Carl Hunstein

Carl Hunstein (* 1843 in Homberg; † 13. März 1888 auf Neupommern) war ein deutscher Kolonialbeamter, Ornithologe und Pflanzensammler.

Carl Hunstein emigrierte nach Amerika und reiste über San Francisco nach Neuseeland. Von 1885 bis zu seinem Tod arbeitete er für die Neuguinea-Kompagnie. Hunstein entdeckte mehrere Paradiesvogelarten, darunter den nach dem deutschen Naturwissenschaftler Adolf Bernhard Meyer benannten Schmalschwanz-Sichelhopf(Epimachus meyeri), die Stephanie-Paradieselster(Astrapia stephaniae), den Blauparadiesvogel(Paradisaea rudolphi) und den Kaiser-Paradiesvogel(Paradisaea guilielmi).

mehr zu "Carl Hunstein" in der Wikipedia: Carl Hunstein

Geboren & Gestorben

1843

Geboren:
thumbnail
Carl Hunstein wird in Homberg geboren. Carl Hunstein war ein deutscher Kolonialbeamter, Ornithologe und Pflanzensammler.

"Carl Hunstein" in den Nachrichten