike

357 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Alamannen besiegen den römischen Heermeister Barbatio bei Augst. Unter Chnodomar und Agenarich (Serapio) ziehen sie gegen die Römer in die Schlacht von Argentoratum (Straßburg). Sie werden vom CaesarJulian vernichtend geschlagen.

351 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Constantius Gallus, ein Halbbruder des späteren Kaisers Julian, wird von Constantius II. zum Caesar ernannt und übernimmt ein Provinzkommando.

324 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: 8. oder 13. November: Konstantin ernennt seinen Sohn Constantius zum Caesar.

258 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Gallienus' jüngerer Sohn Saloninus wird zum Caesar erhoben.

256 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Gallienus' Sohn Valerianus wird zum Caesar erhoben.

Ereignisse

286 n. Chr.

thumbnail
1. März: Kaiser Diokletian ernennt in Rom Maximian zum Caesar. Später wird er zum Mitherrscher erhoben.

236 n. Chr.

thumbnail
um 236: Reichskrise des 3. Jahrhunderts: Der römische Soldatenkaiser Maximinus Thrax führt mehrere erfolgreiche Feldzüge gegen die Germanen durch und erhebt seinen Sohn Maximus zum Caesar.

Politik & Weltgeschehen

866 n. Chr.

thumbnail
Mit Wissen des byzantinischen Kaisers Michael III. ermordet der Stallknecht Basileios dessen Onkel Bardas und wird dafür als Caesar an der Herrschaft beteiligt.
thumbnail
Kaiser Constantius II. ernennt seinen Vetter Julian zum Caesar und entsendet ihn nach Gallien.

314 n. Chr.

thumbnail
Die Ernennung von Kaiser Konstantins Schwager Bassianus zum Caesar (Unterkaiser) führt zum Konflikt mit Roms zweitem Kaiser Licinius. Bassianus beginnt bald nach seiner Ernennung gegen Konstantin zu intrigieren, vermutet wird ein Zusammenhang mit seinem Bruder Senecio, einem Vertrauten Licinius’. Konstantins Forderung, Senecio auszuliefern, lehnt Licinius ab.

166 n. Chr.

thumbnail
Der römische Kaiser Mark Aurel erhebt seine beiden Söhne, den fünfjährigen Commodus und den vierjährigen Annius Verus Caesar zu Caesaren.

"Caesar (Titel)" in den Nachrichten