Canterbury

Canterbury [ˈkæntəbəɹɪ] (von altenglischCantwaraburig für „Burg (oder Stadt, Ort) der Leute von Kent“, lat. Cantuaria, veraltet im Deutschen auch Kanterberg, Kanterburg oder Kantelberg) ist eine Universitätsstadt mit 55.240 Einwohnern (2011). Sie liegt am Fluss Stour in der Grafschaft Kent im Südosten Englands und ist Sitz des Erzbischofs von Canterbury und Zentrum der Anglikanischen Kirche Englands.

mehr zu "Canterbury" in der Wikipedia: Canterbury

Geboren

thumbnail
Jack Scanlon wird in Canterbury geboren. Jack Scanlon ist ein britischer Nachwuchsdarsteller, der die Rolle des Schmuel im berühmten Holocaust-Drama Der Junge im gestreiften Pyjama spielte.
thumbnail
Joseph McManners wird in Canterbury, Kent, England geboren. Joseph McManners ist ein britischer Sänger, Film- und Theaterschauspieler.
thumbnail
Lucy Spraggan wird in Canterbury geboren. Lucy Spraggan ist eine englische Singer-Songwriterin aus Sheffield. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Teilnahme an der neunten Staffel der Castingshow The X Factor im Jahr 2012.
thumbnail
Lisa Mitchell wird in Canterbury, England geboren. Lisa Helen Mitchell ist eine australische Singer-Songwriterin aus Albury, New South Wales. Ihre Debüt-EP schaffte es auf Platz 1 der iTunes-Charts in Australien und erregte somit die Aufmerksamkeit von Little Victories, einer Tochterfirma von Sony/ATV, bei der sie 2007 unterschrieb. Ihre Musik lässt sich im Bereich Folk/Pop einordnen.
thumbnail
Jodie Kidd wird in Canterbury, Kent geboren. Jodie Kidd ist eine britische Schauspielerin, Model und Fernsehpersönlichkeit.
thumbnail
Orlando Bloom wird in Canterbury, England geboren. Orlando Jonathan Blanchard Bloom ist ein britischer Schauspieler.
thumbnail
Samantha Bloom wird in Canterbury, England geboren. Samantha Bloom ist eine britische Film- und Theaterschauspielerin.
thumbnail
Tacita Dean wird in Canterbury geboren. Tacita Dean ist eine international renommierte englische Künstlerin. Sie arbeitet mit den Mitteln Film, Fotografie, Malerei, Zeichnung, Klanginstallation und visueller Erzählung. Tacita Dean ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin.
thumbnail
Richard Sinclair wird in Canterbury geboren. Richard Sinclair ist ein englischer Progressive Rock- und Fusion-Musiker (E-Bass, Gesang, Gitarre). Er war in verschiedenen Bands der eng verflochtenen Canterbury Scene aktiv, darunter Wilde Flowers, Caravan, Delivery, Hatfield and the North, Camel und Phil Millers „In Cahoots“.
thumbnail
Andrew Burnham (Bischof) wird in Worksop, Nottinghamshire, Vereinigtes Königreich geboren. Andrew Burnham ist ein ehemaliger Bischof der Church of England und seit 2011 Priester der Römisch-katholischen Kirche. Er war von 2000 bis 2010 Bischof von Ebbsfleet in der Provinz Canterbury.
thumbnail
Trevor Pinnock wird in Canterbury, England geboren. Trevor David Pinnock ist ein englischer Dirigent und Cembalist.

