Canadiens de Montréal

Die Canadiens de Montréal (IPA: [ka.na.djɛ̃ də mɔ̃ʁeˈal]; englischMontreal Canadiens, IPA: [ˌmʌntriˈɒ:l kəˈneɪdiənz]; offiziell Le Club de Hockey Canadien) sind ein kanadisches Eishockey franchise der National Hockey League aus Montreal in der Provinz Québec. Es wurde am 4. Dezember 1909 gegründet und gehört, neben den Montreal Wanderers, Ottawa Senators und Quebec Bulldogs, zu den Gründungsmitgliedern der Liga. Zudem sind sie eines der sogenannten Original-Six-Teams. Die Teamfarben sind Rot, Weiß und Blau. Aufgrund ihrer Herkunft ist die Mannschaft auch als „Habs“ oder „Le Canadien“ bekannt.

Die Canadiens tragen ihre Heimspiele im Centre Bell aus und sind mit insgesamt 24 Stanley-Cup-Siegen das erfolgreichste Franchise der NHL-Geschichte sowie eines der erfolgreichsten Nordamerikas. Einen dieser Triumphe feierten sie als Mitglied der National Hockey Association und somit vor der Gründung der NHL. Seine erfolgreichste Zeit hatte das Team zwischen 1952 und 1979, als mit zahlreichen späteren Mitgliedern der Hockey Hall of Fame ein Großteil der Titel gewonnen wurde.

mehr zu "Canadiens de Montréal" in der Wikipedia: Canadiens de Montréal

Sport

1947

Eishockey:
thumbnail
In der NHL gewinnen die Toronto Maple Leafs nach einem 4:2-Erfolg in der Finalserie gegen die Montréal Canadiens den Stanley Cup.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1993

Ehrung:
thumbnail
Stanley Cup-Gewinn mit den Montréal Canadiens (Oleg Wiktorowitsch Petrow)

1993

Ehrung:
thumbnail
Stanley Cup-Gewinn mit den Montréal Canadiens (Patrice Brisebois)

1993

Ehrung:
thumbnail
Stanley Cup-Gewinn mit den Montréal Canadiens (Todd Ewen)

1993

Ehrung:
thumbnail
Stanley Cup-Gewinn mit den Montréal Canadiens (Jean-Jacques Daigneault)

1993

Ehrung:
thumbnail
Stanley Cup-Gewinn mit den Montréal Canadiens (Gary Leeman)

Spieler > Spieler im NHL Entry Draft

1996

thumbnail
Timo Vertala; Canadiens de Montréal (JYP Jyväskylä)

"Canadiens de Montréal" in den Nachrichten