Carl Szokoll

Carl Szokoll (* 15. Oktober 1915 in Wien; † 25. August 2004 ebenda) war ein österreichischer Widerstandskämpfer, Major der deutschen Wehrmacht und Beteiligter am Attentat vom 20. Juli 1944. Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er als Filmproduzent.

mehr zu "Carl Szokoll" in der Wikipedia: Carl Szokoll

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Carl Szokoll stirbt in Wien. Carl Szokoll war ein österreichischer Widerstandskämpfer, Major der deutschen Wehrmacht und Beteiligter am Attentat vom 20. Juli 1944. Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er als Filmproduzent.
Geboren:
thumbnail
Carl Szokoll wird in Wien geboren. Carl Szokoll war ein österreichischer Widerstandskämpfer, Major der deutschen Wehrmacht und Beteiligter am Attentat vom 20. Juli 1944. Nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er als Filmproduzent.

thumbnail
Carl Szokoll starb im Alter von 88 Jahren. Carl Szokoll wäre heute 102 Jahre alt. Carl Szokoll war im Sternzeichen Waage geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

thumbnail
Film: Der Bockerer IV - Prager Frühling ist ein deutsch-österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 2003 von Franz Antel. Es handelt sich um den vierten Teil der Der Bockerer-Reihe. Es war dies der letzte Film von Franz Antel.

Stab:
Regie: Franz Antel , Kurt Ockermüller Co-Regie
Drehbuch: Franz Antel, Carl Szokoll, Fedor Mosnak
Produktion: Dieter Pochlatko
Musik: Gerhard Heinz
Kamera: Martin Stingl
Schnitt: Charlotte Müllner

Besetzung: Karl Merkatz, Alexander Wussow, Caroline Vasicek, Heinrich Schweiger, Heinz Petters, Marianne Nentwich, Heinz Marecek, Thaddäus Podgorski, Katharina Stemberger, Erich Padalewski, Wolfgang Böck, Hary Prinz, Christian Spatzek, Brigitte Neumeister, Harald Serafin, Reinhard Reiner, Manfred Schmid, Alexander Strobele, Vit Herzina, Elke Hagen, Gudrun Golob, Stephan Paryla, Catherine Oborny, Eva Pölzl, Peter Horak, Robert Ritter, Roman Skoda, Jiri Klem, Bohumil Svarc, Ricanek Svatopiunk, Peter Gulan, Mirjam Slamar, Silvio Szücs, Wolfgang Pappler

2000

thumbnail
Film: Der Bockerer III -Die Brücke von Andau ist ein österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 2000 von Franz Antel. Es handelt sich um den dritten Teil der Der Bockerer-Reihe. Im Mittelpunkt des Films steht der Ungarische Volksaufstand von 1956.

Stab:
Regie: Franz Antel
Drehbuch: Franz Antel, Kurt Huemer, Carl Szokoll
Produktion: Dieter Pochlatko, Paul-Heinz Knipp
Musik: Gerhard Heinz
Kamera: Hans Selikovsky
Schnitt: Charlotte Müllner

Besetzung: Karl Merkatz, Alexander Wussow, Caroline Vasicek, Heinrich Schweiger, Heinz Petters, Volker Schmidt, Marianne Nentwich, Heinz Marecek, Thaddäus Podgorski, Dolores Schmidinger, Katalin Szántó, Adi Hirschal, Herbert Pendl, Gideon Singer, Ljubomir Dimov, Mischa Fernbach, Fritz Goblirsch, Gudrun Golob, Kurt Huemer, Alfons R. Karg, Reinhard Reiner, Valentin Schreyer, Michael Walde-Berger, Gunter Ziegler

1996

thumbnail
Film: Der Bockerer II -Österreich ist frei ist ein österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 1996 von Franz Antel. Es handelt sich um den zweiten Teil der Der Bockerer-Reihe.

Stab:
Regie: Franz Antel
Drehbuch: Franz Antel, Carl Szokoll, Kurt Huemer, Beatrice Ferolli
Produktion: Dieter Pochlatko
Musik: Gerhard Heinz
Kamera: Helmut Pirnat
Schnitt: Charlotte Müllner

Besetzung: Karl Merkatz, Ida Krottendorf, Sascha Wussow, Caroline Vasicek, Heinrich Schweiger, Heinz Petters, Gennadi Vengerov, Marianne Nentwich, Heinz Marecek, Thaddäus Podgorski, Dolores Schmidinger, Michael Schottenberg, Erich Padalewski, Stephan Paryla, Natalia Ionova, Gideon Singer, Reinhard Reiner, Ilse Peternell, Gudrun Golob, Ludwig Hirsch, Walter Langer, Elvira Neustaedtl, Friedrich Schwardtmann, Vladimir Skal

1992

thumbnail
Film: Operation Radetzky: Widerstand gegen Hitler (TV-Dokumentation)

1977

thumbnail
Film: Casanova & Co.

"Carl Szokoll" in den Nachrichten