1946

thumbnail
Roger Turner (Musiker) wird in Whitstable bei Canterbury geboren. Roger Turner ist ein britischer Schlagzeuger des Modern Jazz und der neuen Improvisationsmusik.
thumbnail
Hugh Hopper wird in Canterbury, Kent, England geboren. Hugh Hopper war ein britischer Bassist und Komponist. Er wurde bekannt durch seine Mitgliedschaft in der englischen Band Soft Machine, der er von 1968 bis 1973 angehörte.
thumbnail
Edwin Barnes wird geboren. Edwin Ronald Barnes SSS ist ein ehemaliger Bischof der Church of England und seit 2011 Priester der Römisch-katholischen Kirche. Er war von 1995 bis 2001 Bischof von Richborough in der Provinz Canterbury und ist ehemaliger Präsident der Church Union.
thumbnail
Tony Coe wird in Canterbury geboren. Anthony „Tony“ George Coe ist ein britischer Jazzmusiker (Saxophone, Klarinette, Flöte) und Komponist.
thumbnail
Anna Reynolds wird in Canterbury, Kent geboren. Anna Reynolds war eine britische Opern- und Konzertsängerin mit der Stimmlage Alt.
thumbnail
Freddie Laker wird in Canterbury geboren. Sir Frederick Alfred Laker, besser bekannt als Sir Freddie Laker, war ein britischer Unternehmer. Bekannt wurde er vor allem durch seine Fluggesellschaft Laker Airways, die als erste das No frills-Konzept auf Langstrecken einführte.
thumbnail
John A. T. Robinson wird in Canterbury geboren. John A. T. Robinson (John Arthur Thomas Robinson) war ein anglikanischer Theologe und Bischof von Woolwich. Sein Buch Honest to God (1963), worin er eine Situationsethik verteidigte, war eine Provokation. Sein Datieren sämtlicher Bücher des Neuen Testaments (Redating the New Testament, 1976) auf die Zeit vor der Zerstörung Jerusalems (70 n.Chr.) wurde von bibeltheologisch konservativen Neutestamentlern aufgegriffen.
thumbnail
Jack Gwillim wird in Canterbury, Kent geboren. Jack William Frederick Gwillim war ein britischer Film- und Theaterschauspieler.
thumbnail
William Sealy Gosset wird in Canterbury geboren. William Sealy Gosset war ein englischer Statistiker. Er publizierte unter dem Pseudonym Student.
thumbnail
Percy Sykes wird in Canterbury geboren. Sir Percy Molesworth Sykes KCIE, CB, CMG war ein britischer Offizier, Asienforscher, Diplomat und Autor, der eine Anzahl historischer, geographischer und biographischer Werke sowie Reiseberichte verfasst hat.
thumbnail
Ethelbert William Bullinger wird in Canterbury, England geboren. Ethelbert William Bullinger war ein anglikanischer Theologe und Mitgestalter des konsequenten Dispensationalismus.
thumbnail
Maxwell Tylden Masters wird in Canterbury geboren. Maxwell Tylden Masters war ein englischer Arzt und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Mast.“
thumbnail
James Parton wird in Canterbury, England geboren. James Parton war ein amerikanischer Schriftsteller, der besonders als Verfasser von Biografien hervortrat.
thumbnail
Thomas Sidney Cooper wird in Canterbury geboren. Thomas Sidney Cooper RA war ein englischer Landschafts- und Tiermaler, insbesondere bekannt für seine Darstellungen von Rindern und Schafen.
thumbnail
Richard Harris Barham wird in Canterbury, England geboren. Richard Harris Barham war ein englischer Dichter.
thumbnail
John Sims (Botaniker) wird in Canterbury geboren. John Sims war ein englischer Arzt und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Sims“.
thumbnail
William Flackton wird in Canterbury geboren. William Flackton war ein englischer Buchhändler, Verleger, Musiksammler und Komponist.

1571

thumbnail
John Ward (Komponist) wird in Canterbury geboren. John Ward war ein englischer Komponist der Spätrenaissance und des Frühbarock.

1460

thumbnail
Thomas Linacre wird in Canterbury geboren. Thomas Linacre (auch: Lynaker) war ein englischer Arzt, Mathematiker und Gelehrter. Er gilt als der Begründer des Humanismus in England. Nach ihm ist das Linacre College in Oxford benannt.

1380

thumbnail
John Kemp wird in Wye/Ollantigh, Kent geboren. John Kemp war Erzbischof von Canterbury und Lordkanzler. Außerdem war er Bischof von Chichester, London und Rochester, Erzbischof von York und Kardinal.
thumbnail
Thomas von Canterbury wird in London geboren. Thomas Becket, auch bekannt als Thomas von Canterbury, war Lordkanzler Englands und von 1162 bis 1170 Erzbischof von Canterbury.

