Carl-August Fleischhauer

Carl-August Fleischhauer (* 9. Dezember 1930 in Düsseldorf; † 4. September 2005 in Bonn) war ein deutscher Jurist. Er war ab 1962 in verschiedenen Positionen im Auswärtigen Amt tätig, bevor er 1983 als Untergeneralsekretär die Leitung des Bereichs Rechtsangelegenheiten der Vereinten Nationen übernahm. Von 1994 bis 2003 wirkte er als Richter am Internationalen Gerichtshof.

mehr zu "Carl-August Fleischhauer" in der Wikipedia: Carl-August Fleischhauer

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

Werk:
thumbnail
Verschiedene Beiträge zur Encyclopedia of Public International Law. Herausgegeben vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. Elsevier, Amsterdam/ New York/ London

1961

Werk:
thumbnail
Die Grenzen der sachlichen Zuständigkeit des Bundesverfassungsgerichtes bei der Kontrolle der gesetzgebenden Gewalt, der Staatsleitung und der politischen Parteien. Dissertationsschrift an der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Carl-August Fleischhauer stirbt in Bonn. Carl-August Fleischhauer war ein deutscher Jurist. Er war ab 1962 in verschiedenen Positionen im Auswärtigen Amt tätig, bevor er 1983 als Untergeneralsekretär die Leitung des Bereichs Rechtsangelegenheiten der Vereinten Nationen übernahm. Von 1994 bis 2003 wirkte er als Richter am Internationalen Gerichtshof.
thumbnail
Geboren: Carl-August Fleischhauer wird in Düsseldorf geboren. Carl-August Fleischhauer war ein deutscher Jurist. Er war ab 1962 in verschiedenen Positionen im Auswärtigen Amt tätig, bevor er 1983 als Untergeneralsekretär die Leitung des Bereichs Rechtsangelegenheiten der Vereinten Nationen übernahm. Von 1994 bis 2003 wirkte er als Richter am Internationalen Gerichtshof.

thumbnail
Carl-August Fleischhauer starb im Alter von 74 Jahren. Carl-August Fleischhauer wäre heute 87 Jahre alt. Carl-August Fleischhauer war im Sternzeichen Schütze geboren.

"Carl-August Fleischhauer" in den Nachrichten