Campanus von Novara

Campanus von Novara, latinisiert Campanus Nouariensis, auch Campano da Novara, Giovanni Campano (später manchmal Johannes Campanus), (* um 1220 wahrscheinlich in Novara; † 1296 in Viterbo) war ein italienischer Astronom, Mathematiker, Astrologe und Arzt.

Er war Hauskaplan der Päpste Urban IV., Hadrian V., Nikolaus IV., Bonifatius VII. und starb relativ wohlhabend. Er kannte Urban IV. noch vor seiner Zeit als Papst (ab 1261), als er noch Patriarch von Jerusalem war. Urban IV. machte ihn nicht nur zu seinem Kaplan, sondern verschaffte ihm auch verschiedene Pfründen (Rector der Kirche von Savine in der Diözese Arles 1263, Kanonikus der Kathedrale von Toledo 1264). Auch Hadrian V. (Ottobono Fieschi) patronierte ihn, als er 1255 bis 1268 päpstlicher Legat in England war und noch bevor er 1276 Papst wurde. Er machte ihn 1263/64 zu seinem Kaplan und verschaffte ihm eine Pfründe in Felmersham in Bedfordshire. Später kam noch ein Kanonikat in Paris hinzu. Es gibt aber keine Hinweise darauf, dass er jemals außerhalb Italiens war. Zuletzt lebte er im Konvent der Augustiner in Viterbo, wo er noch den Bau einer der Heiligen Anna gewidmeten Kapelle in der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit beaufsichtigte. Das Todesdatum ist aus einem Brief von Bonifatius VIII. vom 17. September 1296 belegt.

mehr zu "Campanus von Novara" in der Wikipedia: Campanus von Novara

Leider keine Ereignisse zu "Campanus von Novara"

"Campanus von Novara" in den Nachrichten