Gestorben

thumbnail
Frank Cioffi stirbt in Canterbury, England. Frank Cioffi war ein britischer Philosoph US-amerikanischer Herkunft.
thumbnail
Charles Rocket stirbt in Canterbury, Connecticut. Charles Rocket, geboren als Charles Adams Claverie war ein US-amerikanischer Schauspieler, Gewinner des Golden Globe 1994 (Special Award) und des Film Festivals von Venedig 1993 (Coppa Volpi).
thumbnail
Mo Mowlam stirbt in Canterbury. Marjorie „Mo“ Mowlam war eine britische Politikerin der Labour Party und britische Nordirlandministerin.
thumbnail
Judge Dread stirbt in Canterbury. Alexander Minto Hughes , bekannt unter seinem Künstlernamen Judge Dread, war ein britischer Reggae- und Ska-Musiker.
thumbnail
Kinta Beevor stirbt in Canterbury. Carinthia „Kinta“ Jane Beevor, geborene Waterfield, war eine englische Autorin.
thumbnail
Judith Furse stirbt in Canterbury, England. Judith Furse war eine britische Theater- und Filmschauspielerin.
thumbnail
Kate O’Brien stirbt in Canterbury, England. Kate O’Brien war eine irische Schriftstellerin.
thumbnail
Herbert Ernest Bates stirbt in Canterbury. Herbert Ernest Bates, oft auch kürzer H. E. Bates genannt, war ein englischer Schriftsteller. Schon zu Lebzeiten gern gelesen, wurde er nach seinem Tod durch etliche Verfilmungen seiner Romane populär. Am bekanntesten ist er durch seine Larkin-Geschichten, die er 1958 mit dem Roman The Darling Buds of May eröffnete. Für Graham Greene stand er – mit seinen besten Werken – sogar Tschechow nicht nach.
thumbnail
Ian Fleming stirbt in Canterbury, England. Ian Lancaster Fleming war ein britischer Schriftsteller. Bekanntheit erlangte er vor allem mit der von ihm erdachten Roman- und Filmfigur James Bond sowie seinem Kinderbuch Chitty Chitty Bang Bang.
thumbnail
George Kennedy Allen Bell stirbt in Canterbury. George Kennedy Allen Bell war Bischof der Church of England (Anglikaner) und führender Vertreter der Ökumene. Er ist in Deutschland und Großbritannien als enger Freund Dietrich Bonhoeffers, als Gegner der britischen Luftkriegsstrategie im Zweiten Weltkrieg und für seine ökumenische Friedens- und Versöhnungsarbeit bekannt.
thumbnail
Reginald Thomas Tower stirbt bei Canterbury, England. Sir Reginald Thomas Tower KCMG; CVO war ein britischer Diplomat, der als Gesandter in Bayern (1903–1906), Botschafter in Mexiko (1906–1911) und Hoher Kommissar des Völkerbundes in der Freien Stadt Danzig (1919–1920) amtierte.
thumbnail
Alfred Milner, 1. Viscount Milner stirbt bei Canterbury. Alfred Milner, 1. Viscount Milner KG, GCB, GCMG, PC war ein britischer Politiker, Hochkommissar für das Südliche Afrika und Gouverneur der Kapkolonie.
thumbnail
George Rawlinson stirbt in Canterbury. George Rawlinson war ein britischer Historiker und Geistlicher der Kirche von England.
thumbnail
Elizabeth Conyngham, Countess of Conyngham stirbt in Bifrons, Canterbury. Lady Elizabeth Conyngham, Countess of Conyngham KG war die Mätresse des Prinzregenten und späteren König Georg IV. von Großbritannien.
thumbnail
George Gipps stirbt in Canterbury. Sir George Gipps war acht Jahre lang vom 24. Februar 1838 bis zum 12. Juli 1846 Gouverneur der Kolonie New South Wales in Australien. Seine Gouverneurschaft lag in der Anfangszeit von New South Wales und Australien, weshalb auch Neuseeland - damals ein Teil von New South Wales - für eine längere Zeit von ihm mitverwaltet wurde.
thumbnail
William Flackton wird. März 1709 in Canterbury. William Flackton war ein englischer Buchhändler, Verleger, Musiksammler und Komponist.
thumbnail
Méric Casaubon stirbt in Canterbury. Florence Estienne Méric Casaubon, Sohn von Isaac Casaubon, war ein englischer Gelehrter. Obwohl Lexika (wie die Encyclopædia Britannica von 1911) gewöhnlich den Vornamen „Méric“ hervorheben, betonte er selbst diesen Namen nicht sonderlich.
thumbnail
Orlando Gibbons stirbt in Canterbury. Orlando Gibbons war ein englischer Komponist der Renaissance.
thumbnail
Odet de Coligny stirbt in Canterbury. Odet de Coligny, gen. Kardinal von Châtillon, war ein französischer Hugenottenführer.
thumbnail
Thomas von Canterbury stirbt in Canterbury. Thomas Becket, auch bekannt als Thomas von Canterbury, war Lordkanzler Englands und von 1162 bis 1170 Erzbischof von Canterbury.

"Canterbury" in den Nachrichten